Herzlich willkommen!

Arbeitsbereich Neuromotorik und Training

Herzlich Willkommen im Arbeitsbereich Neuromotorik und Training der WWU Münster. Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu den Mitarbeitenden des Arbeitsbereichs, zu aktuellen Forschungsschwerpunkten sowie zu allen Fragen, die Lehre und Studium betreffen. Zögern Sie nicht, uns bei Fragen zu kontaktieren.

Hier geht es zu unseren Sprechstundenzeiten.

Seit dem 1. April 2021 sind wir im Erdgeschoss der Wilhelm-Schickard-Straße 8 beheimatet (siehe Karte beim Team).

OpenLab Talk von Jun.-Prof. Dr. Cornelia Franke

Im Rahmen unserer LabTalks hatten wir Besuch von Jun.-Prof. Dr. Cornelia Frank von der Universität Osnabrück. Sie hat uns mit ihrem Vortrag "Ausführen, Vorstellen, Eintauchen: Bewegungslernen in realen und simulierten Welten“ einen sehr interessanten und informationsreichen Einblick in ihre Arbeit geben.

Bachelor- oder Masterarbeit zu audiotory single und dual tasking möglich
© Photo by Raka Rachgo on Unsplash

Bachelor- oder Masterarbeit zu audiotory single und dual tasking möglich

Im Arbeitsbereich Neuromotorik und Training ist eine Bachelor bzw. Masterarbeit zur audiotory single und dual tasking möglich ausgeschrieben. Im Rahmen des PROGRESS Projekt findet diese Abschlussarbeit statt.
Die Daten sind biomechanische und kognitive Daten. 

 

Sportplakette an Dr. Lothar Thorwesten und Jörg Verhoeven verliehen
© NMT

Sportplakette an Dr. Lothar Thorwesten und Jörg Verhoeven verliehen

Dr. Lothar Thorwesten aus dem Arbeitsbereich Neuromotorik & Training ist mit der Sportplakette des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet worden und hat damit die höchste Auszeichnung erhalten, die das Land für herausragendes Engagement im Sport vergibt.
 

© neumotrain

54. asp-Tagung erfolgreich beendet

Die 54. Jahrestagung der asp fand vom 16.-18.06.2022 nach 2 digitalen Jahren wieder in Präsenz im Fürstenberghaus in Münster statt. Unter dem Motto „Ein Gehirn, viel Bewegung – Variabilität und Plastizität über die Lebensspanne“ diskutierten 350 Teilnehmer in 25 Arbeitskreisen und 13 Praxisworkshops im Rahmen eines vielfältigen Programms. Neben 3 Hauptvorträgen von Frau Prof. Dagmar Sternad zur „Variabilität beim Erforschen, Lernen und Vergessen“, Frau Prof. Caterina Pesce zum „Umgang mit Komplexität und Variabilität in der Forschung“ und Frau Prof. Karen Li zu „kognitiven und körperlichen Trainingsansätzen zur Verbesserung des kognitiv-motorischen Multitaskings bei älteren Erwachsenen“, referierte Frau Prof. Ulrike Ungerer-Röhrich zum Thema „Bewegungscoaches in der Kita“.