Herzlich Willkommen

beim Centrum für Bildungsforschung im Sport (CeBiS)

Forschungsverbund am Institut für Sportwissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Neue Kooperationsvereinbarung mit der Bezirksregierung Münster

170711 Kooperationsvertrag Bezirksregierung Foto Thomas Michel Beide170711 Kooperationsvertrag Bezirksregierung Foto Thomas Michel Beide
© Thomas Michel

Mit einer Kooperationsvereinbarung zur gegenseitigen Unterstützung in der Fortbildung und Qualifizierung von Lehrkräften im Schulsport unterstrichen der Leiter der Schulabteilung Herr Weber (Bezirksregierung Münster) und Prof. Neuber (Institut für Sportwissenschaft) die seit vielen Jahren erfolgreich gelebte Praxis. Die Zusammenarbeit mit sport-lernen Wissenstransfer bezieht sich insbesondere auf die Zertifikatskurse des IfS sowie auf Fachtagungen. Die nächste gemeinsame Veranstaltung wird eine Schulleitertagung zum Thema "Lernen und Bewegung" am 10.11.2017 auf dem SportCampus in Münster sein.

Games for Brains - Neues Buch zur Lernförderung durch Bewegung

170707 Games For Brains Eckenbach Beide170707 Games For Brains Eckenbach Beide
© Verlag Klett-Kallmeyer

Der Zusammenhang von Lernen und Bewegung gilt mittlerweile als gesichert. Aber wie ist die Praxis des Schulsports zu gestalten, um die kognitiven Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler zu fördern? Das neue Buch von Dr. Karin Eckenbach erklärt anschaulich die theoretischen Hintergründe und gibt zahlreiche Beispiele für kognitiv förderliche Spielideen im Sportunterricht. Das Buch basiert auf den Ergebnissen des Forschungsprojekts "Entwicklung und Evaluation schulischer Interventionsmaßnahmen zur individuellen Förderung von Schülerinnen und Schülern in der Sekundarstufe I", das die AB Bewegungswissenschaft sowie Bildung und Unterricht im Sport von 2012 bis 2014 gemeinsam durchgeführt haben. Das Buch ist jetzt im Verlag Klett-Kallmeyer erschienen.

Kooperationsvertrag des IfS mit der Deutschen Sportjugend

170710 Kooperationsvertrag Deutsche Sportjugend Foto Morlang Beide170710 Kooperationsvertrag Deutsche Sportjugend Foto Morlang Beide
© Katharina Morlang

Am Rande einer Tagung zur Partizipationsförderung im Sport unterzeichneten Peter Lautenbach und Prof. Nils Neuber in Osnabrück einen Kooperationsvertrag zwischen der Deutschen Sportjugend und dem AB Bildung und Unterricht im Sport. Gegenstand des Vertrags ist die Zusammenarbeit im Bereich des Kinder- und Jugendschutzes im Sport. Auf der Grundlage des erfolgreichen Pilotprojekts "Gemeinsam. Achtsam.Wirksam" sollen weitere Maßnahmen zur Prävention sexualisierter Gewalt im Sport durchgeführt werden. Auf Seiten des IfS wird das Projekt von Sarah Quade begleitet.

Europäische Schulsporttagung des IfS in Brüssel

170707 Europ _ische Schulsporttage Foto Adamakis Beide170707 Europ _ische Schulsporttage Foto Adamakis Beide
© Manolis Adamakis

Auf Initiative von Prof. Dr. Dr. h.c. Roland Naul richtete das Institut für Sportwissenschaft (IfS) gemeinsam mit dem Willibald Gebhardt Institut (WGI) die zweite europaweite Tagung des europäischen Forschungsverbundes CEREPS (Conseil européen des recherches en éducation physique et sportive) im NRW-Haus in Brüssel aus. Zum Thema „Implementation and outcome of healthy after-school programmes in Europe“ trafen sich Vertreter aus 18 EU-Staaten. Die Europäische Kommission war mit zwei keynotes zur Gesundheitsförderung (HEPA) und zur Jugendförderpolitik in der EU vertreten. Die Tagung wurde mit Unterstützung des WWU-Europabüros vorbereitet. Dr. Roman Walega vom Europabüro und Prof. Dr. Nils Neuber, Direktor des Instituts für Sportwissenschaft, eröffneten die Tagung.

