Herzlich willkommen!

Arbeitsbereich Neuromotorik und Training

Herzlich Willkommen im Arbeitsbereich Neuromotorik und Training der WWU Münster. Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu den Mitarbeitenden des Arbeitsbereichs, zu aktuellen Forschungsschwerpunkten sowie zu allen Fragen, die Lehre und Studium betreffen. Zögern Sie nicht, uns bei Fragen zu kontaktieren. Hier geht es zu unseren Sprechstundenzeiten.

© Kutz et al.

Publikation für den Neuro-Otology Editors Pick 2021 ausgewählt

Das Paper "Somatosensory Influence on Platform-Induced Translational Vestibulo-Reflex in Vertical Direction in Humans" von  Kutz et al. wurde aktuell als eine von 10 Veröffentlichungen in die Editors-Collection der Zeitschrift "Frontiers in Neurology" im laufenden Jahr ausgewählt. Herzlichen Glückwunsch.

Zum Originalpaper gehts hier.
Information und Kontakt PD Dr. D.Kutz

© Goetz et al.

EEG bei visuomotorischer Kraftkontrolle

In einer aktuellen Studie wurde untersucht, ob auf der Basis von EEG Signalen Rückschlüsse auf verschieden ausgeführte Bewegungen der Hand sowie das Alter der Versuchsteilnehmer möglich sind. Die ausgeführten Bewegungen waren visuomotorische Kraftkontrollaufgaben bei denen entweder eine konstante Kraft gehalten oder die Kraft in alternierender Form entsprechend einer Sinuskurve moduliert werden sollte. Die Resultate zeigen dass die Klassifikation sowohl des Alters der Probanden als auch des Bewegungsmusters möglich ist. Die Ergebnisse haben daher hohe Relevanz für Anwendungen im Bereich der Brain-Computer Interfaces bei denen Maschinen auf Basis gemessener Hirnströme gesteuert werden können.
Zur originalen Publikation gehts hier
Infos & Kontakt Dr. Julian Rudisch

© aequipa

Die "Fit im Nordwesten-Toolbox" online verfügbar

Im Zuge des Promote-Projekts wurden kürzlich Materialien und Empfehlungen zur Förderung körperlicher Aktivität älterer Menschen im kommunalen Setting veröffentlicht.  Aktuelle Erkenntnisse und Materialien aus sechs Jahren Forschung zur Bewegungsförderung von älteren Erwachsenen sind in Form unserer „Fit im Nordwesten“-Toolbox nun frei abrufbar. Ziel ist es, seit dem Start des Projekts im Jahr 2015, Erkenntnisse zur Primärprävention für ein gesundes Altern zu erlangen. Der Schwerpunkt lag hierbeiauf der Entwicklung und Verbreitung von gebrauchsfertigen Instrumenten und Arbeitshilfen zur Förderung körperlicher Aktivität.

© Melanie Mack

Melanie Mack schließt Promotion erfolgreich ab

Am 14.​04.​2021 hat Melanie Mack ihre Dissertation erfolgreich verteidigt und somit die Promotion an der Universität Leipzig  abgeschlossen. In ihrer Arbeit beschäftigte sie sich mit "Performing and observing complex skills in gymnastics - An investigation of prototypical movement patterns and perceptual-cognitive processes". "Herzlichen Glückwunsch!"

© brain science

Prof. Dr. Claudia Voelcker-Rehage ins Editorial Board berufen

Der Arbeitsbereich Neuromotorik und Training freut sich über die Berufung von Prof. Dr. Claudia Voelcker-Rehage in das Editorial Board, sowie in das Section Editorial Board im Bereich 'Behavioral Neuroscience' der Zeitschrift 'Brain Science'. Herzlichen Glückwunsch.

© Hager et al.

Geschlechtsspezifische Unterschiede beim Schmerzmittelkonsum im Amateurvolleyball

Im Vergleich zur erwachsenen Normalpopulation zeigen SportlerInnen im Amateurvolleyball einen höheren Konsum bei sog. rezeptfreien Schmerzmitteln. In einer aktuellen Publikation wurde das Nutzungsverhalten von 114 Probanden analysiert. Es zeigte sich das 60% der weiblichen und 38% der männlichen Studienteilnehmer über einen längeren Zeitraum Schmerzmittel bei Wettkämpfen oder Trainingseinheiten konsumierten. Die vollständige Publikation findet sich hier.

brain stimulation
© Nils Pixa

Neue Publikation aus dem Arbeitsbereich Neuromotorik und Training

Eine aktuelle Publikation in den "Nature-Scientific Reports" vermeldet Dr. Nils Pixa. Kann nicht-invasive Hirnstimulation während körperlicher Aktivität appliziert werden? Und welchen Effekt hat die kombinierte Applikation auf die kognitive Leistung? Diesen Fragestellungen geht die neue Publikation des AB Neuromotorik und Training nach, die gemeinsam mit Kolleg*innen aus Mainz, China und den USA, kürzlich erschienen ist.

© Photo by Raka Rachgo on Unsplash

Bachelorthema im Arbeitsbereich Neuromotorik und Training zu vergeben

Im Arbeitsbereich Neuromotorik und Training sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Studierenden zur Analyse von Effekten zur Förderung körperlicher Aktivität auf die posturale Kontrolle. Im Rahmen der Arbeit bekommt man als Studierender einen bereits bestehenden Datensatz zur Verfügung gestellt der im Rahmen des PROMOTE Projekts erhoben wurden. Hierbei führten ältere Probanden eine Reihe von Gleichgewichtsaufgaben durch wobei die posturalen Schwankungen mittels Inertialsensoren eines iPads gemessen wurden.