Neuerscheinungen

Cover
© De Gruyter

Philipp Pabst: Die Bedeutung des Populären. Kulturpoetische Studien zu Benn, Böll und Andersch 1949–1959 (Studien zur deutschen Literatur Bd. 225). De Gruyter: Berlin, 2022, ISBN: 978-3-11-073960-2

Welche Funktionen haben etwa der Schauspieler James Dean, die Zeitschrift Reader’s Digest oder eine Werbeanzeige für Persil in Gottfried Benns später Lyrik, in Heinrich Bölls Kriegsprosa sowie in Alfred Anderschs Rundfunkarbeiten? Dem Populären der 1950er Jahre wurde von literaturwissenschaftlicher Seite bislang allenfalls sporadische Aufmerksamkeit geschenkt, systematisch hat man seine Rolle für die Literatur der Zeit kaum befragt. Die Untersuchung profiliert das Populäre als einen neuralgischen Punkt der Literatur der frühen Bundesrepublik.

Dr. Philipp Pabst

Cover
© Metzler

Christoph Strosetzki: Handarbeit und Kopfarbeit. Humanistenwissen für Berufe im Siglo de Oro. Metzler: Stuttgart, Mai 2022, ISBN: 978-3-662-64164-4

In der frühen Neuzeit beschäftigen sich zahlreiche Texte mit Berufen, indem sie das jeweils erforderliche Wissen, einzelne Aufgabenfelder, Zweck, Ursprung und Prestige darstellen. Humanistisch ist der Argumentationsgang, insofern er meist vom Menschen ausgeht. Prägend ist dabei die antike Vorstellung vom Vorrang der Kopfarbeit vor der Handarbeit. 

Prof. Dr. Christoph Strosetzki

Cover
© Editions L'Harmattan

Timothée Pirard: Céline décadent. De Nietzsche à la mystique. L'Harmattan: Paris, Mai 2022, ‎ ISBN: 978-2140258367

Céline a lu Nietzsche. Ce livre comble une lacune desétudes céliniennes : aucune monographie n'a jusqu'ici décrit précisément le rapport complexe que Céline a entretenu avec la pensée de Nietzsche. Guidé par le fil conducteur de la décadence, le lecteur suit l'évolution de la pensée de Céline depuis un décadentisme fin de siècle jusqu'à une mystique noire dont l'antisémitisme est le culte. Céline prend ainsi place au sein d'une génération d'intellectuels européens, tous héritiers d'un dix-neuvième siècle marqué par des interprétations variées de Nietzsche. Grâce à de nombreuses études sur Céline ou Nietzsche écrites en allemand, et traduites ici pour la première fois, la confrontation des deux corpus permet de mieux comprendre les sources et les causes du décadentisme célinien.

Dr. Timothée Pirard

Cover
© Wallstein

Tom Kindt, Marcel Lepper und Kai Sina (Hrsg.): Poetik der Mitte. Walter Kempowski im literatur- und ideengeschichtlichen Kontext. Wallstein Verlag: Göttingen, April 2022, ISBN: 978-3-8353-3846-3

In seinen monumentalen Textcollagen sucht Walter Kempowski die politische und ästhetische Mitte. Er bringt Erzähltradition und Avantgarde zusammen. Analysiert er das historische Versagen des Bürgertums, dann lässt er die Beteiligten selbst zu Wort kommen. Die Beiträger fragen nach den literarischen und ideengeschichtlichen Konstellationen eines großen Prosaisten, dessen umfangreiches Archiv die Akademie der Künste, Berlin, bewahrt. Mit Beiträgen von: Frieder von Ammon, Daniel Fulda, Hanna Engelmeier, Maren Horn, Matthias Löwe, Edo Reents, Mark Schweda u.a.

