Exmatrikulation

Am Ende des Studiums muss man sich exmatrikulieren. Die Exmatrikulation kann persönlich oder durch eine bevollmächtigte Person beim zuständigen Sachbearbeiter/ bei der zuständigen Sachbearbeiterin im Studierendensekretariat, Schlossplatz 2, durchgeführt werden.
Sie kann auch mit dem entsprechenden Formular per Post beantragt werden. Dem schriftlichen Antrag legen Sie bitte einen mit mindestens 85 Cent frankierten und an Sie selbst adressierten Rückumschlag für die Zusendung von Exmatrikulations- und Studienzeitnachweisen bei.

Antrag auf Exmatrikulation (nur bei schriftlicher Beantragung)
 

Der bereits gezahlte Semesterbeitrag wird bei rückwirkender Exmatrikulation oder Widerruf der Einschreibung/ Rückmeldung auf Antrag bis zum 15. Mai für ein Sommersemester bzw. 15. November für ein Wintersemester erstattet.

Antrag auf Erstattung des Semesterbeitrags

Bitte beachten Sie dabei folgende Hinweise

Sie sind verpflichtet, sich mit Ablauf des Semesters der Zeugnisübergabe aus dem abgeschlossenen Studiengang selbst zu exmatrikulieren. Die Exmatrikulation erfolgt nicht automatisch.

Die Wirksamkeit der Exmatrikulation hängt vom Zeitpunkt der Antragstellung und vom Exmatrikulationsgrund ab:

Eine Exmatrikulation mit Ablauf des Semesters kann ab dem 01.01. für ein Wintersemester und ab dem 01.07. für ein Sommersemester beantragt werden. Ausnahme: Wer sein Zeugnis nachweislich in der ersten Hälfte eines Semesters erhalten hat, kann auch schon vor diesen Terminen wahlweise rückwirkend oder zum Ende des Semesters exmatrikuliert werden.

Eine rückwirkende Exmatrikulation kann längstens bis zur Hälfte eines Semesters beantragt werden und ist nur dann möglich, wenn im laufenden Semester keine Studien- oder Prüfungsleistungen mehr erbracht wurden. Unabhängig davon, ob noch eine Erstattung möglich ist, darf bei rückwirkender Exmatrikulation das NRW-Semesterticket nicht weiter genutzt werden.

Bei einer Exmatrikulation wegen fehlender Rückmeldung seitens der Hochschule erhalten Sie keine Exmatrikulations- und Studienzeitnachweise.

Ihre Exmatrikulation sollten Sie in Ihrem eigenen Interesse bei anderen Stellen (zum Beispiel Krankenkasse, Kindergeldkasse, BAföG-Amt, Bundesagentur für Arbeit) umgehend bekannt geben.

  • Studierende der Pharmazie müssen außerdem eine Entlastungsbescheinigung des Instituts für Pharmazeutische und Medizinische Chemie, Corrensstraße 48, 48149 Münster, vorlegen.
  • Studierende der Fächer Musik/Musikpraxis und neue Medien, Musikwissenschaft sowie Musik müssen eine Entlastungsbescheinigung des Instituts für Musikwissenschaft und Musikpädagogik, Philippistraße 2, 48149 Münster, vorlegen.
  • Studierende des Masterstudienganges Klinische Musiktherapie müssen eine Entlastungsbescheinigung des Sekretariates des Studienganges Klinische Musiktherapie, Philippistr. 2, 48149 Münster, vorlegen.
  • Studierende der Didaktik der Geographie, Geographie, Geoinformatik und Landschaftsökologie benötigen eine Entlastungsbescheinigung des Geschäftszimmers Geowissenschaften I, Heisenbergstraße 2, Zimmer 3, 48149 Münster.
    Zur Entlastungsbescheinigung des Fachbereichs Geowissenschaften (danach bitte "Studierende" anklicken)
  • Studierende der Zahnmedizin benötigen eine Entlastungsbescheinigung des Sekretariats (Frau I. Weers) von Frau Prof. Dr. P. Scheutzel, der Lehrkoordinatorin im Fach Zahnmedizin - Waldeyerstr. 30, 48149 Münster.