Exkursionsangebote

der AG Angewandte Landschaftsökologie und Ökologische Planung

Auf dieser Seite finden Sie nähere Informationen zu den zukünftigen, aktuellen und vergangenen Exkursionen. Bitte beachten Sie auch die Hinweise unter Aktuelles zum Studium.

  • Geplante Exkursionen

    Vorschau 2023

    Im Zeitraum März/April 2023 wird die lange schon angkündigte Tansania Exkursion stattfinden (ca. 16 Tage).

    Sommerschule/Exkursion: Val Müstair, Schweiz  (8 Tage)

     Münster anders erfahren: von Tieren lernen (4Tage)

     

     

  • Exkursionen im Studienjahr 2022

    Tagesexkursionenen (Anmeldungen direkt an die Exkursionsleitung per eMail)

    Ruhrgebiet

    • Leitung: Viola Krone
    • Termin: n.V.

    Große Exkursionen

    1. Große Exkursion nach Brasilien zusammen mit der 3. BIOBRAS Summerschool (Plätze bereits vergeben).

    • Ziele: Minas Gerais (Cerrado, Campos ruperstres, Inselberge), Espitiru Santo (Atlantischer Regenwald, Mussunungas, Restinga, Mangroven)
    • Termin: 05.02.-26.02.2022
    • Kosten: Mit einem DAAD Stipendium (5 Plätze) werden nahezu alle Kosten übernommen; sonst Flug (ca. 1000 EUR), Transport und Übernachtung (ca. 500 EUR); Verpflegung weitgehend inbegriffen oder billig
    • Charakter: Mittel, Eintauchen in neue Welten, interkulturelle Erfahrungen und kennen lernen des "sympatischsten Landes der Welt", körperliche Fitness (wandern), Hitzetauglichkeit, Bereitschaft zu tropischen Gesundheitsgefahren (Mücken), einfache Übernachtungen
    • Leitung: Tillmann Buttschardt, Jan Lehmann (D), Ricardo Solar, Joao Meira (Br)
    • Weitere Informationen finden Sie hier

    2. Exkursion Biosfera Val Müstair (Plätze bereits vergeben)

    • Ort: Lü, Graubünden (Schweiz)
    • Dauer: 8 Tage (30.07.-06.08.2022)
    • Anreise: mit der Bahn (Euro-Spezial)
    • Kosten fallen an für Anreise (Bahn Spezial ca. 80 EUR) , Übernachtung (ca. 100 EUR), Selbstverpflegung
    • Charakter: Mittel
    • Themen: Die Exkursion erkundet und erforscht Außen- und Innenräume. In der wunderbaren Bergwelt um den Schweizer Nationalpark in einer der höchsten Siedlungen der Schweiz, in einem alten arvenholzgetäferten Gebäude lassen erkunden wir unser Verbindung zu uns und zur uns umgebenden Welt.
    • Die Veranstaltung findet im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem ITZ statt und basiert auf einer Kooperationsvereinbarung der WWU Münster.
    • Leitung: Tillmann Buttschardt, Rainer Hagencord, Bernd Kappes

     

    4. Exkursion vor Ort: Von Tieren lernen - Münster anders erfahren (Plätze bereits vergeben)

    • Ort: Münster und Umgebung
    • Dauer: 4 Tage in zwei Tranchen (24./25.06. und 01./02.07.22)
    • Anreise: mit Fahrrad
    • Kosten: keine
    • Charakter: Einfach
    • Beschreibung:
      Das Gedeihen der Welt hängt davon ab, dass man mehr Tiere am Leben erhält.Aber die, die man nicht zu praktischen Zwecken braucht, sind die wichtigsten.Jede Tierart, die stirbt, macht es weniger wahrscheinlich, dass wir leben.Nur angesichts ihrer Gestalten und Stimmen können wir Menschen bleiben.Unsere Verwandlungen nutzen sich ab, wenn ihr Ursprung erlischt.“ (Elias Canetti)
      Im Zentrum der vier Exkursionstage stehen anthropologische, erkenntnistheoretische und tierethische Fragen, die im Spiegel des dramatischen Artensterbens (im Zuge des Klimawandels) durch die Perspektive der „anderen Lebewesen“ betrachtet werden sollen. Dabei werden Selbst- und Fremderfahrungen (der Studierenden) im Zoo bei den letzten ihrer Art, im Haus Mariengrund mit Eseln und Bienen, in den Rieselfeldern und in den Gärten am Kapuzinerkloster und der alten Pharmazie helfen, Sichtweisen auf Mensch-Tier-Natur in Frage zu stellen bzw. neu zu denken.
    • Die Veranstaltung findet im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem ITZ statt und basiert auf einer Kooperationsvereinbarung der WWU Münster.
    • Leitung: Tillmann Buttschardt, Rainer Hagencord, Judith Kryiak, Markus Berger

    Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie uns bitte an!