Prof. Dr. Kai Sina

Cover
© Peter Lang

Rebecca Schlieckmann: Der Übergang von der Primar- in die Sekundarstufe im Fach Englisch – eine Frage der Einstellung? Eine empirische Studie zu den Einstellungen von Englischlehrkräften der Grundschule und des Gymnasiums. Peter Lang: Berlin et al., März 2022, ISBN: 978-3-631-86693-1

Der Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule wird noch immer als Meilenstein in der Lernbiographie von Schülerinnen und Schülern betrachtet. Seit der Einführung des Englischunterrichts im Primarstufenbereich ist die Umsetzung dessen am Übergang ein zentrales Thema für Englischlehrkräfte der Grundschulen und weiterführenden Schulen. Die Autorin greift diese Thematik auf und setzt sich mit der Frage auseinander, welche Rolle die Lehr-Lern-Einstellungen der Englischlehrkräfte bei der Gestaltung des Übergangs spielen. Im Rahmen einer interschulischen Kooperation von Englischlehrkräften setzt die Autorin Fragebögen und Leitfadeninterviews ein, um deren Einstellungen zu erfassen und Faktoren zu erheben, die eine längerfristige interschulische Kooperation begünstigen.

Dr. Rebecca Schlieckmann

Cover
© Metzler

Claudia Lieb: Germanistiken. Zur Praxis von Literatur- und Rechtswissenschaft 1630‒1900. Metzler: Berlin/Heidelberg, März 2022, ISBN: 978-3-662-63696-1

Die Studie evaluiert zentrale Praktiken der Herstellung und Zirkulation wissenschaftlichen Wissens über Literatur und Recht in den sich sukzessive formierenden Germanistiken vor und während ihrer akademischen Institutionalisierung. Damit knüpft sie an die Geschichte der deutschen Philologie, die Forschung zu Law and Literature und die jüngere Wissenschaftsgeschichte mit ihrem Augenmerk auf Praktiken wissenschaftlichen Austauschs und kollaborativer Wissensproduktion an.

PD Dr. Claudia Lieb

Cover
© Editio Gryphus

Marco Schöller (Hg.): Im Bann von Mekkas Toren. Orientalismus in der deutschsprachigen Dichtung: Ein Lesebuch, 1836–1843, ‎ Editio Gryphus: Hamburg, Februar 2022, ISBN: 978-3947493005

Der Band versammelt mehr als 260 deutschsprachige Dichtungen mit Orientbezug von über 150 Autorinnen und Autoren. Fast alle Texte sind zwischen 1836 bis 1843 zum ersten Mal veröffentlicht worden, und nur bei den Übertragungen fremdsprachiger Gedichte wurden Texte aufgenommen, die einige Jahre danach gedruckt wurden. Unter den fremdsprachigen Gedichten sind Texte von Béranger, Byron, Hugo, Lamartine, Mickiewicz, Motherwell, Puschkin, Quinet und anderen, die im Original und in zeitgenössischen deutschen Übersetzungen geboten werden.

Prof. Dr. Marco Schöller

Cover
© Ediciones Cátedra

Javier García Albero (edición y traducción) Hermann Sudermann: Doña Preocupación.  Ediciones Cátedra: Madrid, Februar 2022, ISBN: 978-84-376-4376-2

Con la presente edición de "Doña Preocupación", primera novela de Suddermann, recuperamos uno de los autores más injustamente olvidados de la literatura alemana. La obra, basada en parte en sus propias experiencias de infancia y juventud, refleja temas y motivos fundamentales de su época, como el determinismo, plasmado en su (anti)héroe, Paul, el papel de la Iglesia, el especulacionismo y el capitalismo, los conflictos familiares, la posición social de la mujer o los conceptos del deber y de la honra, que quedan entretejidos a lo largo de una trama que el autor conduce hacia un desenlace esperanzador.

Dr. Javier García Albero

Cover
© Königshausen & Neumann

Irmgard Scharold (Hrsg.): Dante intermedial. Die Divina Commedia in Literatur und Medien. Königshausen & Neumann: Würzburg, Februar 2022, ISBN: ‎ 978-3826055881

Die Beiträge zeichnen das facettenreiche Nachleben der ,Divina Commedia’ in zeitgenössischen Adaptionen und Neubearbeitungen nach. Neben der Frage nach der ungebrochenen Attraktivität von Dantes Hauptwerk bei heutigen Intellektuellen und Kreativen steht auch die Diskussion der Funktionen von DC-Reminiszenzen in neueren Genres und Medien wie Kriminalroman, Film, Comic, Hör- und Videospiel etc. im Zentrum des wissenschaftlichen Interesses. Aus einer medienästhetischen Perspektive werden die medialen Verfahren sowie die Konsequenzen des Medienwechsels und der Gattungshybridisierung reflektiert.

