Aktuelles aus dem Fachbereich 09 Philologie

upm/FB09
|

Ausstellung ab Januar beleuchtet Bedeutung der Kleinen Fächer

Ägyptischer Sarkophag-DeckelÄgyptischer Sarkophag-Deckel
© R. Dylka

Im Rahmen der sogenannten "Kleine-Fächer-Wochen" – einer Initiative von Hochschulrektorenkonferenz und BMBF – hat die WWU Münster einen Projektantrag mit dem Titel „WeltWeit.Unverzichtbar“ erfolgreich eingereicht. Eine Ausstellung mit einem umfangreichen Begleitprogramm beleuchtet ab Januar 2020 die Bedeutung der Kleinen Fächer.

FB09
|

Internationaler Workshop: The Jewish Book 1400-1600

Ausschnitt VeranstaltungsflyerAnkündigung auf der Institutshomepage der Jüdischen Studien
© Insitut für Jüdische Studien/British Library, MS Add. 14762
© Institut für Jüdische Studien/British Library, MS Add. 14762

Von Montag, 24. Juni, bis Donnerstag, 27. Juni, beschäftigen sich internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit der Produktion und Rezeption jüdischer Bücher in der Zeit von 1400 bis 1600. Der internationale Workshop "The Jewish Book 1400 – 1600: From Production to Reception" wird vom Institut für Jüdische Studien organisiert.

FB09
|

Neue Kooperation zwischen GSPoL und Northwestern University

Ausschnitt VeranstaltungplakatAusschnitt Veranstaltungplakat
© Graduate School Practices of Literature

Der Kooperationsvertrag zwischen der GSPoL und dem Weinberg College of Arts & Sciences soll gemeinsame Projekte sowie die Mobilität von Lehrenden und Promovierenden fördern. Am Mittwoch, den 19. Juni, um 18 Uhr, feiert die Graduate School die neue Kooperation mit einem Festvortrag von Prof. Dr. Jörg Kreienborg von der Northwestern University.

upm
|

Höchstdotierter deutscher Sachbuchpreis an Prof. Dr. Thomas Bauer verliehen

Prof. Dr. Thomas Müller mit PreisurkundeProf. Dr. Thomas Müller mit Preisurkunde
© wbg - Felix Müller

Den mit 40.000 Euro höchstdotierten deutschen Sachbuchpreis für Geisteswissenschaft hat Islamwissenschaftler Prof. Dr. Thomas Bauer von der Universität Münster bekommen. Die "Wissenschaftliche Buchgesellschaft" (wbg) ehrte sein Buch "Warum es kein islamisches Mittelalter gab" mit dem "WISSEN! Sachbuchpreis".

FB09
|

Zirkus zwischen Kunst und Wissenschaft: Residenzpräsentation "Square One"

Plakat zur Residenzpräsentation Square OnePlakat zur Residenzpräsentation Square One
© Elisabeth Zimmermann/Megin Zondervan

Im Rahmen des Kultursemesterschwerpunkts "Grenzüberschreitungen" findet am 14. Juni die Abschlusspräsentation der in Münster residierenden Zirkuskompanie "Tall Tales Company" statt. Gemeinsam mit  Studierenden der Germanistik entwickelten drei Jongleure das Stück "Square One". Die Vorstellung beginnt um 19 Uhr in der Studiobühne. Eintritt frei!

FB09
|

Literaturwissenschaftliche Tagung: 200 Jahre Nationalphilologien

20190604 Tagung Nationalphilologien Plakat Hell20190604 Tagung Nationalphilologien Plakat Hell
© Romanisches Seminar

Auf der Tagung "200 Jahre Nationalphilologien: Von der Romantik zur Globalisierung" vom 13.-15. Juni reflektieren Literaturwissenschaftlerinnen und Literaturwissenschaftler aus der Anglistik, Germanistik, Romanistik und Komparatistik über die Entstehung und Entwicklung der Nationalphilologien. Interessierte sind willkommen.

FB09
|

Die 10. dieS-Sommerschule: Tagung zum Thema Formulieren

20190603 Dies Sommerschule20190603 Dies Sommerschule
© Prof. Dr. Anne Berkemeier

Vom 13.-15. Juni 2019 findet die 10. dieS-Sommerschule für didaktisch-empirische Schreibforschung unter der Leitung von Prof. Dr. Anne Berkemeier des Germanistischen Instituts der WWU statt. In diesem Jahr widmet sich die Tagung in Form von Netzwerkspaces, Plenarvorträgen, Diskussionen und Workshops dem Thema Formulieren.

FB09
|

Gastvortrag zum Thema Translation und Weltliteraturen

Lupe auf Kalendereintrag GastvortragLupe auf Kalendereintrag Gastvortrag
© Fachbereich Philologie

Auf Einladung der Graduate School Practices of Literature (GSPoL) hält Prof. Dr. Theo D’haen, Professor für Englische Literatur an der KU Leuven, einen öffentlichen Gastvortrag mit dem Titel "A World of Translation". Der Vortrag findet am Donnerstag, den 06. Juni, um 18 Uhr im Festsaal (Schlossplatz 5) statt. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

FB09
|

Internationale Tagung: "Astrolabes in Pre-Modern Cultures"

20190527 AstrolabesAusschnitt aus dem Tagungsplakat
© Institut für Jüdische Studien/Institut für Arabistik und Islamwissenschaft

Am Mittwoch, 5. Juni, veranstaltet das Institut für Jüdische Studien gemeinsam mit dem Institut für Arabistik und Islamwissenschaft eine Tagung zum Thema "Astrolabes in Pre-Modern-Cultures". Astrolabien wurden seit der Antike unter anderem zu astrologischen und medizinischen Zwecken genutzt. Interessierte sind willkommen.

upm/kk
|

Neuer Sonderforschungsbereich am Fachbereich Philologie

Logo der Deutschen ForschungsgemeinschaftLogo der Deutschen Forschungsgemeinschaft
© Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat einen neuen Sonderforschungsbereich bewilligt. Das interdisziplinäre Großprojekt "Recht und Literatur" von den Fachbereichen Philologie und Rechtswissenschaften wird mit rund neun Millionen Euro ab dem 1. Juli gefördert. Sprecher des neuen SFB ist Prof. Dr. Klaus Stierstorfer vom Englischen Seminar.

Archiv

Die Pressemitteilungen und Homepage-News des Fachbereichs lassen sich auch per RSS-Abo beziehen:  RSS-Abo