Gleichstellung und Diversität

Unsere Vision ist, eine Forschungsgemeinschaft zu sein, in der alle Mitglieder die gleichen Möglichkeiten haben, ihr Potenzial voll auszuschöpfen, und unterstützt werden, einen umfassenden Beitrag zur Forschung und zur Gemeinschaft zu leisten. Der Abbau von Ungleichheiten und die Wertschätzung von Vielfalt ermöglichen uns allen, erfolgreich zusammenzuarbeiten.

Mathematik Münster als gleichberechtigten, vielfältigen und integrativen Raum auszugestalten, ist für unseren Erfolg und unsere wissenschaftliche Exzellenz von grundlegender Bedeutung.

  • Gleichstellung

    Förderung von Wissenschaftlerinnen auf allen Karrierestufen

    Wir unterstützen unterrepräsentierte Gruppen und streben eine stärkere Gleichstellung der Geschlechter auf allen Ebenen an, z. B. durch etablierte Programme wie die MATHRIX-Professur, die Ada Lovelace-Fellowships für exzellente Doktorandinnen und das MINT-Mentoring-Programm für herausragende Masterstudentinnen.

  • Professorinnen

    Professorinnen

    Wir ermutigen Wissenschaftlerinnen, sich auf offene Professuren an der WWU zu bewerben.

    Mit unserem MATHRIX-Juniorprofessur-Programm gewinnen wir Postdocs in einem frühen Stadium ihrer akademischen Karriere.
    Die Fakultät für Mathematik und Informatik hat das MATHRIX-Programm eingerichtet, um die Geschlechtergleichstellung in den mathematischen Wissenschaften zu fördern. Zu diesem Zweck haben wir zwei Assistenzprofessuren mit attraktiven Einstiegspaketen eingerichtet.


    Mehr Informationen über die MATHRIX Professuren

    Programme für Professorinnen des Büros für Gleichstellung der WWU

  • Postdocs

    Das eigene Forschungsprofil etablieren

    Wir ermutigen Mathematikerinnen eine akademische Karriere anzustreben und unterstützen unsere Postdocs vom Bewerbungsprozess an. Angefangen bei der Sensibilisierung für die "Quote" von Bewerberinnen und offenen Stellen, später dann durch Workshops und  Mentoring.

    Mehr über das Mathematics Münster Postdoc Programm.


    Warum nicht direkt auf eine Mathrix -Juniorprofessur bewerben?

    WWU Genderpooling: Workshop-Angebote für DFG-finanzierte Wissenschaftlerinnen

    Programm für Nachwuchswissenschaftlerinnen vom WWU-Gleichstellungsbüro

  • © commons.wikimedia.org

    Promovierende

    In Mathematik promovieren

    Wir ermutigen Studentinnen in der Mathematik zu promovieren und unterstützen unsere Doktorandinnen vom Bewerbungsprozess an: Angefangen bei der Sensibilisierung für die "Quote" von Bewerberinnen und offenen Stellen, später dann durch Workshops und Mentoring.

    Ada Lovelace Fellowships für Promovierende:

    Das Ziel des Ada Lovelace-Programms ist, herausragende Mathematikerinnen und Informatikerinnen für eine Promotion in Münster zu gewinnen. Dazu wird eine 25%-Aufstockung der Promotionsstelle vergeben.  Die Auswahl der Fellows durch den AfWiN (Ausschuss für Forschung und Wissenschaftlichen Nachwuchs) basiert auf den bereits erbrachten akademischen Leistung und Noten im Bachelor- und Master-Studium.


    Programme für Nachwuchswissenschaftlerinnen vom WWU-Gleichstellungsbüro

    WWU Genderpooling: Workshops für DFG-finanzierte WIssenschaftlerinnen

  • Master

    MINT-Mentoring für Master-Studentinnen

    Der Fachbereich Mathematik und Informatik bietet für alle Studentinnen, die eine Masterarbeit in Mathematik oder Informatik schreiben, eine Mentoring-Gruppe mit einer Doktorandin oder Postdoc als Mentorin und drei Studentinnen als Mentees an. In Gruppen- und Einzeltreffen lernen die Mentees durch Erfahrungsaustausch von der Mentorin. Insbesondere werden die Mentees dabei unterstützt, ihre Masterabeit zu schreiben, ihre weitere berufliche Zukunft zu planen und ihre Kompetenzen und Fähigkeiten weiterzuentwickeln.
    Bei Interesse senden Sie bitte eine E-Mail an gleich10@uni-muenster.de.


