#Trashtag_Sport

TrashtagTrashtag
© IfS WWU

Das Sporteventseminar unter der Leitung von Dr. Barbara Halberschmidt engagiert sich nicht nur in der Planung und Durchführung von Events des Instituts, sondern auch im Umweltschutz. In einer Müllsammelaktion rund um den Horstmarer Landweg wollen die Studierenden auf Umweltschutz-Engagement und seine Bedeutung hinweisen und ein Zeichen setzen.

Bewegte Zukunft der Wissenschaftsstadt Münster

190524 Wissenschaftsstadt Foto Zukunft Muenster190524 Wissenschaftsstadt Foto Zukunft Muenster
© Stadt Münster

Auf Einladung der Oberbürgermeisters fand im Rahmen der Stadtentwicklung Münster im Max-Planck-Institut ein Forum zur Zukunft Urbaner Wissensquartiere statt. Auswärtige Experten diskutierten mit Vertretern aus Bürgergesellschaft und Hochschulen über die zukünftige Gestaltung der Wissensstadt Münster. Jörg Verhoeven (Leiter des Hochschulsports) und Prof. Nils Neuber (Direktor des IfS) konnten dabei die Rolle von Sport und Bewegung für Freizeit, Gesundheit und Bildung in der Stadt verdeutlichen und den SportCampus Münster am Leonardo Campus als Beispiel mit Entwicklungspotenzial vorstellen.

Antrag zur Entwicklung eines intelligenten Sicherheitsgurtes bewilligt

20190524 Fasten Seatbelt20190524 Fasten Seatbelt
© "Fasten Seatbelt Sign" von Steve Schroeder unter CC BY-NC 2.0, dimensions adjusted

Ein vom AB Bewegungswissenschaft gestellter Antrag zur Entwicklung eines innovativen Sicherheitsgurtes wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bewilligt. Der Antrag wurde gemeinsam mit vier weiteren Partnern aus Forschung und Industrie im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramm für den Mittelstand (ZIM) gestellt. Auf Seiten des AB Bewegungswissenschaft wird sich Maarten van den Heuvel dem 2-jährigen Projekt widmen.

Kanuten sammeln Müll auf und in der Aa

Kanu
© André Schwarze

Kanuten des Institutes für Sportwissenschaft haben am letzten Freitag Müll auf und in der Aa auf einem ca. 2 km langen Teilstück vom Ring Ecke Kanalstraße bis zum Nevinghoff eingesammelt. Die Ausbeute war umfangreich: Einkaufswagen, Fahrrad, Gartenstuhl, Motorradreifen, Trolli, Laptoptasche, Taschen, Schlafsack, Jacke, Bolzenschneider, Töpfe, Nummernschild, unzählige Plastiktüten, Dosen, Flaschen, Gummidichtungen, Holzplatten, Gummimatten, … Es konnte ein ganzer Canadier mit Müll befüllt werden. In Absprache mit der Stadt Münster wurde die Aktion durchgeführt und der Müll von Mitarbeitern der Stadt Münster entsorgt.

Weitere Aktionen auf den Gewässern in und um Münster sind geplant und werden von der Stadt Münster unterstützt .
Kontakt: Prof. Dr. E. Eils

Sitzung des Fakultätentags Sportwissenschaft NRW in Köln

190520 Fakultaetentag190520 Fakultaetentag
© DSHS Köln

Die 10. Sitzung des Fakultätentags Sportwissenschaft NRW fand an der Deutschen Sporthochschule Köln statt. Unter der Leitung von Prof. Nils Neuber konnte der Vorstand von zahlreichen Anfragen des Landes berichten, die zeigen, dass die Sichtbarkeit des Fakultätentages deutlich zugenommen hat. Unter anderem soll ein Forschungsverbund zur Kinder- und Jugendsportforschung eingerichtet werden. Weitere Themen waren die Qualifikation von Sportlehrkräften für die Grundschule, die Lehrplanentwicklung in NRW, ein Fachtag Sport und Wissenschaft mit dem Schulministerium sowie der Kongress "Bildungsfaktor Sport in NRW", an dem der Fakultätentag im Mai 2020 beteiligt ist.

Probanden mit Diabetes mellitus Typ 1 für eine Sportstudie gesucht!

190516 Sportiva190516 Sportiva
© Sportiva

Das Institut für Sportmedizin untersucht zusammen mit der Augenklinik und der Medizinischen Klinik B des Universitätsklinikums Münster (UKM) die Effekte von hochintensivem Intervalltraining auf die Gefäße der Netzhaut. Hierfür werden aktuell Probanden mit Diabetes mellitus Typ 1 gesucht. Die Intervention findet im Rahmen der Münsteraner SPORTIVA (Sports in Vascular Aging) Studie statt und wird von PD Dr. Boris Schmitz geleitet. Das Trainingsprogramm startet ab dem 20.05.2019. Ein Einschluss ist jedoch auch jederzeit nach diesem Termin noch möglich. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Frauen in die Wissenschaft! Was bringt mir die Promotion?

20190514 Frauenwissenschaftpromotion20190514 Frauenwissenschaftpromotion
© Simon Hartings

Am 08. Mai fand die Informationsveranstaltung „Frauen in die Wissenschaft! Was bringt mir die Promotion?“ statt. Prof.in. Maike Tietjens, Prof. Stephan Dutke und Pascal Rickert informierten die Studentinnen der Psychologie und Sportwissenschaft über den Ablauf und Finanzierungsmöglichkeiten einer Promotion und berichteten über persönliche Beweggründe und Werdegänge. In einem anschließenden Austausch wurden verschiedene Biografien nach der Promotion vorgestellt. Die Studentinnen hatten auch die Möglichkeit, ganz individuelle Fragen zu stellen. Organisiert wurde die Veranstaltung durch die Gleichstellungskommission des Fachbereichs.