Herzlich Willkommen

beim Centrum für Bildungsforschung im Sport (CeBiS)

Forschungsverbund am Institut für Sportwissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Feierliche Verleihung des Ars legendi-Fakultätenpreises

170625 Verleihung Ars Legendi Foto Nils Kaufmann Beide170625 Verleihung Ars Legendi Foto Nils Kaufmann Beide
© Nils Kaufmann

 Im Rahmen einer Feierstunde wurde der Ars legendi-Fakultätenpreis Sportwissenschaft für hervorragende Leistungen in der Lehre im Neuen Rathaus in Hannover an Prof. Dr. Nils Neuber verliehen. Der Preis wurde erstmalig vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft sowie dem Fakultätentag Sportwissenschaft vergeben. Vor rund 170 geladenen Gästen hoben die Festredner die Bedeutung exzellenter Lehre für die Universitäten hervor. Zu den Gästen gehörten auch die Prorektorin der WWU, Prof. Dr. Maike Tietjens, sowie Judith Hockmann und Henrike Lehmann von der Fachschaft Sport. Das IfS feierte den Preis im Rahmen des Sommerfestes.

Ankündigung 19. Münsteraner Schulsportgespräch

170613 19 M _nsteraner Schulsportgespr _ch Grimminger-seidensticker Beide170613 19 M _nsteraner Schulsportgespr _ch Grimminger-seidensticker Beide
© Elke Grimminger-Seidensticker

Sportunterricht zeichnet sich durch eine große Heterogenität an „Körperlichkeit(en)“, an sportmotorischen Kompetenzen und an Einstellungen zum Sporttreiben aus. Aufgrund der zumeist offeneren didaktischen Inszenierung des Unterrichtsgeschehens haben SchülerInnen im Sportunterricht mehr Handlungsspielräume zur Gestaltung sozialer Beziehungen als in anderen Fächern. Im Rahmen eines Vortrags zum Thema „Zwischen Anerkennung und Missachtung – Schülerhandeln im Sportunterricht“ wird die Gastdozentin der TU Dortmund Elke Grimminger-Seidensticker am 21.06.2017 im Ho 01 erläutern mit welchen Strategien Aus- und Eingrenzungen in Form von Missachtung und Anerkennung unter den Schüler/innen interaktiv hergestellt werden, in welchen sportunterrichtlichen Kontexten diese Prozesse besonders sichtbar werden und welche Rolle Sportlehrkräfte für diese Prozesse spielen.
Eingeladen sind alle Akteure (Studierende, Lehramtsanwärterinnen und -anwärter, Lehrkräfte aller Schulformen und -stufen, Fachleiterinnen und Fachleiter , Dozentinnen und Dozenten) aus den Schulen, den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung und den Universitäten und sonstige Interessierte.

Tanz und Bewegungstheater an Schulen in Münster

170609 Tanz Und Bewegungstheater Kathrin Aschebrock 1 1170609 Tanz Und Bewegungstheater Kathrin Aschebrock Beide
© Bastian Arnholdt

Das Forschungsprojekt "Tanz und Bewegungstheater" wurde von den Universitäten Münster, Marburg und Mainz jetzt erfolgreich abgeschlossen. Das folgende Transferprojekt richtet sich an Grundschulen im Raum Münster, die Tanz- und Bewegungstheaterangebote durchführen wollen. Dazu werden drei kostenlose Fortbildungen für Lehrkräfte und Ganztagsmitabeiter/innen angeboten. Das Projekt läuft von Herbst 2017 bis Frühjahr 2018. Eine Informationsveranstaltung für interessierte Schulen findet am 06.07.2017 am Institut für Sportwissenschaft statt. Das Projekt wird von der Stiftung Mercator gefördert und vom Rat für Kulturelle Bildung im Rahmen des Forschungsfonds Kulturelle Bildung unterstützt.

