Lehrpreis der Fachschaft Physik

Für herausragende Lehre und außergewöhnliches Engagement

Hintergund und allgemeine Informationen

Im Sommersemester 2013 wurde von der Fachschaft Physik erstmals der „Lehrpreis der Fachschaft Physik“ vergeben. Seitdem erfolgt dies im jährlichen Turnus jeweils im Sommersemester. Berücksichtigt werden das jeweils vorangegangene Wintersemester und das aktuelle Sommersemester. Die Vergabe erfolgt im Rahmen des Allgemeinen Physikalischen Kolloquiums; idealerweise lädt die Fachschaft auch einen Gastredner hierzu ein.

Um eine möglichst gute Datenbasis und Vergleichbarkeit zu erhalten, beschränken wir uns auf Vorlesungen, d. h. Seminare und Praktika (welche auch keine eindeutige Lehrleistung eines Lehrenden darstellen) werden nicht berücksichtigt. Außerdem muss die Veranstaltung regelmäßig mindestens 15 (Wahlpflicht-Module/Master) bzw. 30 (Pflicht-Module/Bachelor) Teilnehmer (Evaluationsrückläufer) aufweisen. Zudem werden keine Veranstaltungen aus den Lehramts-Studiengängen (Seminar für Didaktik des Sachunterrichts, Institut für die Didaktik der Physik, Institut für Technik und ihre Didaktik) und aus dem Studiengang Geophysik mit Ausnahme der Einführungsvorlesungen, an denen auch die Nebenfach-Studierenden aus der Physik teilnehmen, berücksichtigt. Zum Teil gibt es dort eigene Fachschaften, zum Teil sind die Veranstaltungen nicht sinnvoll vergleichbar.

Wir verwenden als Kriterien primär die Evaluationsergebnisse (zugangsbeschränkt). Hier erfolgt aber kein reiner Punkt-für-Punkt Vergleich, sondern eine Überblicksbewertung und -gewichtung, in die auch die Klartextantworten einbezogen werden. Sofern einige Erfahrungen vorhanden sind, können diese auch berücksichtigt werden. Ein Lehrpreiskomitee wird dem Fachschaftsrat einen Vorschlag machen und dort beschließen lassen.

Folgende Veranstaltungen werden in diesem Jahr berücksichtigt

  • Grundlagen-Vorlesungen (Bachelor Physik): Physik I–III, Theoretische Ergänzungen zu Physik II & III, Atom- und Molekülphysik, Einführung in die Quantenmechanik, Messtechnik und Signalverarbeitung, Quantentheorie, Statistische Physik, Kern- und Teilchenphysik, Physik der kondensierten Materie
  • Grundlagen-Vorlesungen Geophysik: Einführung in die Geophysik, Geophysikalische Grundlagen I, Geophysik für Fortgeschrittene III , Geophysikalische Grundlagen II
  • Kursvorlesungen (Vertiefungen Master Physik): Kern- und Teilchenphysik II, Materialphysik I, Festkörperphysik I (Einführung in die Festkörpertheorie), Theoretische Nichtlineare Physik I; Allgemeine Relativitätstheorie
  • Nebenfachveranstaltungen: Physik für Mediziner, Zahnmediziner, Pharmazeuten, Landschaftsökologen und Biologen; Physik für Humanmediziner, Zahnmediziner und Pharmazeuten; Physik A; Physik B

Gestrichene Veranstaltungen oder Veranstaltungen aus WPM, die bisher nicht berücksichtigt wurden, da die Teilnehmer- bzw. Evaluations-Rücklaufzahlen zu gering sind, werden in den kommenden Jahren regelmäßig auf ihre Aufnahme in die Liste überprüft.

Preisträger und Laudationes

  • Preisträger 2016: Prof. Dr. Nikos Doltsinis

    Die Fachschaft Physik hat den jährlichen „Lehrpreis der Fachschaft Physik“ am im Allgemeinen Physikalischen Kolloquium (HS 2) vergeben. Der Preisträger dieses Jahres ist Herr Prof. Dr. Nikos Doltsinis mit seiner Vorlesung Einführung in die Quantenmechanik.

    Gastredner war dieses Jahr Herr Dr. Römer von der Universität Duisburg-Essen mit einem Vortrag zur „Magie des Magnetismus“.

  • Preisträger 2015: Prof. Dr. Michael Rohlfing

    Nun schon zum dritten Mal hat die die Fachschaft Physik den „Lehrpreis der Fachschaft Physik“ vergeben. Die Übergabe an Herrn Prof. Dr. Michael Rohlfing hat am 16.07.2015 ab 16 Uhr im Allgemeinen Physikalischen Kolloquium (HS 2) stattgefunden.

    Als Gastrednerin für den Lehrpreis zu dem Thema „Erfindungen und Patente aus der WWU wurde in diesem Jahr Dr. Katharina Krüger, Patentreferentin und Patent-Scout bei der Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) hier an der WWU Münster, eingeladen.

  • Preisträger 2014: Prof. Dr. Rudolf Bratschitsch

    Der Preisträger des Jahres 2013/2014 wird am 10.07.2014 ab 16 Uhr im Allgemeinen Physikalischen Kolloquium bekanntgegeben und mit dem Lehrpreis ausgezeichnet. Der Gastredner, Prof. Michael Schreckenberg von der Universität Duisburg-Essen, wird mit seinem Vortrag „Unser Leben im Stau – Neue Erkenntnisse der Verkehrsphysik“ den passenden Rahmen liefern.

  • Preisträger 2013: Prof. Dr. Gernot Münster

    Der Preisträger des Jahres 2012/2013 wird am 18.07.2013 ab 16 Uhr im Allgemeinen Physikalischen Kolloquium bekanntgegeben und mit dem Lehrpreis ausgezeichnet. Der Gastredner, Prof. Metin Tolan von der TU Dortmund, wird mit seinem Vortrag „Titanic – Mit Physik in den Untergang“ den passenden Rahmen liefern.