PD Dr. Irmgard Scharold

Cover
© transcript

Leopold Lippert, Ralph J. Poole (Hgg.): The Politics of Gender in Early American Theater. Revolutionary Dramatists and Theatrical Practices. transcript: Bielefeld, Februar 2022, ISBN: 978-3-8376-5253-6

In the late 18th and early 19th centuries, the American theater emerged as a crucial cultural space for debates around gender stereotypes, gendered conduct, sexual desire, the politics of intimacy and domesticity, female authorship, as well as the complex intersections of gender and other markers of cultural difference, such as race, ethnicity, socioeconomic class, age, or nation. This collection explores the role of gender in the formation of American theatrical culture in this period.

Dr. Leopold Lippert

Cover
© ibidem

Corinna Koch, Michaela Rückl (Hrsg.): Au carrefour de langues et de cultures: Mehrsprachigkeit und Mehrkulturalität im Französischunterricht. ibidem: Stuttgart, 2022, ISBN: 9783838214948

Der vorliegende Band widmet sich aktuellen Herausforderungen der Mehrsprachigkeitsdidaktik im schulischen Französischunterricht und liefert in drei großen thematischen Blöcken innovative Ansätze zu mehrsprachigen Lehrkonzepten sowie Lehr-/Lernmaterialien, zur mehrsprachigen Sprachproduktion, die bisher noch wenig beachtet wurde, und zur mehrsprachigkeitsdidaktischen Lehrkräftebildung als Grundvoraussetzung für eine sachkundige Unterrichtsgestaltung.

Dr. Corinna Koch

Cover
© Metzler

Christoph Strosetzki (Hg.): 200 Jahre Nationalphilologien. Von der Romantik zur Globalisierung. Metzler: Stuttgart, November 2021, ISBN: 978-3-476-05813-3

Die Beiträge dieses Bandes verfolgen eine Standortbestimmung der Philologien, die – ausgehend vom Volksgeist des 19. und der Kulturkunde des 20. Jahrhunderts – sich im 21. Jahrhundert neu positionieren müssen. Die einzelnen Beiträge gehen auf Fragen ein wie: Welche Veränderungen treten mit zunehmender Globalisierung ein? Gehen die Nationalliteraturen immer mehr in der sog. "Weltliteratur" auf? Sie behandeln Themen der Literaturgeschichtsschreibung, der Kanonisierung, der Komparatistik und auch Zukunftsfragen.

Prof. Dr. Christoph Strosetzki

Cover
© de Gruyter

Caroline Kögler, Jesper Reddig u. Klaus Stierstorfer (Hgg.): Citizenship, Law and Literature. de Gruyter: Berlin/Boston, November 2021, ISBN: 9783110749632

Der Sammelband ist in der de Gruyter-Reihe "Law and Literature" erschienen. Er konzentriert sich erstmals darauf, wie Konzepte der Staatsbürgerschaft das seit Langem bestehende Feld von Recht und Literatur diversifizieren und stimulieren, und umgekehrt. Der Band eröffnet neue Möglichkeiten für das wissenschaftliche Verständnis von Staatsbürgerschaft entlang zweier Achsen: Staatsbürgerschaft-als-Literatur: Staatsbürgerschaft erzwingen und Staatsbürgerschaft-in-Literatur: Staatsbürgerschaft konzeptualisieren.

