New publications

Cover
© Universitätsverlag Winter

Graduiertenkolleg Literarische Form (Hg.): Dynamik der Form. Literarische Modellierungen zwischen Formgebung und Formverlust, Universitätsverlag Winter: Heidelberg, September 2019, ISBN 978-3825346232

Der Band widmet sich Prozessen der Dynamisierung literarischer Form, und zwar sowohl aus systematischer als auch aus historischer Perspektive. Den Untersuchungen liegt ein erweitertes Verständnis des Formbegriffs zugrunde, das es erlaubt, insbesondere die Veränderungen literarischer Form zu fokussieren. Form tritt in diesem Band als Momentaufnahme einer komplexen dynamischen Modellierung zwischen Formgebung und Formverlust hervor.

Graduiertenkolleg Literarische Form

Cover
© CrossAsia-eBooks

Ulrich Unger, hrsg. v. Reinhard Emmerich: Grammatik des Klassischen Chinesisch, CrossAsia-eBooks: Heidelberg, Berlin, August 2019, https://doi.org/10.11588/xabooks.506

Die vorher nur teilweise und nur unter Freunden und Schülern des Autors verbreitete Grammatik des Klassischen Chinesisch von Ulrich Unger erscheint hier nun als Ganzes. Eigentlich angelegt auf neun Bände, die etwa zwischen den Jahren 1980 und 2000 entstanden, wurde diese zur besseren Durchsuchbarkeit digital überarbeitet und zusammengefügt. Als bisher umfangreichste in westlicher Sprache erschienene Beschreibung der Klassischen Sprache soll die Publikation in diesem Format als Nachschlagewerk für die Fachwelt dienen, aber auch fortgeschrittenen Studierenden eine Hilfe sein und sie ein tieferes Verständnis des Klassischen Chinesisch erlangen lassen.

Prof. Dr. Reinhard Emmerich

cover
© De Gruyter

Nicole Palliwoda, Verena Sauer, Stephanie Sauermilch: Politische Grenzen – Sprachliche Grenzen?: Dialektgeographische und wahrnehmungsdialektologische Perspektiven im deutschsprachigen Raum, De Gruyter: Berlin, Juli 2019, ISBN 978-3110568721

Seit jeher befasst sich die Dialektologie mit Grenzen und Isoglossen sowie mit der Abgrenzung von Dialekten untereinander. Hierbei spielen sowohl natürliche als auch gesetzte Grenzen eine Rolle, das zeigen besonders jüngste Untersuchungen. Der vorliegende Band basiert auf einer gleichnamigen Tagung, die an der Technischen Universität Dresden stattgefunden hat. Ziel des Bandes ist, unterschiedliche Forschungszweige zum Thema "Sprache und Grenze" zusammenzuführen und eine breite synchrone, methodische, strukturelle sowie funktionale Perspektive zu eröffnen.

Stephanie Sauermilch

cover
© J.B. Metzler

Nils Bahlo (Hg.), Tabea Becker, Zeynep Kalkavan-Aydın, Netaya Lotze, Konstanze Marx, Christian Schwarz, Yazgül Șimșek: Jugendsprache: Eine Einführung, J.B. Metzler: Stuttgart, August 2019, ISBN 978-3476047663

Jugendsprache ist ein facettenreicher und spannender Gegenstand der Linguistik. Varianten der Jugendsprache in multikulturellen Gesellschaften und ihre Ausprägungen in den sozialen Medien sind aktuelle Phänomene. Die Merkmale und Funktionen der Jugendsprache sind vielfältig und in ständiger Veränderung begriffen. Ihre Analyse ist häufig Thema in universitären Seminaren.

Dr. Nils Uwe Bahlo
Dr. Netaya Lotze
Dr. Yazgül Șimșek
Dr. Christian Schwarz

cover
© John Benjamins

Antje Dammel, Oliver Schallert: Morphological Variation. Theoretical and empirical perspectives, John Benjamins: Amsterdam, Juni 2019, ISBN 978-90-2720-314-4

Morphological variation is a rather young, yet fascinating topic to study in its own right because it offers challenging evidence both for the autonomy of morphology as well as for its tight interconnection with other grammatical domains, notably phonology and syntax. Covering a wide range of phenomena, the contributions to this volume combine in-depth empirical studies with the explanatory potential of modern theories of grammar as well as approaches for capturing and modelling microtypological diversity.

Prof. Dr. Antje Dammel

cover
© Rustica Verlag

Christoph Strosetzki (Hg.): El libro y sus circunstancias. In memoriam Klaus D. Vervuert, Rústica Verlag, Mai 2019, ISBN 978-84-9192-069-4

Este volumen colectivo honra la memoria del editor y librero Klaus D. Vervuert ocupándose, en el sentido más amplio, de todo lo relacionado con la producción, distribución, recepción e impacto de los libros y sus soportes en papel o electrónicos. Los artículos aquí recogidos parten de un amplio espectro de temas vinculados a todos los aspectos relacionados con el libro: desde el advenimiento de la imprenta y las quejas de intrusismo por parte de los impresores profesionales hasta las estrategias editoriales asociadas al boom latinoamericano, pasando por la figura del escritor y su profesionalización.

