Autor: Patrick Dinger

Möglichkeit der überregionalen Vernetzung: die AG3D

Nicht nur in der 3D-AG des Arbeitskreises DH an der WWU Münster werden die Potentiale und Herausforderungen der dreidimensionalen digitalen Modellierung von Objekten des kulturellen Erbes diskutiert. Auch das seit etwa einem Jahr bestehende überregionale Netzwerk „AG3D” (u.a. Berlin, Stuttgart, Dresden etc.) widmet sich diesem Diskurs und bietet regelmäßig Möglichkeiten des Engagements und Austauschs für Interessierte. Bei der Digitalisierung wissenschaftlicher Sammlungen setzen immer mehr Projekte Verfahren und Techniken ein, um 3D-Modelle zu erstellen und zu präsentieren. Dabei stoßen viele Praktiker:innen auf ähnliche Fragen bezüglich der eingesetzten Ausstattung oder Software, aber auch weiterführender Themen wie Modellierung, Metadatenschemata, Visualisierung und Langzeitarchivierung.