Datenschutzerklärung für Bewerber*innen um einen Studienplatz an der WWU

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU),
vertreten durch den Rektor, Prof. Dr. Johannes Wessels,
Schlossplatz 2, 48149 Münster
Tel.: + 49 251 83-0
E-Mail: verwaltung@uni-muenster.de

Bei Rückfragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte direkt an die Mitarbeiter*innen des Studierendensekretariats:
WWU Münster, Studierendensekretariat, Schlossplatz 2, 48149 Münster,
Service-Hotline: 0251/83-20001, E-Mail: studierendensekretariat@uni-muenster.de


2. Name und Anschrift der Datenschutzbeauftragten

Die Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:
Nina Meyer-Pachur
Schlossplatz 2, 48149 Münster
Tel.: + 49 251 83-22446
E-Mail: Datenschutz@uni-muenster.de


3. Datenverarbeitung im Rahmen Ihrer Bewerbung um einen Studienplatz an der WWU

Umfang der Datenverarbeitung
Im Rahmen Ihrer Bewerbung um einen Studienplatz an der WWU verarbeiten wir von Ihnen die Daten, die Sie im Bewerbungsportal angegeben haben. Dies sind insbesondere:

(1) Vorname und Nachname
(2) Anschrift
(3) Geschlecht
(4) Geburtsort und -datum
(5) E-Mail-Adresse
(6) Staatsangehörigkeit
(7) gewählte Studienfächer
(8) Note und Datum der Studienberechtigung
(9) Vorliegen sonstiger Zugangsvoraussetzungen für die gewählten Studienfächer
(10) Studienverlaufsdaten

Zwecke der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung Ihrer oben genannten personenbezogenen Daten dient dazu, zu überprüfen, ob Sie die gesetzlich vorgeschriebenen Voraussetzungen für ein Studium in dem gewählten Fach bzw. den gewählten Fächern besitzen, Ihre Bewerbung weiterzuverarbeiten und Sie über den Verlauf und Ausgang des Bewerbungsverfahrens zu informieren.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der die WWU unterliegt, dienen Art. 6 Abs. 1 lit. c), Abs. 3 S. 1 lit. b) DSGVO, §§ 49, 50 HG NRW, Staatsvertrag über die Hochschulzulassung, Hochschulzulassungsgesetz, Vergabeverordnung NRW sowie die Zugangs- und Zulassungsordnungen der WWU als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
Ist die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die der WWU übertragen wurde, so dienen Art. 6 Abs. 1 lit. e), Abs. 3 S. 1 lit. b) DSGVO, §§ 49, 50 HG NRW, Staatsvertrag über die Hochschulzulassung, Hochschulzulassungsgesetz, Vergabeverordnung NRW sowie die Zugangs- und Zulassungsordnungen der WWU als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Weitere Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten
Ihre im Rahmen der Bewerbung erhobenen personenbezogenen Daten, werden an folgende Empfänger innerhalb bzw. außerhalb der WWU weitergegeben:

Empfänger innerhalb der WWU:

  • ggf. Abteilung für Hochschulrechtliche Angelegenheiten (im Fall von Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit der Zulassung zum Studium)
  • bei Bewerbungen für die fachwissenschaftlichen Master: Zulassungsstellen der Fachbereiche
  • bei Bewerbungen für den Deutschkurs: Lehrgebiet Deutsch als Fremdsprache

Empfänger außerhalb der WWU:

  • bei Bewerbungen im DoSV: Stiftung für Hochschulzulassung

Dauer der Speicherung personenbezogener Daten
Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung übermitteln, werden zwei Jahre nach der Bewerbung gelöscht.

4. Ihre Rechte als Betroffener

Sie haben ein Recht auf Auskunft über Ihre von der WWU verarbeiteten personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO), ein Recht auf Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten (Art. 16 DSGVO), ein Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO), ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) sowie ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO).

Außerdem haben Sie das Recht, Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzulegen. Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf, Tel.: 0211/38424-0, E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de.