Promovieren in Münster

Profitieren Sie von der anregenden Atmosphäre am Fachbereich und nutzen Sie die Möglichkeit, mit internationalen Gästen ins Gespräch zu kommen, zusammen zu arbeiten und zu netzwerken.
Mmgs-welcome-7
© MM/vl

Gemeinsam zur Promotion


Der Exzellenzcluster Mathematik Münster bietet Promovierenden in mathematischen Bereichen ein hervorragendes Forschungsprofil und - im Rahmen der Mathematics Münster Graduiertenschule - eine exzellente wissenschaftliche Ausbildung, um ihre Kompetenzen für den zukünftigen beruflichen Erfolg zu stärken. Die Betreuung durch die Professorinnen und Professoren gewährleistet eine kontinuierliche und zielgerichtete Weiterentwicklung der fachlichen Kompetenz und der persönlichen Ziele der Doktorandinnen und Doktoranden. Die MentorInnen fördern eine transparente und offene Fortschrittskontrolle. Darüber hinaus wird eine Reihe von Seminaren, Vorträgen und Veranstaltungen angeboten, um den Horizont zu erweitern und benachbarte mathematische Gebiete kennenzulernen.

Tafel Kreide Cyan Rgb
© MM

Bewerbungen für Promotionsstellen

Ausschreibungen für Promotionsstellen werden im Frühjahr und im Herbst jeden Jahres veröffentlicht.

Falls Sie eine Promotion in einer unserer Arbeitsgruppen planen, bewerben Sie sich doch auch auf eine unserer Ada Lovelace Fellowships. Die Auswahl der Fellows durch den AfWiN (Ausschuss für Forschung und Wissenschaftlichen Nachwuchs) basiert auf den bereits erbrachten akademischen Leistung und Noten im Bachelor und Master-Studium. Falls Sie erfolgreich sind, wird Ihre Promotionsstelle für bis zu 3 Jahre um eine 25% Stelle aufgestockt  und Sie erhalten zusätzlich eigene Reise- und Sachmittel.

Mmgs Logo Web Rgb
© MMGS

Mathematics Münster Graduiertenschule (MMGS)

Die MMGS verbindet die promovierenden Mathematikerinnen und Mathematiker an der Universität Münster und fördert exzellente Forschung und Lehre in zahlreichen mathematischen Bereichen.

MMGS-Mitglieder profitieren von den Vorzügen des Exzellenzclusters, wie z.B. der Finanzierung von Konferenzreisen oder Summer Schools, der Möglichkeit zur Mitorganisation von wissenschaftlichen Veranstaltungen und der Teilnahme an zahlreichen Networking-Treffen und Veranstaltungen.

Die Mathematics Münster Graduiertenschule (MMGS) wurde im Juni 2019 gegründet. Die MMGS ist ein gemeinsames Graduiertenprogramm des Exzellenzclusters Mathematics Münster und der mathematischen Institute der Universität Münster.
 

MM-Mentoring
© MM

Mentoring

Herzstück des Promotionsprogramms ist das Mentoring: Professorinnen und Professoren der mathematischen Institute begleiten die Promovierenden während ihrer Zeit in Münster. In einem Reflexionsgespräch nach der Hälfte der Vertragslaufzeit wird gemeinsam besprochen, wie die Entwicklung im Hinblick auf Kompetenzen für das jeweilige Karriereziel verlaufen ist und wie nächste Schritte aussehen könnten.
 

Kooperationen und Netzwerke


Durch das Young Mathematician Conference Network  erhalten Promovierende und Postdocs gemeinsam mit anderen Postdocs und Doktorand:innen die Möglichkeit eigenverantwortlich Konferenzen und Summer Schools zu organisieren. Der Cluster unterstützt das Vorhaben finanziell und organisatorisch.

Visiting Doctoral Researchers: Für ein gemeinsames Forschungsprojekt, zum Anwerben vielversprechender zukünftiger Postdocs oder im Rahmen einer Doppelbetreuung können exzellente Doktorandinnen und Doktoranden für 1-6 Monate nach Mathematik Münster eingeladen werden. Lebenshaltungskosten und Reisekosten werden erstattet. Die Bewerbungen sind von den einladenden Investigators einzureichen.

Der Cluster stellt Reisemittel für internationale Kooperationen und Konferenzbesuche für alle Promovierenden zur Verfügung. Diese können unkompliziert über das interne Portal beantragt werden.

Erfahrungsaustausch: MM Connect ist das Vernetzungsseminar von Nachwuchswissenschaftler:innen innerhalb des Fachbereichs und über Arbeitsgruppen hinweg.

Fotolia 169133419 S
© WWU - Jan Lehmann

Forschungsaufenthalte für MMGS-Promovierende

Reise- und Forschungsaufenthaltsmöglichkeiten für Doktorandinnen und Doktoranden im Rahmen der Internationalisierung am Exzellenzcluster Mathematik Münster: Dynamics – Geometry – Structure.

Going Abroad: Doktorand:innen der Mathematik Münster haben die Möglichkeit, für kurze und lange intensive Forschungsaufenthalte, zur vertieften Zusammenarbeit an Projekten und zur Stärkung der internationalen Forschungsnetzwerke für bis zu 6 Monate ins Ausland zu gehen. Es ist eine finanzielle Unterstützung (Lebenshaltungskosten, Reisekosten, Studiengebühren) vorgesehen. Bewerbungen sind von den Promovierenden der MMGS inklusive unterstützender Stellungnahmen eines Mathematik Münster-Investigators und der Gastinstitution einzureichen.

Fachliche und überfachliche Kompetenzen

Vorträge, Oberseminare, Kolloquien: Zu den mathematischen Veranstaltungen des Fachbereichs werden gezielt Postdocs und Promovierende als Vortragende und Teilnehmende eingeladen. Die Vortragskultur ist integraler Teil des Wissensaustauschs und der Wissenserweiterung.

Zusatzqualifikation und Karriereplanung: Das WWU Graduate Centre bietet ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm an, welches sich in vier Module gliedert: (1) akademisches Arbeiten, (2) Softskills und fachübergreifende Kompetenzen, (3) Karriereplanung und -orientierung und (4) Networking – Austausch – Kultur.

Hochschuldidaktik: Angebote des Zentrums für Hochschullehre mit Kursprogrammen und verschiedenen Beratungsangeboten, u.a. Kompetenzerweiterung für digitale Lehr-Lern-Formate.

Drittmittelkompetenz: Die SAFIR-Forschungsförderberatung berät und unterstützt Promovierende und Postdocs bei der Einwerbung und der strategischen Nutzung von Drittmitteln.

Gleichstellung und Diversität

Weiterbildungsmaßnahmen der WWU, z.B. das Frauen-Mentoring-Programm „Erstklassig!“.

„Frauen-Netzwerk“: regelmäßiges Treffen der Professorinnen und Nachwuchswissenschaftlerinnen.

Verlängerung des Arbeitsvertrags während der Mutterschutzphase oder familienbedingter Auszeit möglich.

Ein-Personen-Büros mit geeigneter Ausstattung für Schwangere und junge Eltern.

Verbesserter Wiedereinstieg nach familienbedingter Auszeit durch zusätzliche Reise- und Gästemittel, SHK-Mittel, etc.

Unterstützung der Mitnahme des Kindes und einer Kinderbetreuung bei Dienstreisen.