|
MTe
Lehrpreis

Vergabe des Lehrpreises der Fachschaft Physik 2014

Preisträger 2014: Prof. Dr. Rudolf Bratschitsch
Lehrpreis 2014
Prof. Dr. Rudolf Bratschitsch (3. v. l.) mit den Fachschaftsmitgliedern Markus Tegeder, Friedrich Bach und Axel Buß (v. l.). Foto: WWU/Fachschaft Physik

Am 10.07.2014 konnte im Rahmen des Allgemeinen Physikalischen Kolloquiums Prof. Dr. Rudolf Bratschitsch mit dem Lehrpreis der Fachschaft Physik 2014 für seine Vorlesung „Physik für Mediziner, Zahnmediziner, Pharmazeuten, Landschaftsökologen und Biowissenschaftler“ ausgezeichnet werden.

Aus der Pressmitteilung (upm 17693):

Die Physik-Pflichtvorlesung gehört bei Studierenden von Fächern wie Medizin, Pharmazie, Landschaftsökologie und Biowissenschaften normalerweise nicht zu den Lieblingskursen. Doch es geht auch anders: Dem Experimentalphysiker Prof. Dr. Rudolf Bratschitsch gelingt es, besonders auch die Nebenfach-Studierenden für seine Vorlesung zu begeistern. Daher hat er nun den Lehrpreis 2014 der Fachschaft Physik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) erhalten.

Die Fachschaft bescheinigt Rudolf Bratschitsch „herausragende und vorbildliche Lehr- und Lernformen sowie außergewöhnliches Engagement in der Lehre“. Sie beruft sich dabei auf die Ergebnisse von Umfragen unter mehr als 250 Studierenden. Physikfachschaftler und AStA-Vorsitzender Friedrich Bach erklärte: „Es gibt Professorinnen und Professoren, die es jenseits der reinen Sachebene schaffen, ihre Studierenden in ihren Bann zu ziehen. Sie erklären selbst schwierigsten Lehrstoff anschaulich und vermögen einen wahren Begeisterungssturm für ihr Fach auszulösen.“ Fachschaftsmitglied Markus Tegeder ergänzt: „Allein die Leistung, weit über 200 Studierende mit Nebenfach Physik für die Inhalte zu begeistern, ist eine Auszeichnung wert“. Die Studierenden hatten unter anderem die „guten, anschaulichen Experimente“ gelobt, durch die sich der Stoff leichter nachvollziehen lasse, und hatten Rudolf Bratschitsch mit Attributen wie „sympathisch“ und „charismatisch“ beschrieben.

Urkunde 2014
Urkunde des Lehrpreises 2014. Foto: WWU/Fachschaft Physik

Rudolf Bratschitsch ist seit Anfang 2013 Professor für Experimentalphysik am Physikalischen Institut des Fachbereichs Physik der WWU. Seine Forschungsschwerpunkte sind die sogenannte ultraschnelle Festkörper-Quantenoptik und die Nanophotonik. Im kommenden Semester liest er die Vorlesung „Physik der kondensierten Materie“, sodass sich dann auch die Studierenden im Physik-Studiengang von sehr Lehrleistung überzeugen können.
Prof. Bratschitsch ist nicht nur bei uns beliebt: Er hatte bereits im Jahr 2012 den Lehrpreis der Fachschaft Physik „Teaching Award“) der Technische Universität Chemnitz erhalten.

Zum Hintergrund: Der Lehrpreis der Fachschaft Physik wird in diesem Jahr zum zweiten Mal vergeben. Das Lehrpreiskomitee, bestehend aus 3 Mitgliedern der Fachschaft – Friedrich Bach, Axel Buß und Markus Tegeder – hatte erneut die Aufgabe, die Evaluationsergebnisse der letzten beiden Semester auszuwerten. Berücksichtigt wurden jedoch nur Vorlesungen mit einer Mindestteilnehmerzahl, um so eine gewisse Vergleichbarkeit zu erhalten. Mit diesen Kriterien konnten wir fast alle Pflichtvorlesungen und die einführenden Vorlesungen für die fachlichen Vertiefungen berücksichtigen. Damit hatten insgesamt 17 Lehrende die Chance für den Lehrpreis 2014 ausgezeichnet zu werden. Das Lehrpreiskomitee war sehr darüber erfreut, wie gut die meisten Veranstaltungen insgesamt bewertet wurden, sodass die allgemeine Lehrqualität bereits auf einem hohen Niveau ist. Die Fachschaft Physik möchte mit dem Lehrpreis aber alle Lehrenden motivieren, die Lehre im Fachbereich Physik stetig weiterzuentwickeln und zu verbessern. Wir haben also die Aufgaben, die beste oder den besten Lehrenden aus 28 Veranstaltungen zu ermitteln. Den letztlich mussten wir einen Preisträger auswählen und die Entscheidung war aufgrund mehrerer hervorragend evaluierter Veranstaltungen glücklicherweise gar nicht so einfach.

Pressemitteilung der Universität Münster
Presseartikel in den Westfälischen Nachrichten vom 16.07.2014 (PDF, 0,9 MB)
Weitere Informationen zum Lehrpreis der Fachschaft Physik