Aktuelles aus dem Fachbereich Philologie

upm/bhe/FB09
|
© Dominik Bonatz

Ringvorlesung "Den Blick weiten: Archäologie global"

Eine öffentliche Ringvorlesung des Netzwerks "Archäologie Diagonal" lädt in diesem Semester alle Interessierten dazu ein, aktuelle archäologische Forschungen kennenzulernen. Die Vorträge führen zu Regionen, die ansonsten nicht im archäologischen Fokus der WWU stehen. Sie finden montags von 18 bis 20 Uhr im Hörsaal F2 und parallel online statt. Der Beginn ist am 18. Oktober.

FB09
|
© Inst. f. Arabistik u. Islamwissenschaft

Ringvorlesung zur Genealogie in islamischen Gesellschaften

Am Mittwoch, 20. Oktober, beginnt am Institut für Arabistik und Islamwissenschaft die öffentliche Ringvorlesung "Geneaologie als Ordnungsprinzip in islamisch geprägten Gesellschaften". Die fünf Vorträge finden mittwochs von 16 bis 18 Uhr in Präsenz statt. Es gilt die 3G-Regel. Interessierte sind herzlich willkommen.

FB09
|
© WWU - Judith Kraft

Willkommen am Fachbereich Philologie

Der Fachbereich Philologie heißt alle neuen Studierenden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter herzlich willkommen und wünscht einen erfolgreichen und guten Semesterbeginn, nun, nach drei digitalen Semestern, wieder größtenteils in Präsenz. Für Erstsemester und Hochschulwechslerinnen und -wechsler bieten die Institute und Fachschaften des Fachbereichs Philologie zum Start des Wintersemesters 2021/22 zahlreiche Einführungs- und Orientierungsveranstaltungen an.

FB09
|
© Sonja Deffner
© Germanistisches Institut

Poetikdozentur 2021 mit Kerstin Hensel

Am Montag, 25. Oktober, beginnt die vierte Poetikdozentur am Germanistischen Institut. Sie richtet sich sowohl an Studierende und Mitglieder der Universität als auch die interessierte Öffentlichkeit. Poetikdozentin Kerstin Hensel, Prosaautorin und Lyrikerin, hat ihre Dozentur mit "Närrin auf schwarzem Grund" überschrieben. Es gibt drei öffentliche Vorlesungen, einen Workshop, eine Lesung und einen Künstlerinnenabend. Geplant sind Präsenzveranstaltungen (3G).

FB09
|
© WWU

Ringvorlesung zu Universitätskulturen in Asien und Europa

Am Institut für Sinologie und Ostasienkunde findet in diesem Wintersemester die öffentliche Ringvorlesung "Asia and Europe: Universities - Students - Scholars" statt. Im Rahmen von zwölf Vorträgen, beginnend am 21. Oktober, werden vergleichend Universitätskulturen, Wege der Zusammenarbeit und der Konnex von Gesellschaft und Universität diskutiert. Interessierte können sich per E-Mail anmelden.

FB09
|
© LMET

LMET-Projekt: Konferenz und öffentliche Ausstellung

Das von der VolkswagenStiftung geförderte Forschungsprojekt "Literary Modelling and Energy Transition" veranstaltet vom 4. bis 6. Oktober eine WWU-intern zugängliche Tagung zum Thema "The Modelling of Energy Transition. Cultures / Visions / Narratives". Flankiert wird sie von der Ausstellung "The Blind Spots of Modelling" des Künstlers Tobias Becker. Der Ausstellungsbesuch ist kostenfrei.

FB09
|
© BKM

Literarische Übersetzerinnen erhalten Gastdozentur

Im kommenden Wintersemester schickt der Deutsche Übersetzerfonds im Rahmen des Zukunftsprogramms "NEUSTART KULTUR" 46 literarische Übersetzerinnen und Übersetzer im Rahmen von Gastdozenturen an deutsche Hochschulen. An die WWU werden zwei Übersetzerinnen entsendet: Bettina Bach und Friederike von Criegern, die in der Niederlandistik und Romanistik lehren werden.

FB09
|
© CfR

Internationaler Rezitationswettbewerb auf der Studiobühne

Der "Internationale Rezitationswettbewerb" wird ab diesem Jahr vom Centrum für Rhetorik, Kommunikation und Theaterpraxis (CfR) des Germanistischen Instituts veranstaltet. Die diesjährige Ausgabe am 6. November ist dem Barockdichter Paul Fleming gewidmet. Anmeldungen zur Teilnahme sind noch bis zum 1. Oktober möglich.

FB09
|
© DFG-Netzwerk "Interactional Linguistics"

Hybrides Arbeitstreffen des DFG-Netzwerks "Interactional Linguistics"

Vom 22. bis 24. September trifft sich das DFG-Netzwerk "Interactional Linguistics" zu seinem vierten Arbeitstreffen am Centrum Sprache und Interaktion (CeSI). Als externe Experten sind Prof. Dr. Jan Lindström (Universität Helsinki, Finnland) und Prof. Dr. Mark Dingemanse (Radboud Universität Nijmegen, Niederlande) zu Plenarvorträgen eingeladen. Die Vorträge werden am 22. September für Interessierte per Zoom übertragen (Anmeldung bis 20. September).

upm
|
© TVNOW / Jörg Carstensen

Rhetorik-Analyse der Kanzlerkandidaten im Wahl-Triell

In wenigen Wochen findet die Bundestagswahl statt. Dr. Ortwin Lämke und Dr. Annette Lepschy vom "Centrum für Rhetorik, Kommunikation und Theaterpraxis" (CfR) haben das RTL/ntv Wahl-Triell (29. August) von Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen), Armin Laschet (CDU/CSU) und Olaf Scholz (SPD) analysiert.