Alle Artikel mit dem Schlagwort: Ankündigung

Call for Posters: Erster eScience-Tag der WWU Münster am 2.12.2019!

Der „Tag der Digital Humanities an der WWU Münster“ im Mai dieses Jahres hat eindrucksvoll gezeigt, dass eScience-Methoden und -Infrastrukturen die Forschungspraxis auch in den Geisteswissenschaften in Münster bereits verändert haben. Unter dem Motto „eScience is Your Science“ findet nun am Montag, den 02.12.2019, im Vom-Stein-Haus (Schlossplatz 34) der erste eScience-Tag der WWU Münster statt. Mit ihrem reichhaltigen Programm gibt die Veranstaltung einen Überblick über eScience in Münster und richtet sich ausdrücklich an Wissenschaftler*innen aller Fachbereiche. Es bieten sich zahlreiche Möglichkeiten zur Vernetzung. Außerdem können neue Technologien und Methoden in Workshops ausprobiert werden.

Vortrag: Kritische Edition „Online.Swift“ stellt sich vor

– Einladung zum Arbeitskreis Digital Humanities – Im Wintersemester trifft sich der Arbeitskreis Digital Humanities wieder, um über aktuelle Fragen und Entwicklungen sowie digital arbeitende Projekte im Bereich der Digital Humanities zu diskutieren. In der ersten Sitzung des Semesters am 25. Oktober werden Prof. Dr. Hermann J. Real, Dr. Janika Bischof und Dr. Kirsten Juhas vom Ehrenpreis Centre for Swift Studies das umfangreiche Editionsprojekt „Online.Swift“ vorstellen, eine kritische Online-Edition der Prosawerke Jonathan Swifts. Bildquelle: de.wikipedia.org Informationen zum Projekt finden Sie auf der Webseite der Edition. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Zeit: 25.10.2019, 14 Uhr c.t.Ort: Raum 613, Service Center Digital Humanities/ZB Sozialwissenschaften, Scharnhorststraße 103/109

Vortrag: Das Projekt „Corpus Musicae Ottomanicae“ stellt sich vor

– Einladung zum Arbeitskreis Digital Humanities – In der Juli-Sitzung des Arbeitskreises Digital Humanities werden Prof. Dr. Ralf Martin Jäger (Institut für Musikwissenschaft, Münster) und Anna Plaksin, M.A. (Max Weber Stiftung, Bonn) das DFG-geförderte internationale Langzeitprojekt „Corpus Musicae Ottomanicae“ (CMO) vorstellen. Hierbei handelt es sich um kritische Editionen vorderorientalischer Musikhandschriften des 19. Jahrhunderts. Dieser Quellenbestand ermöglicht etwa neue Erkenntnisse über die osmanische Musik und Kultur und leistet damit einen wertvollen Beitrag für die Musikforschung und Orientalistik. Im Arbeitskreis wird es unter anderem um die Einbindung in internationale digitale Infrastrukturen sowie die technischen Grundlagen des Quellenkatalogs und der Online-Edition gehen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Zeit: 05.07.2019, 14 Uhr s.t.Ort: Raum 613, Service Center Digital Humanities/ZB Sozialwissenschaften, Scharnhorststraße 103/109