  • Studentische Exkursionen

    Alle Studierenden sind eingeladen, auch selbst Exkursionen vorzuschlagen und ggf. sogar durchzuführen. Gerne Unterstützen wir Sie in der AG ÖKOPLAN bei dieser Aktivität, beraten und begleiten Sie.

    Hierzu nutzen Sie bitte dieses Formular.


    1. Flechten als Bioindikatoren und ihre Bestimmung

    • Leitung: Chiara Pohl (cpohl@uni-muenster.de)
    • Termin: 22.02.2022 18-20 Uhr Allgemeine Einführung (Zoom); 24.02.2022, 10:00 - 16:00 Uhr
    • Kosten: 0 EUR
    • Beschreibung: Sie sind unscheinbar, farbenfroh und besiedeln extreme Standorte – als symbiotische Lebensformen sind Flechten eine ganz besondere taxonomische Gruppe. Wer einmal damit anfängt sie zu bestaunen, wird zukünftig immer einen Blick für sie übrig haben. Egal ob in der Stadt, im Wald oder in den Bergen.
      Diese Ein-Tagesexkursion befasst sich mit dem Kennenlernen und der Bestimmung der häufigsten Flechtenarten in Münster. Der Fokus wird auf den epiphytischen Flechten liegen, mit denen wir uns auch in ihrer Funktion als Bioindikatoren näher auseinandersetzen werden. Im Anschluss sollen die Studierenden eine 1-2 seitige Ausarbeitung erstellen
    • Anmeldung: cpohl@uni-muenster.de

    2. Naturschutz und Gesellschaft aus der Sicht eines (Extrem)Botanikers (Exkursionsangebot der Studentischen Initiative ILWA)

    • Leitung: Julia Binder (j.binder@uni-muenster.de) und Thomas Middelanis mit Jürgen Feder
    • Termin: 20.05.2022, 9:30 - 15:00 Uhr (inkl. gemeinsames Picknick am Aasee)
    • Kosten: 20 EUR
    • Beschreibung: Als Autor oder Gast in Fernsehsendungen ist der passionierte Naturschützer Jürgen Feder
      in den letzten Jahren bekannt geworden. Auch wenn der Extrembotaniker, wie er sich
      selbst bezeichnet, von Stefan Raab oder anderen Stimmen als durchgeknallt oder
      realitätsfern dargestellt wurde, baut seine Arbeit für den Naturschutz auf sehr guter
      Artenkenntnis einerseits und der wissenschaftlichen Begeisterungsfähigkeit für Organismen
      und ihre Wechselwirkungen andererseits auf. Auf der Exkursion lernen wir:
      Botanische Artenkenntnis ausgewählter urbaner Biotope, Reflexion über Motive,
      Kommunikation und gesellschaftliche Einbettung des Naturschutzes in Deutschland. Im
      Anschluss sollen die Studierenden eine 1-2 seitige Reflexion erstellen
  • Vergangene Exkursionen


    2022

    Typ Thema, Ziel Datum Dauer Leitung
    Tagesexkursion Regenerative Landwirtschaft, Tecklenburg 7. März 1 Tag Steinhäuser

    2021

    Typ Ziel Datum Dauer Leitung
    Große Exkursion Island 15.07.-31.07.2021 17 Tage ButtschardtGumpert
    Exkursion Südschweden 09.08.-18.08.2021 10 Tage Günner
    Tagesexkusion Landwirtschaft und Gewässer 14.09.2021 1 Tag Steinhäuser

    2020

    Typ Ziel Datum Material Leitung
    Große Exkursion Island 01.-15.08.2020   ButtschardtGumpert
    Tagesexkusion Bauernschaften von Alverskirchen 14.09.2020   Steinhäuser


    2019

    Typ Ziel Datum Material Leitung
    Große Exkursion Terneriffa 11.-22.03.2019   Arndt, Günner
    Große Exkursion Norwegen mit Seminar Oslo, Hamar, Gjendesheim, 
    Flom, Bergen
    07.-16.06.2019   ButtschardtKupilas
    2. BIOBRAS Summerschool Belo Horizonte, Serra do Cipó,
    Serra da Gandarela
    10.-29.09.2019 Website ButtschardtLehmann,
    Castro Solar, Meira Neto

     

    2018

    Typ Ziel Datum Material Leitung
    Vertiefungsexkursion Ökoplan: Leitbetrieb Biediversität Neubeckum, Wolbeck 03.-04.05.2018  Website Buttschardt, Schmidt
    Basisexkursion Landschaftskunde Südwestdeutschland 30.05.-03.06.2018   Buttschardt
    1. BIOBRAS Summerschool Münster, Borkum, Riezlern (Kleinwalsertal, Österreich)