Dr. Caroline Kögler

Dr. Jesper Reddig

Prof. Dr. Klaus Stierstorfer

Cover
© Erich Schmidt

Ralf Junkerjürgen, Christian Wehr u. Christian von Tschilschke (Hgg.): Klassiker des französischen Kinos in Einzeldarstellungen. Erich Schmidt: Berlin, Oktober 2021, ISBN: 978-3-503-19926-6

Der Band enthält 36 Einzeldarstellungen herausragender Werke des französischen Kinos und vermittelt ein kompaktes und umfassendes Panorama der französischen Filmgeschichte. Dabei werden neben den Pionieren des Kinos aus der Stummfilmzeit die wichtigsten Repräsentanten des Poetischen Realismus, der Nouvelle Vague sowie des neueren Autorenfilmes vorgestellt. Darüber hinaus finden auch große Erfolge des populären Kinos Eingang und werden in ihrer kulturhistorischen Bedeutung erschlossen.

Prof. Dr. Christian von Tschilschke

Cover
© transcript

Laura M. Reiling: Academia. Praktiken des Raums und des Wissens in Universitätserzählungen. transcript: Bielefeld, August 2021, ISBN: 978-3-8376-5885-9

Romane der Gegenwart figurieren die Universität als einen praxeologischen Raum des Wissens sowie der Wissenschaften – und deren Dekonstruktion. Sie fokussieren, auch wissenschaftskritisch, philologisches, materialbezogenes und subjektiv entwerfendes doing science. Die Studie zeigt, wie Universitätsräume und Wissenspraktiken verschränkt sind. Auch im Rückgriff auf Archivalien des Deutschen Literaturarchivs Marbach wird das faktuale Fundament fiktionalen science writings pointiert.

Dr. Laura M. Reiling

Cover
© Olms

Markus Denkler u. Jens Philipp Lanwer (Hgg.): Dialektologie und Gesprächslinguistik. Olms: Hildesheim/Zürich/New York, August 2021, ISBN: 978-3-487-15332-2

Der Band versammelt Beiträge, die sich mit dem Themenkomplex 'Sprachvariation in Norddeutschland' aus einem interaktionalen Blickwinkel befassen. In verschiedenen, primär qualitativ ausgerichteten Fallstudien werden Phänomene sprachlicher Variation und Prozesse der interaktiven Aushandlungen von bspw. Sprachbewertungen in konkreten Handlungskontexten fokussiert. Die Einzelstudien liefern auf diese Weise mikrosoziologische Einblicke in die Sphäre der alltäglichen Sprachverwendung in Norddeutschland.

Dr. Jens Philipp Lanwer

Cover
© Elsevier

Michal Marmorstein u. Katharina König (Hgg.): Adapted and emergent practices in text-based digital discourse. Elsevier: Amsterdam, August 2021

Das Sonderheft in der Zeitschrift Discourse, Context und Media versammelt Beiträge, die sich mit der interaktionalen Analyse von Messenger-Chats (WhatsApp und Facebook) befassen.

Dr. Katharina König

Cover
© Transcript

Marijana Erstić, Gregor Schuhen u. Christian von Tschilschke (Hgg.): „Madame Bovary, c’est nous!“ Lektüren eines Jahrhundertromans. transcript: Bielefeld, Juli 2021, ISBN: 978-3-8376-5284-0

Die in diesem Band versammelten dreizehn Essays gehen der bis heute anhaltenden Faszinationskraft der wohl bekanntesten Ehebrecherin der Weltliteratur nach: Gustave Flauberts Emma Bovary.

Prof. Dr. Christian von Tschilschke

Buchcover
© AVM

Anna Isabell Wörsdörfer u. Kirsten von Hagen (Hgg.): Die erinnerte Revolution - Mémoire(s) de la Révolution. AVM: München, Juni 2021, ISBN: 978-3-95477-127-1

Die Französische Revolution repräsentiert das prägende Ereignis im modernen französischen Nationalgedächtnis. Der Band widmet sich dieser revolutionären Vergangenheitsbewältigung in ihren diversen Ausprägungen vom späten 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart.

Dr. Anna Isabell Wörsdörfer

Sie vermissen Ihre Neuerscheinung (Monographie oder Herausgeberschaft)?

Vorschläge weiterer Publikationen bitte per E-Mail an: laura.reiling@uni-muenster.de