Herzlich willkommen

auf der Homepage von sport-lernen.de - Wissenstransfer am Institut für Sportwissenschaft der Universität Münster!

Ein zeitgemäßer Theorie-Praxis-Dialog gehört zu den Zukunftsaufgaben von Hochschulen.
Daher bündeln wir mit sport-lernen.de - Wissenstransfer alle unsere Weiterbildungsaktivitäten im Feld von Bewegung, Spiel und Sport. Für weitergehende Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

Kooperationspartner für die Organisation und Durchführung unseres Fortbildungsprogramms ist die WWU Weiterbildung gemeinnützige GmbH . Die WWU Weiterbildung ist eine Tochtergesellschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster und hat das Ziel, die wissenschaftliche Weiterbildung an der WWU zu fördern vor allem durch die Organisation und Durchführung von berufsbegleitenden Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen in Kooperation mit den jeweiligen Fachbereichen der WWU.

Welche Forschung braucht die Kulturelle Bildung? - Radiosendung

190319 Kulturelle Bildung Foto Bastian Arnholdt _2_190319 Kulturelle Bildung Foto Bastian Arnholdt _2_
© Bastian Arnholdt (Medienlabor IfS)

Macht Tanzen kreativ? Beeinflusst das Spielen fremdsprachiger Theaterstücke den Lernerfolg von Kindern? Das sind zwei von vielen Fragen, die Pädagogen und Psychologen, Sport- oder Sozialwissenschaftler aktuell rund um die Kulturelle Bildung untersuchen. Im Rahmen der gleichnamigen Fachtagung, die das IfS zusammen mit dem Rat für Kulturelle Bildung im März in Münster veranstaltet hat, wurde eine einstündige Radiosendung für WDR 3 aufgezeichnet. Das IfS wurde dabei von Esther Pürgstaller vertreten.

Kinderuni: Sport macht stark - macht Sport auch schlau?

190323 Kinderuni190323 Kinderuni
© AvDH-Gymnasium Dülmen

Im Rahmen der Dülmener Kinderuni referierte Prof. Nils Neuber zum Thema Lernen und Bewegung. Dass Sport stark machen kann, weiß jedes Kind. Aber dass er auch schlau machen kann und warum - das interessierte die rund 100 Kinderuni-Studenten im Forum Bendix dann doch. Mit eine Portion Sportwissenschaft, aber auch mit praktischen Spielen und Filmen aus der Praxis wurden diese Fragen am Ende geklärt. Und eine anwesende Lehrerin plante gleich ihren Unterricht für die kommende Woche um - mit mehr Bewegung im Klassenunterricht.

Erfolgreiche Tagung zur Kulturellen Bildung

190319 Kulturelle Bildung Foto Bastian Arnholdt _1_190319 Kulturelle Bildung Foto Bastian Arnholdt _2_
© Bastian Arnholdt (Medienlabor IfS)

 Welche Forschung braucht die Kulturelle Bildung? - Zu dieser Fragestellung trafen sich rund 150 Bildungsforscherinnen und -forscher auf Einladung des Instituts für Sportwissenschaft und des Rates für Kulturelle Bildung in Münster. Im Rahmen der zweitägigen, hochkarätig besetzten Veranstaltung im Philosophicum am Domplatz wurde der aktuelle Forschungsstand zur Kulturellen Bildung diskutiert. Der Deutschlandfunk hat von der Tagung berichtet, und WDR 3 hat eine Expertenrunde aufgezeichnet, die am 14. April gesendet wird. Die Tagung wurde von sport-lernen Wissenstransfer organisiert und von Axel Binnenbruck, Esther Pürgstaller und Prof. Nils Neuber geleitet.

Inklusiver Sportunterricht. Eine Herausforderung für die Lehrkräftebildung.

190109 Junge Lk In Sh Lsb Nrw Foto Andrea Bowinkelmann _4_190109 Junge Lk In Sh Lsb Nrw Foto Andrea Bowinkelmann _4_
© Andrea Bowinkelmann

Viele Lehrkräfte stehen dem inklusiven Sportunterricht kritisch gegenüber oder fühlen sich mit den einhergehenden Anforderungen nicht vorbereitet. Im Rahmen des 21. Münsteraner Schulsportgesprächs werden von Prof. Dr. Jan Erhorn (Universität Osnabrück) zentrale Anforderungen an die Lehrkräfte sowie Möglichkeiten (angehende) Lehrkräfte auf diese Anforderungen vorzubereiten diskutiert. Die Veranstaltung findet am 16.01.2019 von 18.00-20.00 Uhr im Leo 21 (Anreisehinweis) statt. Eingeladen sind alle Akteure (Studierende, Lehramtsanwärterinnen und -anwärter, Lehrkräfte aller Schulformen und -stufen, Fachleiterinnen und Fachleiter , Dozentinnen und Dozenten) aus den Schulen, den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung und den Universitäten und sonstige Interessierte. Die Teilnahme ist kostenlos. Um Voranmeldung wird erbeten.

Tagung zur Kulturellen Bildungsforschung am IfS

Img 9637Img 9637
© Bastian Arnholdt (Medienlabor IfS)

Die Forschung zur Kulturellen Bildung hat in den letzten Jahren durch Förderlinien der Stiftung Merctor sowie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) erheblich an Bedeutung gewonnen. Auch das IfS ist mit zwei Projekten zu Tanz und Bewegungstheater daran beteiligt. Jetzt lädt das Institut für Sportwissenschaft gemeinsam mit dem Rat für Kulturelle Bildung unter dem Titel "Welche Forschung braucht die Kulturelle Bildung? Aktuelle Befunde, Diskurse und Praxisfelder" zu einer bundesweiten Tagung am 14./15. März 2019 nach Münster ein. Nähere Hinweise zur Tagung sowie der Call for Papers finden sich hier.

Neue Lehrerfortbildung der Uni Münster: Zertifikatslehrgang „Lernen und Bewegung“

 Mg 6902 Mg 6902
© Bastian Arnholdt (Medienlabor IfS)

Am 17. März 2018 (ein Einstieg ist auch am 14. April 2018 möglich) startet der neue Zertifikatslehrgang zum Thema „Lernen und Bewegung“ des Instituts für Sportwissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Die Fortbildung richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen, die die positiven Auswirkungen von Bewegung auf die kognitive Leistungsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen optimal nutzen wollen. „In Unterrichtsversuchen konnten wir zeigen, dass sich die schulischen Leistungen von Schülerinnen und Schülern in Deutsch und Mathematik durch den Einsatz gezielter Bewegungsspiele langfristig fördern lassen“, so der Wissenschaftliche Leiter von sport-lernen Wissenstransfer am Institut für Sportwissenschaft, Prof. Dr. Nils Neuber. Der Zertifikatslehrgang führt in die theoretischen Grundlagen ein und eröffnet ein großes Repertoire an praktischen Umsetzungsmöglichkeiten zum Thema "Lernen und Bewegung" sowohl im Unterrichtsfach Sport als auch im Klassenunterricht in anderen Fächern.

Info und Anmeldung unter www.sport-lernen.de/lernenundbewegung oder kontaktieren Sie Axel Binnenbruck: Tel.: 0251/83-32 333 oder per Mail info@sport-lernen.de