Prof. Dr. Christoph Strosetzki

cover
© Zaphon

Doris Prechel, Hans Neumann: Beiträge zur Kenntnis und Deutung altorientalischer Archivalien. Festschrift für Helmut Freydank zum 80. Geburtstag, Zaphon: Münster, April 2019, ISBN 978-3-96327-020-8

Zwei Dutzend Beiträge sind dem Assyriologen Helmut Freydank gewidmet. Entsprechend dem Schwerpunkt seines Forschungsgebiets liegt ein Fokus auf assyrischen, speziell mittelassyrischen, und hethitischen Themen. Beinahe eine Monographie für sich ist S. Salahs vollständiges Inventar der Einwohner von Dūr-Katlimmu. Hethitische und babylonische Rituale und Beschwörungen werden in Beiträgen von B. Böck, B. Christiansen und S.M. Maul erörtert. A. Schmitt bietet einen Überblick über assyrische Symbolsockel.

Prof. Dr. Hans Neumann

cover
© Aschendorff Verlag

Anne Rolfes: Ein Zeitalter voller Narren: Locos und locura im Siglo de Oro, Aschendorff Verlag: Münster, April 2019, ISBN: 978-3-402-14870-9

Auf der Straße, in Narrenhäusern oder am Hofe, in medizinischen Abhandlungen, moralischen Schriften, Romanen oder im Theater – überall ist der loco im Siglo de Oro zuhause. Seine Vielfalt fasziniert bis heute und macht ihn zu einem attraktiven Untersuchungsgegenstand. Die vorliegende Schrift fragt nach der Gesamtheit des Narrentums und findet einen Weg, wie der loco in all seinen Facetten erfasst werden kann, ohne dabei Gefahr zu laufen, außerliterarische Wirklichkeit und textuelle Konstruktion miteinander zu vermengen. Sie richtet ihren Blick auf seine Funktion in literarischen Texten des Goldenen Zeitalters.

Anne Rolfes

Cover
© [transcript]

Moritz Baßler: Western Promises: Pop-Musik und Markennamen. [transcript]: Bielefeld, März 2019. ISBN: 978-3-8376-4644-3

Markennamen sind das Erkennungszeichen für Pop Art und Popliteratur, finden sich jedoch fast nie in den Werken der Pop-Musik wieder. Das ist doch seltsam: Warum machen sich die Zeichen der Konsumkultur ausgerechnet in der Pop-Musik so rar? Ausgehend von dieser Frage entwickelt Moritz Baßler eine Diskursgeschichte des Pop von Elvis bis heute, mit intensiven Songanalysen und speziellen Kapiteln zu Automarken, Pepsi und deutschsprachiger Pop-Musik. Was wird eingelöst von den ›Western Promises‹, den Versprechen unserer Pop- und Markenkultur?

Prof. Dr. Moritz Baßler

cover
© De Gruyter

Ingrid Baumgärtner, Nirit Ben-Aryeh Debby, Katrin Kogman-Appel: Maps and Travel in the Middle Ages and the Early Modern Period. Knowledge, Imagination, and Visual Culture. De Gruyter: Berlin/Boston, März 2019. ISBN: 978-3-11-058877-4

The volume discusses the world as it was known in the Medieval and Early Modern periods, focusing on projects concerned with mapping as a conceptual and artistic practice, with visual representations of space, and with destinations of real and fictive travel. Maps were often taken as straightforward, objective configurations. However, they expose deeply subjective frameworks with social, political, and economic significance. The book seeks to address the multiple ways in which maps and travel literature conceive of the world, communicate a 'Weltbild', depict space, and/or define knowledge.

Prof. Dr. Katrin Kogmann-Appel

© De Gruyter

Christoph Strosetzki (Hg.): Miguel de Cervantes y el humanismo europeo. De Gruyter: Berlin / Boston, Februar 2019. ISBN 978-3-11-059863-6

El presente volumen se propone arrojar nueva luz sobre la relación de Miguel de Cervantes con los desarrollos del Humanismo en la Europa de su tiempo. Redactadas por especialistas de la obra cervantina, las contribuciones reunidas aquí dan claras pruebas de la presencia de la tradición humanista en Cervantes, mostrando que el poeta eruditus debía disponer de los conocimientos de la Antigüedad para tener éxito en su imitatio.

