Gleichstellung

© Rawpixel/stock.adobe.com

Das Thema Gleichstellung wird an der WWU im Sinne des Gendermainstreaming als Querschnittsaufgabe verstanden und ist in alle Strukturen und Prozesse der Universität integriert. Die Gleichstellungspolitik an der WWU hat zwei Schwerpunkte gesetzt: die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie Frauen bei ihrer wissenschaftlichen Karriere zu fördern. Die gezielte Unterstützung der Gleichstellungsarbeit und die enge Zusammenarbeit mit dem Büro für Gleichstellung gehören zum Selbstverständnis der Personalentwicklung.

Auf dieser Seite finden Sie Fortbildungsangebote der Personalentwicklung, des Büros für Gleichstellung für Mitarbeiter*innen in Technik und Verwaltung, (Nachwuchs-) Wissenschaftler*innen und Führungskräfte rund um das Thema Gleichstellung und Chancengleichheit.

Ebenso finden Sie hier Veranstaltungen für Männer und Frauen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

M*i*T Perspekti*V*e

Die Weiterbildungsreihe M*i*T Perspekti*V*e ist ein Angebot des Büros für Gleichstellung speziell für Frauen (LGG §11). Die Seminarreihe ist die Fortführung der Reihe „Volltreffer“ und wird im Jahr 2020 zum 14. Mal angeboten.

Angesprochen werden hier weibliche Beschäftigte der Universität aus dem Bereich MTV, können jedoch auf Anfrage – sofern freie Plätze vorhanden sind – auch von weiblichen wissenschaftlich Beschäftigten besucht werden. Zwei der Seminare sind im Rahmen der Vereinbarkeit von Beruf und Familienpflichten auch für Männer zugänglich, in denen sie herzlich willkommen sind:
1. "Drum prüfe wer sich länger bindet...- Finanzstrategien" und
2. "Dafür bin ich noch zu jung - Vorsorgevollmacht und Testament"

Aufgrund der aktuellen Situation können derzeit keine Präsenzseminare stattfinden. Aber nutzen Sie doch die Möglichkeit an den folgenden Web-Seminaren teilzunehmen:

Drum prüfe wer sich länger bindet...
Gewaltfreie Kommunikation

Veranstaltungen M*i*T Perspekti*V*e:

Dafür bin ich noch zu jung
Drüm prüfe wer sich länger bindet...
Die gesetzliche Rente I
Die gesetzliche Rente II
Zusätzliche Altersvorsorge
Gewaltfreie Kommunikation
Mut statt Hormone
Der Brei ist heiss
Selbstcoaching und Achtsamkeit
Selbstmanagement - Ressourcen fördern
Selbstvertrauen und soziale Kompetenz
Souverän auftreten
Stress lass nach
Umgang mit Kritik und Feedback geben

Veranstaltungen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Die Begleitung von hilfs- oder pflegebedürftigen Angehörigen und die Klärung von Fragen der Familienplanung mit Kindern stellen Beschäftigte in verschiedenen Lebens- und Karrierephasen vor vielfältige Herausforderungen.
Folgende Veranstaltungen können Sie unterstützen, Familie und Beruf noch besser miteinander in Einklang zu bringen:

Vereinbarkeitsseminar 2020: Bedürfnisse klären und Klartext sprechen

Save the Date:
Im Herbst 2020 bietet Elterncoach, Nils Seiler, in Kooperation mit dem Servicebüro Familie zum vierten Mal einen Väter-Workshop an. Interessiert? Sichern Sie sich Ihren Platz und melden Sie sich direkt an:

Super Dad!? - Väter zwischen Kindern und Karriere

Darüber hinaus finden Sie weitere Informations- und Beratungsangebote auf dem Familienportal der WWU.

Gendermittel-Pooling

Förderung der Gleichstellungsaktivitäten der DFG-geförderten Exzellenzcluster, SFBs und Graduiertenkollegs

Seminare zu Themen: Karriereentwicklung innerhalb der Wissenschaft, Kommunikationstrainings/Argumentieren, Einführung in das Coaching, Einführung in das Mentoring, Einführung in die Kollegiale Beratung ... und viele mehr!

Coaching: Frauen aus den DFG-geförderten Projekten können mit Hilfe der professionellen Beratung durch Reflexion des eigenen Verhaltens neue Sichtweisen und Kompetenzen entwickeln.

Kinderbereuung: Bei Tagungen, Kongressen oder Seminaren können Sie als Teilnehmerin mit Kind kostenlos die Back-up-Betreuung nutzen. Die Betreuung findet entweder vor Ort statt oder in den zentral gelegenen Räumlichkeiten des pme Familienservices.

Aufgrund der Zielstellung der DFG, Frauen in der Wissenschaft zu stärken, ist ein Großteil der Angebote ausschließlich an Wissenschaftlerinnen adressiert. Sensibilisierungsmaßnahmen und Angebote Kinderbetreuung sind hingegen auch für die Wissenschaftler geöffnet. Mehr zum Gendermittel-Pooling erfahren Sie hier.

Aktuelle Veranstaltungen des Gendermittel-Pooling:

Mutter und Wissenschaftlerin sein während und nach der Pandemie
Selbstpräsentation auf dem wissenschafltichen Parkett

Erstklassig!

Erstklassig! ist ein Stipendienprogramm mit 18-monatiger Laufzeit. Es richtet sich an herausragende Postdocs, Habilitandinnen, Habilitierte sowie Juniorprofessorinnen aller Fachbereiche der WWU und bietet diesen gezielte Unterstützung auf dem Weg zur Professur.

Das Programm soll den Erfahrungsaustausch und den Transfer von Know-How mit erfahrenen Professorinnen ermöglichen, eigene Karriereplanungen unterstützen, sowie auf Forschungs- und Führungsaufgaben vorbereiten. Dabei sollen auch die kollegiale Beratung und die Vernetzung mit anderen herausragenden Wissenschaftlerinnen gefördert werden. Mehr zum Programm erfahren Sie hier.

Frauen managen Hochschule

„Frauen managen Hochschule“ ist ein Weiterqualifizierungsprogramm der WWU Münster für Wissenschaftlerinnen mit dem Ziel der Förderung und Weiterqualifizierung von Wissenschaftlerinnen für Aufgaben des Hochschulmanagements. Das Programm, das einen Überblick zu den rechtlichen und institutionellen Rahmenbedingungen im Hochschulmanagement sowie den Grundprinzipien und Instrumenten der Steuerung und des Managements von Wissenschaftseinrichtungen vermittelt, zielt nicht nur auf die Herausbildung von Kompetenzen im Bereich Wissenschafts- und Hochschulmanagement sondern auch auf eine weiterführende Persönlichkeitsentwicklung.

Das Programm „Frauen managen Hochschule“ schließt mit einem Zertifikat der Universität Münster ab. Mehr zum Programm erfahren Sie hier.