Herzlich willkommen!

Arbeitsbereich Neuromotorik und Training

Herzlich Willkommen im Arbeitsbereich Neuromotorik und Training der WWU Münster. Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu den Mitarbeitenden des Arbeitsbereichs, zu aktuellen Forschungsschwerpunkten sowie zu allen Fragen, die Lehre und Studium betreffen. Zögern Sie nicht, uns bei Fragen zu kontaktieren. Hier geht es zu unseren Sprechstundenzeiten.

© NeuMoTr

Jobangebot (Stud./wiss. Hilfskraft)

Im Rahmen des Projektes "From Action Perception to Joint Actions" des Sonderforschungsbereiches (SFB) Hybrid Societies ist ab 01.11.2020 am Institut für Sportwissenschaft, Professur Neuromotorik und Training eine Stelle als Studentische oder Wissenschaftliche Hilfskraft (5 Stunden wöchentlich, aktuelle Vergütungssätze für stud./wiss. Hilfskräfte) zu besetzen. Die Auswahl erfolgt nach entsprechender Eignung und Befähigung. Die Mindestlaufzeit beträgt sechs Monate mit potentieller Verlängerung. Ihre Arbeitsaufgaben werden innerhalb unseres Projektes zur Untersuchung von Objektübergaben zwischen Dyaden jüngerer und älterer Probanden liegen. Das Projekt ist Teil des SFB Hybrid Societies in dem es darum geht Interaktionen von Mensch und Technik zu untersuchen. Weitere Infos hier.

© Kzenon-fotolia

Pflegeheimbewohner/innen gehen im Mittel nur 1000 Schritte am Tag.

Pflegeheimbewohner/innen sitzen mehr als 9 Stunden täglich und gehen im Mittel nur etwa 1000 Schritte. Im Rahmen einer Pilot- und Machbarkeitsstudie wurde die Erfassung und Beurteilung der körperlichen Aktivität, des sitzenden Lebensstils sowie das Nutzungsverhalten und Nutzen von Activity-Trackern bei Pflegeheimbewohnern im Alter von 68 bis 102 Jahren untersucht. Die Studienteilnehmer/innen trugen dabei handelsübliche Activity-Tracker über einen Zeitraum von 77 Tagen.
Zum Volltext geht’s hier.

© https://www.flaticon.com/authors/prosymbols

Abschlussarbeitsthemen aus dem Arbeitsbereich Neuromotorik und Training veröffentlicht

Der Arbeitsbereich Neuromotorik und Training hat mögliche Bachelor- und Masterarbeitsthemen für Studierende veröffentlicht. Bei Interesse, Fragen sind die Ansprechpersonen hinterlegt. Die Liste findet sich unter dem Reiter Prüfungen.

© Eucalyp

Neue Publikation

Ein neues Paper in Kooperation mit dem Arbeitsbereich Neuromotorik und Training, zur Modulation der Exekutivfunktion durch transcraniale direkte Stimulation im linken dorsolateralen präfrontalen Cortex während körperlicher Aktivität wurde aktuell im Journal Neuroscience veröffentlicht.

© Lena Kopnarski

Verstärkung im Sonderforschungsbereich des Arbeitsbereichs Neuromotorik und Training

Wir freuen uns Lena Kopnarski im Arbeitsbereich Neuromotorik und Training begrüßen zu dürfen. Sie wird das Team besonders in dem neuen Sonderforschungsbereich verstärken, welcher sich mit Mensch-Roboter-Interaktionen beschäftigt. Durch ihre Vorerfahrungen in diesem Gebiet ist Sie die ideale Verstärkung für unser Team.

© Taylor and Francis Group

Arbeitsbereich Neuromotorik und Training schließt weiteres Buchprojekt ab

Die beiden wissenschaftlichen Mitarbeiter Julian Rudisch, Nils Pixa als auch die Leiterin Claudia Voelcker-Rehage, haben an dem neuen Standardwerk aus der Sporttpsychologie „The Routledge International Encyclopedia of Sport and Exercise Psychology, Volume 1: Theoretical and Methodological Concepts“ mitgewirkt. Primäre Erarbeitung umfasste das Kapitel Motor Control. Die umfassende Enzyklopädie von Routledge, herausgegeben von Dieter Hackfort und Robert J. Schinke ist unverzichtbares Hilfsmittel für alle Expert*innen, Wissenschaftler*innen wie auch Student*innen in den Bereichen Sportpsychologie und Sportwissenschaft.