    29.09.-12.10. 2018

    Projektwebsite Buttschardt,
    Lehmann,
    Solar


    2017

    Typ Ziel Datum Material Leitung
    Große Exkursion mit Seminar Island 01.-14.08.2017   Buttschardt, Vogel
    Große Exkursion mit Seminar Argentinien 27.03.-10.04.2017  Poster Buttschardt,
    Steinhäuser

     

    2016

    Typ Ziel Datum Material Leitung
    Vertiefungsexkursion Ökologische Planung FFH-Richtlinie 26.06.2016   Buttschardt
    Vertiefungsexkursion Ökologische Planung Wasserrahmenrichtlinie: 
    Werse
    25.06.2016   Buttschardt
    Große Exkursion mit Seminar Tansania 15.9.-02.10.2016   Buttschardt, Schrüfer


    2015

    Typ Ziel Datum Material Leitung
    Vertiefungsexkursion Ökologische Planung Urbane Fließgewässer: 
    Münstersche Aa
    27.06.2015   Buttschardt
    Vertiefungsexkursion Ökologische Planung Neophythen: Ruhrtal 03.07.2015   Thiele
    Basisexkursion Landschaftskunde Südwestdeutschland 04.06.-07.06.2015   Buttschardt
    Vertiefungsexkursion Ökologsiche Planung Gewässerverträgliche
    Wasserkraftnutzung:
    Oberhasli, Berner Alpen (Schweiz)
    25.-31.05.2015   Buttschardt, Böhmichen
    Winterexkursion Glarner Alpen 22.-28.02.2015   Buttschardt
    Große Exkursion mit Seminar Lappland (Schweden) 26.07.-12.08.2015   Buttschardt,

     


    2013

    Typ Ziel Datum Material Leitung
    Vertiefungsexkursion Ökologische Planung FFH-Gebiete: Kreis Coesfeld 26.04.2013   Buttschardt
    Vertiefungsexkursion Ökologische Planung Emscherumbau: Dortmund 28.06.2013   Buttschardt
    Basisexkursion Landschaftskunde Süd- und Ostwestfalen 30.05.-02.06.13   Buttschardt
    Große Exkursion Rumänien 06.-19.08.13   Thiele


    2012

    Typ Ziel Datum Material Leitung
    Vertiefungsexkursion Ökologische Planung Regionale 2016: Haltern, Olfen 06.07.2012   Buttschardt
    Vertiefungsexkursion Ökologische Planung Neophythen: Ruhrtal 29.06.12   Thiele
    Vertiefungsexkursion Ökologische Planung Wiege des Naturschutzes: Der Drachenfels 25.05.12   Buttschardt
    Basisexkursion Landschaftskunde Süd- und Ostwestfalen 31.06./01.07.2012   Buttschardt
    Basisexkursion Landschaftskunde Südwestdeutschland 17.-20.05.12   Buttschardt


    2011

    Typ Ziel Datum Material Leitung
    Große Exkursion mit Seminar Island 27.07.-14.08.2011   Buttschardt, Vogel



    2010

    Typ Ziel Datum Material Leitung
    Basisexkursion Landschaftskunde Südwestdeutschland 13.-16.05.2010   Buttschardt


    2009

    Typ Ziel Datum Material Leitung
    Basisexkursion Landschaftskunde Südwestdeutschland 21.-24.05.2009   (pdf) Buttschardt

     

     

     

     

Klimakompensation und Partnerprojekt

Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir in andere Länder reisen und dort lernen können. Für viele Kinder und Menschen dieser Welt gilt das nicht. Fliegen ist zudem schädlich für das Klima. Die Kompensation von von CO2eq ist daher ein Weg, das auszugleichen.

  In der AG ÖKOPLAN haben wir folgende Selbstverpflichtung:
  • Alle Dienstreisen unter 12 Stunden bzw. auf dem Landweg reisen wir mit der Bahn.
  • Wir versuchen möglichst Direktflüge zu buchen und so wenig Starts und Landungen zu wählen.
  • Wir versuchen bei der Buchung die Airlines diejenigen zu wählen, die den geringsten Fußabdruck aufweisen.
  • Wir ermitteln unsere Kompensation mit dem Rechner von www.atmosfair.de. Dieses Geld spenden wir an unser Partnerprojekt.
  • Wir drängen darauf, dass auch das Land NRW und die WWU baldmöglichst die Vorgaben des Bundesreisekostengesetzes einführen, wonach auch die Kosten der Kompensation erstattungsfähig sind.
 

Unser Partnerprojekt OTEPIC ist in Kenia. Sein Organisator Philip Munyasia war 2019 in Münster und hat uns sein Projekt www.otepic.org vorgestellt. Über einen Verein in Deutschland, der das Permakulturprojekt unterstützt, kann einfach Geld gespendet werden. Für weitere Informationen zum Projekt sprechen Sie uns gerne an.