Prof. Dr. Christoph Strosetzki

Cover
© Schneider Hohengehren

Anja Binanzer, Miriam Langlotz, Verena Wecker (Hgg.): Grammatik in Erzählungen - Grammatik für Erzählungen. Erwerbs-, Entwicklungs- und Förderperspektiven. Schneider Verlag Hohengehren: Baltmannsweiler, Februar 2019. ISBN: 978-3834019387

Wie hängen morphologisch-syntaktische Spracherwerbs- und Schreibentwicklungsprozesse mit dem Ausbau pragmatisch-diskursiver Fähigkeiten zur funktionalen Gestaltung des Sprachhandlungsmusters Erzählen zusammen? Welche Entwicklungsschritte sind in mündlichen und schriftlichen Erzählungen vom Vorschulalter über die Grundschule bis hin zur Sekundarstufe I bei ein- und mehrsprachigen Kindern zu beobachten? Der Band Grammatik in Erzählungen - Grammatik für Erzählungen nimmt sich dieser Fragen an.

Dr. Verena Wecker

Cover
© John Benjamins

Alexandra U. Esimaje, Ulrike Gut, Bassey E. Antia: Corpus Linguistics and African Englishes. John Benjamins Publishing Company: Amsterdam, Februar 2019. ISBN: 978-9027262936

Corpus linguistics has become one of the most widely used methodologies across the different linguistic subdisciplines; especially the study of world-wide varieties of English uses corpus-based investigations as one of the chief methodologies. This volume comprises descriptions of the many new corpus initiatives both within and outside Africa that aim to compile various corpora of African Englishes. Moreover, it contains cutting-edge corpus-based research on African Englishes and the use of corpora in pedagogic contexts within African institutions.

Prof. Dr. Ulrike Gut

© De Gruyter

Volker Noll: Das amerikanische Spanisch: Ein regionaler und historischer Überblick. De Gruyter: Berlin, Februar 2019. ISBN 978-3110598421

Das Arbeitsheft bietet Studierenden der Hispanistik einen aktuellen Überblick zum amerikanischen Spanisch. In dieser Zielsetzung verfolgt es eine sprachliche, regional und historisch orientierte Beschreibung im kontrastiven Vergleich mit der kastilischen Norm. Zum Inhalt gehört u.a.: der spanische Sprachraum, kleine Länder- und Namenkunde, Besonderheiten des amerikanischen Spanisch, diatopische Gliederung, die koloniale Expansion mit Ausführungen zu indigenen Völkern und Sprachen, die Hispanisierung Amerikas, Thesen der sprachlichen Differenzierung, die Ausbildung hispanoamerikanischer Merkmale, das Spanische in den USA.

Prof. Dr. Volker Noll

Cover
© Springer

Christoph Lütge, Christoph Strosetzki: The Honorable Merchant - Between Modesty and Risk-Taking. Intercultural and Literary Aspects. Springer: Berlin, Januar 2019. ISBN: 978-3-030-04350-6

This volume explores the concept of the honest merchant, taking a broad perspective and covering a wide range of aspects. It looks at the different types of “honest merchant” conceptions originating from different cultures and literary traditions. The book covers Japanese, Islamic, Scandinavian, Russian, German, Spanish, as well as other aspects, and studies different disciplinary backgrounds of the honest merchant, such as philosophical, economic, neuroethical, sociological and literary ones.

Prof. Dr. Christoph Strosetzki

Cover "Handbook of Autobiographie / Autofiction"
© De Gruyter

Martina Wagner-Egelhaaf (Hgg.): Handbook of Autobiography / Autofiction (3 Bde., Bd. 1: Theory and Concepts, Bd. 2: History, Bd. 3: Exemplary Texts). De Gruyter: Berlin / Boston, Januar 2019. ISBN: 978-3110279719

By conceiving autobiography in a wide sense that includes memoirs, diaries, self-portraits and autofiction as well as media transformations of the genre, this three-volume handbook offers a comprehensive survey of theoretical approaches, systematic aspects, and historical developments in an international and interdisciplinary perspective. While autobiography is usually considered to be a European tradition, special emphasis is placed on the modes of self-representation in non-Western cultures and on inter- and transcultural perspectives of the genre.

Prof. Dr. Martina Wagner-Egelhaaf

© Verlag Wilhelm Fink

Britta Herrmann (Hgg.): Anthropologie und Ästhetik: Interdisziplinäre Perspektiven. Wilhelm Fink: Paderborn, Januar 2019. ISBN: 978-3-7705-5966-4

Die Kategorie des Menschseins wird aufgrund wechselnder Wissensbestände und Orientierungskrisen immer wieder neu bestimmt. Das Ästhetische ist damit eng verbunden. 'Aisthesis' ist erstens eine Form der sinnlichen und empfindenden Wahrnehmung, ein vorrationaler 'way of worldmaking' (Nelson Goodman), der den Bezug des Menschen zu sich und seiner Welt moduliert. Der interdisziplinäre Sammelband vereint aus verschiedenen Fächern und Forschungsperspektiven heraus Einblicke in die Wechselwirkungen zwischen anthropologischen Fragestellungen und ästhetischen Formationen. Mit Beiträgen von Horst Bredekamp, Steffen Martus, Martin Seel, Christoph Wulf, Elisabeth Timm u.a.

Prof. Dr. Britta Herrmann