    Master of Science Programm Mathematics Münster

Hamenstaedt-1-dsc 0109
© MM/vl

Veranstaltungen und Seminare

Wir bieten Seminare und Veranstaltungen mit Frauen im Mittelpunkt an, die sich an ein breites Publikum oder speziell an Frauen richten.
Zum jährlichen Internationalen Tag "Women in Math" bieten wir verschiedene Veranstaltungen an, z.B. Soft-Skill-Trainings oder die Einladung von Referentinnen. Im Rahmen des Ada Lovelace-Seminars erhalten unsere Fellows eine Urkunde für ihre Leistungen und haben die Möglichkeit, ihre Forschungsarbeit vor dem gesamten Fachbereich zu präsentieren.
In regelmäßigen Abständen werden Netzwerkveranstaltungen wie ein Stammtisch und Seminare für Frauen angeboten, z.B. zu den Themen Führung, Kommunikation und Präsentationstechniken.

Jahnke Schedensack
© WWU - Kathrin Kottke

MATHRIX-Juniorprofessuren

  Die MATHRIX-Juniorprofessuren wurde als Beitrag zur Geschlechtergleichstellung in den mathematischen Wissenschaften ins Leben gerufen. Dazu wurden zwei Juniorprofessuren mit einer attraktiven Ausstattung geschaffen, die jeweils für 3+3 Jahre laufen und regelmäßig wiederbesetzt werden.

MATHRIX-Professorinnen der mathematischen Institute

  • Jun.-Prof. Dr. Kristin Courtney, Mathematisches Institut (seit 2022)
  • Jun.-Prof. Dr. Anna Gusakova, Institut für Mathematische Stochastik (seit 2021)
  • Jun.-Prof. Dr. Theresa Simon, Institut für Angewandte Mathematik (seit 2021)
  • Jun.-Prof. Dr. Aleksandra Kwiatkowska, Institut für Mathematische Logik und Grundlagenforschung (seit 2020)
  • Jun.-Prof. Dr. Franziska Jahnke, Institut für Mathematische Logik und Grundlagenforschung, Gebiet Modelltheorie von Körpern (seit 2017)
  • Jun.-Prof. Dr. Mira Schedensack, Angewandte Mathematik: Institut für Analysis und Numerik, Gebiet Numerik partieller Differentialgleichungen (2017-2019)

Ada Lovelace Chalon Portrait
© commons.wikimedia.org

Ada Lovelace Fellowships für Doktorandinnen

Das Ziel des Ada Lovelace-Programms ist, herausragende Mathematikerinnen und Informatikerinnen für eine Promotion in Münster zu gewinnen, durch Vergabe von einer 25%-Aufstockung der Promotionsstelle. Die Auswahl der Fellows durch den AfWiN (Ausschuss für Forschung und Wissenschaftlichen Nachwuchs) basiert auf den bereits erbrachten akademischen Leistung und Noten im Bachelor und Master-Studium.

Die Ada Lovelace Fellowships 2021 wurden vergeben an:

  • Judith Lutz (Arbeitsgruppe Prof. Deninger)
  • Azul Fatalini (Arbeitsgruppe Prof. Schindler)
  • Luisa Meinke (Arbeitsgruppe Prof. Hellmann)

Diversity

Wir glauben, dass Vielfalt unser Leben und unsere Forschung reicher und besser macht. Die Integration vieler verschiedener Perspektiven von unterschiedlichen Menschen führt zu besseren Ideen und einer stärkeren Gemeinschaft.
Mathematik Münster ist ein Ort für alle Forscherinnen und Forscher, unabhängig von ihrem kulturellen oder religiösen Hintergrund, ihrer Behinderung, ihrer sexuellen Orientierung oder ihrer ethnischen Herkunft.
Menschen mit Behinderungen sind Teil unserer Gemeinschaft und erhalten Angebote, die sie bei der Teilhabe am Alltag in Mathematik Münster unterstützen.

Gegenseitiger Respekt, Weltoffenheit, Internationalität und Perspektivenvielfalt: Aus der Mitte der Gesellschaft heraus lebt die WWU Diversität in allen Dimensionen. Die Vielfalt der Universitätsmitglieder mit ihren individuellen Eigenschaften, Kompetenzen und Perspektiven sind Antrieb und Auftrag zugleich. (WWU)