Feierliche Verleihung des Ars legendi-Fakultätenpreises

170625 Verleihung Ars Legendi Foto Nils Kaufmann Beide170625 Verleihung Ars Legendi Foto Nils Kaufmann Beide
© Nils Kaufmann

 Im Rahmen einer Feierstunde wurde der Ars legendi-Fakultätenpreis Sportwissenschaft für hervorragende Leistungen in der Lehre im Neuen Rathaus in Hannover an Prof. Dr. Nils Neuber verliehen. Der Preis wurde erstmalig vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft sowie dem Fakultätentag Sportwissenschaft vergeben. Vor rund 170 geladenen Gästen hoben die Festredner die Bedeutung exzellenter Lehre für die Universitäten hervor. Zu den Gästen gehörten auch die Prorektorin der WWU, Prof. Dr. Maike Tietjens, sowie Judith Hockmann und Henrike Lehmann von der Fachschaft Sport. Das IfS feierte den Preis im Rahmen des Sommerfestes.

Ankündigung 19. Münsteraner Schulsportgespräch

170613 19 M _nsteraner Schulsportgespr _ch Grimminger-seidensticker Beide170613 19 M _nsteraner Schulsportgespr _ch Grimminger-seidensticker Beide
© Elke Grimminger-Seidensticker

Sportunterricht zeichnet sich durch eine große Heterogenität an „Körperlichkeit(en)“, an sportmotorischen Kompetenzen und an Einstellungen zum Sporttreiben aus. Aufgrund der zumeist offeneren didaktischen Inszenierung des Unterrichtsgeschehens haben SchülerInnen im Sportunterricht mehr Handlungsspielräume zur Gestaltung sozialer Beziehungen als in anderen Fächern. Im Rahmen eines Vortrags zum Thema „Zwischen Anerkennung und Missachtung – Schülerhandeln im Sportunterricht“ wird die Gastdozentin der TU Dortmund Elke Grimminger-Seidensticker am 21.06.2017 im Ho 01 erläutern mit welchen Strategien Aus- und Eingrenzungen in Form von Missachtung und Anerkennung unter den Schüler/innen interaktiv hergestellt werden, in welchen sportunterrichtlichen Kontexten diese Prozesse besonders sichtbar werden und welche Rolle Sportlehrkräfte für diese Prozesse spielen.
Eingeladen sind alle Akteure (Studierende, Lehramtsanwärterinnen und -anwärter, Lehrkräfte aller Schulformen und -stufen, Fachleiterinnen und Fachleiter , Dozentinnen und Dozenten) aus den Schulen, den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung und den Universitäten und sonstige Interessierte.

Tanz und Bewegungstheater an Schulen in Münster

170609 Tanz Und Bewegungstheater Kathrin Aschebrock 1 1170609 Tanz Und Bewegungstheater Kathrin Aschebrock Beide
© Bastian Arnholdt

Das Forschungsprojekt "Tanz und Bewegungstheater" wurde von den Universitäten Münster, Marburg und Mainz jetzt erfolgreich abgeschlossen. Das folgende Transferprojekt richtet sich an Grundschulen im Raum Münster, die Tanz- und Bewegungstheaterangebote durchführen wollen. Dazu werden drei kostenlose Fortbildungen für Lehrkräfte und Ganztagsmitabeiter/innen angeboten. Das Projekt läuft von Herbst 2017 bis Frühjahr 2018. Eine Informationsveranstaltung für interessierte Schulen findet am 06.07.2017 am Institut für Sportwissenschaft statt. Das Projekt wird von der Stiftung Mercator gefördert und vom Rat für Kulturelle Bildung im Rahmen des Forschungsfonds Kulturelle Bildung unterstützt.

Informationsveranstaltung Praxissemester im Sport

160000 Icon Praxissemester 1 1150128 Foto Infoveranstaltung
© Icon made by www.freepik.com from www.flaticon.com is licensed under CC BY 3.0 - Desaturated from original

Am 28.06.17 (Mi.) findet von 18.00-19.00 Uhr im HO 01 eine Informationsveranstaltung zum Praxissemester im Sport für alle Studierenden der neuen Studienordnung (LABG 2009) statt, die im WiSe 2017/2018 oder später mit dem Praxissemester starten möchten.