Förderpreis des Deutschen Sportlehrerverbandes NRW (DSLV)

Dslv1Dslv1
© IfS

Nina Knepper hat mit ihrer Masterarbeit, in der sie die Diagnostische Kompetenz von Sportlehrpersonen untersuchte, den zweiten Platz beim Förderpreis des Deutschen Sportlehrerverbandes NRW (DSLV) gewonnen. Mit ihrer empirischen Arbeit, die von Dr. Till Utesch und Dr. Stijn Mentzel betreut wurde, konnte sie zeigen, wie sich die Urteilsprozesse und Urteilsfehler (Benachteiligungen durch Stereotype) zwischen Sportlehrpersonen mit und ohne Facultas unterscheiden. Insgesamt wurden 31 Arbeiten eingereicht. Der Förderpreis wird jährlich vom DSLV in Zusammenarbeit mit der Unfallkasse NRW für die besten Abschlussarbeiten in NRW verliehen. Wir gratulieren herzlich!


Zwei Förderpreise des Sportlehrerverbandes für Münster

191114 Foederpreis191114 Foederpreis
© Nils Neuber

Die Förderpreise des Deutschen Sportlehrerverbandes NRW für herausragende Masterarbeiten im Lehramtsstudium Sport wurden in diesem Jahr in Wuppertal vergeben. Zwei Kandidatinnen aus Münster kamen mit dem gleichen Punktergebnis auf den zweiten Platz: Nina Knepper mit einer Arbeit zur Diagnostischen Kompetenz von Grundschullehrkrärften als Grundlage für eine individuelle Entwicklungsförderung im Sportunterricht (Betreuuer: Dr. Till Utesch) und Jacqueline Schatton mit einer Arbeit zum Sportunterricht mit chronischer Niereninsuffizienz aus der Perspektive von Schülerinnen und Schülern (Betreuerin: Franziska Duensing-Knop). Die Förderpreise werden jährlich vom Deutschen Sportlehrerverband NRW in Zusammenarbeit mit der Unfallkasse NRW vergeben und sind mit einem Preisgeld versehen. Wir gratulieren herzlich!

Sport in der ARD-Themenwoche Zukunft Bildung

191114 Ard Zukunft Bildung191114 Ard Zukunft Bildung
© ARD

 Im Rahmen der ARD-Themenwoche "Zukunft Bildung" gab Prof. Nils Neuber dem WDR ein Interview zum Zusammenhang von Bildung und Bewegung. Dabei konnte er auf empirische Befunde und praktische Beispiele aus aus dem Netzwerk "Lernen und Bewegung" zurückgreifen, das das Institut für Sportwissenschaft gemeinsam mit dem Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften der Universität Duisburg-Essen bildet. Im Interview ging Prof. Neuber nicht nur auf die Förderung kognitiver Lernprozesse in der Schule ein, sondern äußerte sich auch zur Demokratieerziehung im Sport sowie zu den Chancen des Sports in Ganztagsschulen.

Jahrestagung der Kanadischen Vereinigung für psychomotorisches Lernen und Sportpsychologie (SCAPPS) in Vancouver

20191019 16390120191019 163901
© Arbeitsbereich Sportpsychologie

Der Arbeitsbereich Sportpsychologie war vom 17. bis 19. Oktober in Vancouver bei der diesjährigen Jahrestagung des Kanadischen Vereinigung für psychomotorisches Lernen und Sportpsychologie (SCAPPS) vertreten. So präsentierten Lena Henning, Charlotte Raue, Vera Storm, Bernd Strauss, Maike Tietjens und Edda van Meurs in Poster- und Vortragsformaten ihre aktuelle Forschung aus den Bereichen Yoga und (kognitive) Fitness, motorische Entwicklung, Teamprozesse, Bewegungsvorstellung sowie psychologische Determinanten von Bewegungsverhalten.

Thorwesten
|

Weitere Messungen im Beachprojekt zur Visualisierung der Sprung- und Wurftechniken im Handball

Messungen im BeachprojektMessungen im Beachprojekt
© Neuromotorik und Training

Am 10.11.2019 wurden im Openlab (Link) vom Arbeitsbereich Neuromotorik und Training unter der Leitung von C. Voelcker-Rehage durchgeführt. Das Kooperationsprojekt mit dem Arbeitsbereich Bewegungswissenschaften zur Visualisierung wird durch den Deutschen Handballbund (DHB) unterstützt. Die generierten und analysierten Modelle können im Anschluss vom DHB in der Weiterbildung genutzt werden. Weitere Informationen zu dem BISp-Projekt finden sich hier.

Thorwesten
|

Beachhandballprojekt wird verlängt

Beachhandballstudie VerlaengertBeachhandballstudie Verlaengert
© LuTiS

Der Arbeitsbereich Neuromotorik und Training unter der Leitung von Prof. Claudia Voelcker-Rehage kann das Beachprojekt weiterführen. Das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) hat einen Folgeantrag für ein weiteres Jahr bewilligt, welches Personal und Sachmittel umfasst. Im Fokus des Projektes steht die Leistungsdiagnostik im Sand. Es sollen valide und reliable Testverfahren überprüft und entwickelt werden, so dass aussagekräftige Leistungsdiagnostiken im Sand durchgeführt werden können.

Thorwesten
|

Wiederbesetzung der Professur Trainingswissenschaft

UnbenanntUnbenannt
© LuTiS

Nach 3 Jahren wurde am 01.11.2019 die Professur im Arbeitsbereich Leistung und Training im Sport (LuTiS) neu besetzt. Der kommissarische Leiter Prof. Dr. Eric Eils wird dem Arbeitsbereich weiterhin erhalten bleiben. Der neu benannte Arbeitsbereich Neuromotorik und Training unter der Leitung von Prof. Dr. Claudia Voelcker-Rehage freut sich auf die neuen Aufgaben und Möglichkeiten in Forschung und Lehre.

Gastprofessor aus Indien

20191107 Gastprofessor
© Sanjib Mridha

"Yoga for Physical Fitness and Mental Health"
Prof. Sanjib Mridha wird am 14.11.2019 einen Gastvortrag in der Vorlesung Sportmedizin halten. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Prof. Mridha ist Leiter des Dept. of Physical Education der Jadavpur University in Kalkutta.

Termin: DO, 14.11.2019, 8-10
Hörsaaal: AP HS im Hörsaalgebäude Angewandte Physik, Corrensstraße 4, rechter Aufgang an der Mensa am Ring