FB09
|

Vortragsrunde: "Studying Languages around the Globe"

Globus auf einem BuchGlobus auf einem Buch
© BillionPhotos.com / Fotolia

Am Montag, 3. Juni, findet um 18 Uhr im Senatssaal eine Vortragsrunde mit dem Titel "Studying Languages around the Globe" statt. Auf der Welt gibt es zwischen 6.000 und 7.000 Sprachen. Linguisten arbeiten eifrig daran, die eingeborenen Sprachen zu beschreiben bevor sie für immer verschwinden. Drei Sprachwissenschaftler teilen ihre Erfahrungen.

FB09
|

Übersetzungsworkshop mit syrischen und deutschen Dichterinnen und Dichtern

Logo des Lyrikertreffens MünsterLogo des Lyrikertreffens Münster
© Lyrikertreffen Münster

Im Rahmen des Lyrikertreffens Münster findet am Freitag, 24. Mai, in Kooperation mit den Instituten für Arabistik und Islamwissenschaft sowie Niederländische Philologie eine besondere Veranstaltung für Studierende und alle Lyrikinteressierten statt: der Übersetzungsworkshop "Deine Angst – Dein Paradies. Gedichte aus Syrien". Beginn ist um 11 Uhr.

FB09
|

Neu erschienen: Newsletter "The Larger Picture" Nr. 31

Titelbild 'The Larger Picture' Nr.31Titelbild 'The Larger Picture' Nr.31
© shutterstock/Agnieszka Gaul/goldmarie design

Mit "The Larger Picture" veröffentlicht das International Office der WWU zweimal im Semester einen Newsletter mit internationalen und interkulturellen Themen. In der neuen Ausgabe ist der Fachbereich Philologie wieder mit interessanten Berichten und Ankündigungen vertreten - dieses Mal aus dem Germanistischen Institut und dem Institut für Sinologie und Ostasienkunde.

FB09
|

Master of Arts: Fünf Institute des Fachbereichs stellen ihre Studiengänge vor

Plakat der M.A.-InformationsveranstaltungPlakat der M.A.-Informationsveranstaltung
© Fachbereich Philologie

Fünf Institute des Fachbereichs stellen am Mittwoch, den 22. Mai, ab 18 Uhr, ihre Master of Arts-Studiengänge vor: das Germanistische Institut, das Institut für Niederländische Philologie, das Institut für Nordische Philologie, das Institut für Sinologie und Ostasienkunde sowie das Romanische Seminar. Veranstaltungsort ist die Bibliothek im Haus der Niederlande.

w|l
|

Prof. Dr. Martina Wagner-Egelhaaf legt Autobiografie-Handbuch vor

Prof. Dr. Wagner-Egelhaaf mit dem Autobiografie-HandbuchProf. Dr. Wagner-Egelhaaf mit dem Autobiografie-Handbuch
© WWU - MünsterView

Prof. Dr. Martina Wagner-Egelhaaf, Germanistisches Institut, hat jüngst das dreibändige "Handbook of Autobiography/Autofiction" herausgegeben, das umfassend über Theorie und Geschichte der Autobiografie sowie autofiktionaler Formate informiert. Als bisher einziges seiner Art berücksichtigt es dabei die autobiografische Gattung weltweit.