Generationen in der Sportgeschichte

Workshop - Generationen In Der Sportgeschichte - Kruger Fotograf Emil Richelmann Medienlabor Ifs 011Workshop - Generationen In Der Sportgeschichte - Kruger Fotograf Emil Richelmann Medienlabor Ifs 011
© IfS WWU

Zum 20jährigen Bestehen des Arbeitsbereichs Sportpädagogik & Sportgeschichte (ehemals „Institut für Geistes-und Sozialwissenschaften des Sports“) und dem 25jährigen Dienstjubiläum von Silke Nielsen fand am IfS ein Workshop über Generationen in der Sportgeschichte statt (6.6.2019). In drei Impulsreferaten von Olaf Stieglitz, Daphné Bolz und Sven Güldenpfennig wurden die Generationen der 1918er, 1933er und 1968er im Sport beleuchtet und anschließend lebhaft diskutiert. Zum Abschluss kommentierten Kai Reinhart und Lukas Rehmann die Vorträge aus der Sicht der Generationen „x“ und „y“.

Sebastian Brückner ins AASP Diversity and Inclusion Council berufen

Sebastian Bruckner 2x1 EditSebastian Bruckner 2x1 Edit
© Sebastian Brückner

Im August 2019 findet die erste Sitzung des neu geschaffenenen “Diversity and Inclusion Councils” der Association for Applied Sport Psychology (AASP) statt. Mit der Schaffung dieses Gremiums setzt die AASP als eine der führenden internationalen Sportpsychologie-Organisationen ein Zeichen durch die institutionelle Verankerung des Themas “Diversity and Inclusion”. Als Vorsitzender des “International Relations Committees” der AASP wurde auch Sebastian Brückner vom AB Sportpsychologie der WWU in dieses neue Gremium berufen, neben international bekannten Experten wie Dr. John Amaechi, Dr. Carole Oglesby, Dr. William Parham und Dr. Traci Statler. Weitere Informationen hier

Bernd Strauss erneut einstimmig zum asp-Präsidenten gewählt

Strauss AStrauss A
© Prof. Dr. Bernd Strauß

Während der asp-Mitgliederversammlung, die im Rahmen der asp-Jahrestagung am Freitag, 31. Mai 2019 in Halle/Saale stattfand, wurde Bernd Strauss (AB Sportpsychologie) für die Amtsperiode 2019-2021 erneut einstimmig zum Präsidenten gewählt. Es ist seit 2013 bereits seine vierte Amtszeit als asp-Präsident. Die 1969 in Münster gegründete asp (Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie) ist die Fachgesellschaft für Sportpsychologie in Deutschland und hat zur Zeit ca. 500 Mitglieder.

Thorwesten
|

Datenaquise im Beachsportprojekt in Ismaning

Beach Isma 1Beach Isma 3
© Emil Richelmann (Medienlabor IfS)

Christi Himmelfahrt wurde vom Arbeitsbereich Leistung und Training im Sport für weitere Messungen im Beachsportprojekt genutzt. Das Beachsportprojekt, was in Kooperation mit dem DHB durchgeführt wird, hat die Möglichkeit eingeräumt in Ismaning im Trainingscamp weitere Daten der Handballspielerinnen zu generieren. Sprung-, und Sprintleistung sowie die sportspezifische Agilitäts- und Ausdauerleistung standen auf dem Programm. Ferner wurden für die Sprungtestungen wieder zwei verschiedene Sandtypen verwenden, um möglich Einflüsse zu bestimmen.
Weitere Informationenm zu dem Projekt finden sich hier
oder per email an szwajca@uni-muenster.de

Infoveranstaltung zum Praxissemester im Fach Sport am 26.06.19

Icon Praxissemester 1 1Icon Praxissemester 2 1
© Icon made by www.freepik.com from www.flaticon.com is licensed under CC BY 3.0 - Desaturated from original

Am Mittwoch, 26.06.19 findet von 13.00 (s.t.) -14.00 Uhr im Schulungsraum 005 (Campus Gym) eine Informationsveranstaltung zum Praxissemester im Sport für alle Studierenden statt, die im WiSe 2019/2020 mit der Vorbereitung auf das Praxissemester starten und im Februar 2020 den schulpraktischen Teil absolvieren.

Thorwesten
|

Hat Krafttraining einen Einfluss auf unsere kognitiven Leistungen?

(VP Punkte zu vergeben)
Leistungundtraining Logo2zu1
© IfS WWU

Im Rahmen des Seminars M4 „Neurodynamic“ (Semiarleitung: Tanja Janssen) im Master of Science Sports, Exercise and Human Performance werden die Studienprojekte durchgeführt und noch Probanden gesucht. Für 7 VP Punkte werden 2 Wochen Krafttraining verteilt. Das Ziel ist mögliche Effekte auf kognitive Leistungen zu bestimmen. Hierzu werden kurze Testungen zur Aufmerksamkeit und Störungsanfälligkeit durchgeführt.
• Studenten im Alter zwischen 18-35 Jahren werden gesucht!!!
Ausschlusskriterien:
Verletzung in den letzten 4 Monaten
• Aktuelle Teilnahme an einem Krafttrainingsprogramm
• Spezifisches Krafttraining in den letzten 4 Monaten
• Schwangerschaft
• diagnostizierter Bluthochdruck oder andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Alle weiteren Informationen finden sich in der Ausschreibung:
Kontakt:  r_kerr01@uni-muenster.de

Thorwesten
|

Studierende begleiten neurologische Patienten beim Training bei Cyberdyne

Meldung 07 1Meldung 07 2
© Hendker

Im Rahmen des Seminars M11 „Training in neurologic patients“ (Leitung: Anna Hendker; Arbeitsbereich: Leistung und Training im Sport) konnten die Studenten hautnah das Training von Patienten begleiten. Das Trainingszentrum „Cyberdyne care robotics“ in Bochum ermöglicht es Forschung in der praktischen Anwendung hautnah zu erleben. Das Zentrum ist auf den Einsatz von neurologischen Feedbacktechniken bei inkompletten Querschnitten und neurologischen Patienten spezialisiert und verwendet unter anderem das HAL®-System, welches als Exoskelett angelegt wird und dem Rollstuhlabhängigem Patienten so ein Lauftraining ermöglicht. Auch die Studenten konnten das System selbst an sich testen und den Patienten und Therapeuten Fragen stellen.

Thorwesten
|

DFB hebt den NeuroTracker als Instrument im kognitiven Training hervor

Banner 06 1 Copyright Dfb Akademie_Banner 06 2 Copyright Dfb Akademie_
© DFB Akademie

Der Deutsche Fußball Bund hebt die kognitiven Leistungen im Fußball hervor. Im Rahmen dieser Leistungsparameter im Teamsport, wird der NeuroTracker als Trainings- und Diagnosetool erläutert. In unserem Arbeitsbereich Leistung und Training im Sport wird der NeuroTracker ebenfalls im Rahmen von Studie, wie auch in verschiedenen Sportarten genutzt. Bei weiterem Interesse und zukünftigen Testungen freuen wir uns auf Anfragen.
Kontakt: eils@uni-muenster.de oder  tajanssen@uni-muenster.de
Gesamter Artikel zu finden unter: