Digitale Methoden & Tools, Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Möglichkeit der überregionalen Vernetzung: die AG3D

Nicht nur in der 3D-AG des Arbeitskreises DH an der WWU Münster werden die Potentiale und Herausforderungen der dreidimensionalen digitalen Modellierung von Objekten des kulturellen Erbes diskutiert. Auch das seit etwa einem Jahr bestehende überregionale Netzwerk „AG3D” (u.a. Berlin, Stuttgart, Dresden etc.) widmet sich diesem Diskurs und bietet regelmäßig Möglichkeiten des Engagements und Austauschs für Interessierte.

Bei der Digitalisierung wissenschaftlicher Sammlungen setzen immer mehr Projekte Verfahren und Techniken ein, um 3D-Modelle zu erstellen und zu präsentieren. Dabei stoßen viele Praktiker:innen auf ähnliche Fragen bezüglich der eingesetzten Ausstattung oder Software, aber auch weiterführender Themen wie Modellierung, Metadatenschemata, Visualisierung und Langzeitarchivierung.

Wie können sich die Projekte austauschen und gegenseitig bei diesen Fragen  unterstützen? Die AG3D versteht sich als ein Netzwerk, bei welchem das Thema „3D-Digitalisierung“ im Fokus steht. Die AG hat sich dabei zum Ziel gesetzt, Praktiker:innen, Expert:innen & Interessent:innen zusammenbringen. Informationen werden gesammelt über Werkstattberichte der Teilnehmenden, die 3D-Digitalisierungsprojekte durchgeführt haben oder gerade durchführen. Diese Sammlung der Erfahrungen soll damit auch als Hilfestellung für zukünftige Projekte fungieren.

Treffen der AG3D stehen allen Interessierten offen, aktuelle Veranstaltungen werden im Kalender bekannt gegeben. Über die Seite der AG3D wird zudem ein Überblick über laufende 3D-Digitalisierungsprojekte in Deutschland und der jeweiligen Ansprechpartner:innen gegeben sowie auf Fördermöglichkeiten z.B. über die Koordinierungsstelle wissenschaftliche Sammlungen in Deutschland hingewiesen. Alle Protokolle der vergangen AG-Sitzungen sind verfügbar. Besonders interessant für die WWU-weiten Aktivitäten im Bereich der 3D-Digitalisierung könnte der Blick auf die bisherigen Werkstattberichte sein, die aufgezeichnet wurden und in den Protokollen verlinkt sind bzw. über den Youtube-Kanal der AG zum nachschauen bereitgestellt werden.

Ansprechpartner:innen der AG3D

oder über https://ag3d.org 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.