Informationsveranstaltung Praxissemester im Sport

160000 Icon Praxissemester 1 1150128 Foto Infoveranstaltung
© Icon made by www.freepik.com from www.flaticon.com is licensed under CC BY 3.0 - Desaturated from original

Am 28.06.17 (Mi.) findet von 18.00-19.00 Uhr im HO 01 eine Informationsveranstaltung zum Praxissemester im Sport für alle Studierenden der neuen Studienordnung (LABG 2009) statt, die im WiSe 2017/2018 oder später mit dem Praxissemester starten möchten.

EU-Projekt WHOLE - Partnermeeting in Sofia

170522 Eu Whole Projekt Foto Stefanie Dahl Beide170522 Eu Whole Projekt Foto Stefanie Dahl Beide
© Stefanie Dahl

Im Mai fand das vierte Partnermeeting des Projektes "Wellbeing and Healthy Choices for Older Adults and their Carers" (WHOLE) statt. Das Projekt wird mit Unterstützung des Erasmus+-Programms der Europäischen Union finanziert. Entwickelt wird eine Internetplattform, die für mehr Bewegung und gesunde Ernährung im Alltag von Pflegekräften und älteren Erwachsenen sorgen soll. Unter der Leitung des IfS – vertreten durch Stefanie Dahl und Finja Schüler - trafen sich die Projektpartner aus fünf europäischen Staaten sowie Israels, um sich auf die Testung der Internetplattform im Herbst 2017 vorzubereiten. Die Internetplattform wird ab August 2017 unter www.project-whole.com zur Verfügung stehen.

Orientierung durch Sport

170521 Orientierung Durch Sport Foto Andrea Bowinkelmann Lsb Nrw Beide170521 Orientierung Durch Sport Foto Andrea Bowinkelmann Lsb Nrw Beide
© Andrea Bowinkelmann (LSB NRW)

Das Projekt "Orientierung durch Sport" der Deutschen Sportjugend unterstützt Initiativen zur Förderung junger (unbegleiteter) Flüchtlinge durch Sport. Bei der Netzwerktagung des Projekts in Frankfurt stellten jetzt Sarah Quade und Prof. Nils Neuber erste Ergebnisse einer bundesweiten Evaluation des Programms vor. Gemeinsam mit der TU Dortmund untersuchten sie die Integrationseffekte der Initiative. Das Programm wird von der Beauftragten für Migration, Flüchtlinge und Integration der Bundesregierung gefördert.

Neuer Band der CeBiS-Reihe erschienen

170510 Sportengagement Foto Springer Vs Bildmontage Markus Juergens Beide170510 Sportengagement Foto Springer Vs Bildmontage Markus Juergens Beide
© Springer VS

In der Schriftenreihe des Centrums für Bildungsforschung im Sport (CeBiS) ist ein neuer Band erschienen. Die Arbeit von Katrin Albert "Sportengagement sozial benachteiligter Jugendlicher - Eine qualitative Längsschnittstudie in den Bereichen Freizeit und Schule"befasst sich mit dem komplexen Zusammenspiel zwischen den Bedingungen des Aufwachsens von sozial benachteiligten Jugendlichen und dem Verlauf ihres Sportengagements. In diesem Kontext beantwortet sie Fragen nach dem Zugang zum Sporttreiben, nach den Bedingungen des Gelingens und Barrieren für ein langfristiges Sporttreiben dieser Jugendlichen sowie Fragen nach den Entwicklungspotentialen und -risiken ihres Sporttreibens.

KMK-Tagung zum Sport im Ganztag

Logo Kmk Foto KmkLogo Kmk Foto Kmk
© KMK

Auf Einladung der Kultusministerkonferenz hielt Prof. Nils Neuber den Hauptvortrag bei der Fachtagung "Sport und Ganztag" im Berlin. Die Tagung wurde von der KMK Kommission Sport in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) organisiert. Vertreter der Kultusministerien aller 16 Bundesländer sowie Vertreter des organisierten Sports diskutierten über die Zukunft des Kinder- und Jugendsports im Rahmen der Ganztagsschulentwicklung. Neben Impulsen für die Struktur- und Qualitätsentwicklung der Ganztagsbildung im Sport soll zukünftig die Perspektive der Kinder- und Jugendlichen gestärkt werden.