Wir bringen uns intensiv in interne und externe Netzwerke ein, um die hohe Qualität der Qualifizierung von Promovierenden und Postdocs an der Universität Münster zu sichern.

Interne Partnereinrichtungen

Aufstrebende Forschende zu fördern ist eine Querschnittsaufgabe, die alle Fachbereiche und diverse Einrichtungen unserer Universität gemeinsam voranbringen. Münster CERes schafft Schnittstellen, setzt Impulse zur Qualitätssicherung und unterstützt dezentrale Einrichtungen und Projekte. Viele Angebote am CERes und an der Universität sind nur durch die enge Zusammenarbeit und Verbindung von Fachwissen von zentralen und dezentralen Einrichtungen aus Verwaltung und Wissenschaft möglich.

Wir sind im ständigen Austausch mit der Promovierendenvertretung und dem Postdoc-Network. In der Qualifizierung arbeiten wir eng mit der Forschungsförderberatung SAFIR, dem Servicepunkt Publizieren der ULB, dem Schreib-Lese-Zentrum oder etwa dem Career Service und dem Büro für Gleichstellung zusammen. Natürlich ebenso mit dem Zentrum für Hochschullehre (ZHL) und der Personalentwicklung.  Im Bereich Internationales sind wir engstens vernetzt mit dem Welcome Centre des International Office, dem Brasilienzentrum und dem Europazentrum.  Aber auch mit vielen weiteren Einrichtungen, wie etwa dem Start-up-Center REACH oder dem Zentrum für Wissenschaftstheorie kooperieren wir gerne.

Eine enge Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen an den Fachbereichen, in den fachlichen Einrichtungen der Graduiertenförderung und in den Exzellenzclustern „Mathematik Münster“ und „Religion & Politik“ ist uns ein besonderes Anliegen.