Herzlich willkommen

auf der Homepage von sport-lernen.de - Wissenstransfer am Institut für Sportwissenschaft der Universität Münster!

Ein zeitgemäßer Theorie-Praxis-Dialog gehört zu den Zukunftsaufgaben von Hochschulen.
Daher bündeln wir mit sport-lernen.de - Wissenstransfer alle unsere Weiterbildungsaktivitäten im Feld von Bewegung, Spiel und Sport. Für weitergehende Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.

Kooperationspartner für die Organisation und Durchführung unseres Fortbildungsprogramms ist die WWU Weiterbildung gemeinnützige GmbH . Die WWU Weiterbildung ist eine Tochtergesellschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster und hat das Ziel, die wissenschaftliche Weiterbildung an der WWU zu fördern vor allem durch die Organisation und Durchführung von berufsbegleitenden Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen in Kooperation mit den jeweiligen Fachbereichen der WWU.

Lounge-Gespräch zur Schulsportentwicklung

© Kathrin Kohake

Im Rahmen des Seminars "Schulsport nach Corona" von Prof. Nils Neuber diskutierten Vertreter*innen der Schulsportoffensive NRW mit Studierenden und Gästen über die Zukunft des Schulsports. Zu den Diskutanden gehörten Jun.-Prof. Anne-Christin Roth (Deutscher Sportlehrerverband NRW), Martin Wonik (Landessportbund NRW), Laura Hantke (Sportjugend NRW), Dr. Gerrit Schnabel (Unfallkasse NRW) und Martin Schönwandt (Deutsche Schulsportstiftung).

Bewegung kann Lernen fördern

© Nico Breuker (Medienlabor IfS)

Am Mittwoch, dem 26.10.2022 fand das Münsteraner Schulsportgespräch „Lernen und Bewegung“ im Hybrid-Modell statt. Johann Sühling von den Westfälischen Nachrichten berichtete am 28.10.2022:

Es ist das normale Bild eines Klassenzimmers: Um die 30 Kinder setzen still-schweigend auf ihren Plätzen und blicken zur Lehrkraft, die an der Tafel steht – Frontalunterricht eben. Ob das die perfekte Lernatmosphäre ist, haben Dr. Karin Eckenbach und Prof. Dr. Michael Pfitzner von der Uni Duisburg-Essen am Mittwoch beim 22. Münsteraner Schulsportgespräch am Institut für Sportwissenschaft thematisiert. Sie sind der Überzeugung, dass Bewegung vor, nach und sogar während des Lernens die kognitiven Fähigkeiten von Schulkindern verbessern kann. Dies sollte allerdings nicht nur auf den Sportunterricht beschränkt sein, sondern auch in anderen Bereichen der Schule genutzt werden. Anhand von Beispielen veranschaulichen Eckenbach und Pfitzner Möglichkeiten, wie Bewegung außerhalb des Sportunterrichts eingesetzt werden kann. Ein Knackpunkt bleibt die Frage, wie viel Bewegung im Alltag nötig sei. Auch Eckenbach musste zugeben: „Die perfekte Antwort gibt es noch nicht.“ Zwei Mal die Woche mindestens 15 Minuten seien aber wohl Minimum.
 

Zertifikatslehrgang „Individuelle Förderung durch Lernen & Bewegung, Spiel & Sport“

© Andrea Boswinkelmann

Der neue Zertifikatslehrgang (ZL) bei sport-lernen vereint Themen aus dem ZL „Mehr Bewegung in die Grundschule“ mit denen von dem ZL „Lernen und Bewegung“. Für Kinder und Jugendliche ist Bewegung ein Grundbedürfnis. Kinder aller Altersklassen haben zunehmend Schwierigkeiten sich an Schulregeln zu halten, länger still zu sitzen oder Impulse zu kontrollieren. Die positiven Auswirkungen von Bewegung hinsichtlich kognitiver Leistung und exekutiver Funktionen sind bereits durch mehrere Studien empirisch belegt. Leider finden diese Erkenntnisse nur selten eine praktische Umsetzung.
 

Trainer B-Lizenz Leistungs-Fußball 2022

211209 Flvw B Lizenz211209 Flvw B Lizenz
© Medienlabor IfS

Das Institut für Sportwissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster veranstaltet 2022 erneut in Kooperation mit dem FLVW (Fußball- und Leichtathletik Verband Westfalen e.V.) einen Lehrgang zum Erwerb der Fußball-Trainer B-Lizenz. Die B-Lizenz Fußball richtet sich an alle Interessenten, die als Trainer leistungsorientiert arbeiten wollen. Der Umfang beträgt insgesamt 80 Lerneinheiten (LE) Grundlagenausbildung sowie 40 LE Profil (Junioren) zuzüglich Prüfung. Weitere Informationen zur B-Lizenz finden Sie auf den Seiten des FLVWs.

Ergänzungsmodul zur Erlangung der DOSB-Übungsleiter C-Lizenz „Breitensport“ für Studierende

211209 Dosb C Lizenz211209 Dosb C Lizenz
© Medienlabor IfS

Die Veranstaltung bietet den Studierenden des Instituts für Sportwissenschaft der WWU Münster in Kooperation mit dem SSB Münster nach absolviertem Bachelor-Studium die Möglichkeit, die DOSB Übungsleiter C-Lizenz „Breitensport“ zu erwerben.
Ziel der Maßnahme ist es, den möglichen Einstieg in eine Mitarbeit im organisierten Vereinssport zu erleichtern und eine Zusatzqualifikation zu erlangen. Die Anmeldung kann hier geschehen.