Veranstaltungen 2018


Öffentlicher Abendvortrag - Modelle und Praktiken literarischer Innovation

Dr. Jan Behrs (Northwestern University) | 03.07.2018 | 18:15 | Schloss S9
11behrs21behrs
© Zimmermann

Die GSPoL freut sich sehr, Dr. Jan Behrs von der Northwestern University (Illinois, US) für einen Abendvortrag und anschließender Masterclass begrüßen zu dürfen. Im Fokus wird die Innovation in der Literatur(wissenschaft) stehen.

Die GSPoL wurde 10!

Bericht und Impressionen zur Jubiläumstagung
Jub11Begr _ _ung21slider
© GSPoL
© Ueberfeldt

Am 19. Juni 2018 wurde im Zuge einer Jubiläumstagung das zehnjährige Bestehen der Graduate School 'Practices of Literature' mit vielfältigen Programmpunkten gefeiert. Die GSPoL freut sich sehr über die rege Teilnahme, den spannenden Austausch und den gelungenen Tag. Zu einem kleinen Rückblick inklusive Impressionen der Veranstaltungen geht es hier:

Jubiläumstagung: Die GSPoL wird 10!

19.6.2018 | ganztägig | Aula im Vom-Stein-Haus (Schlossplatz 34)
Jub112jubil _umnaturalslider
© GSPoL

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens der GSPoL findet im Juni 2018 eine Jubiläumstagung statt. Wissenschaftlicher Austausch im Rahmen eines Keynote-Vortrags des Beiratsmitglieds Dr. Nicholas Shrimpton (University of Oxford) sowie ein Vernetzungtreffen von aktuellen Mitgliedern, Beirat und Alumni neben Posterpräsentationen der Promotionsvorhaben spiegeln sinnbildlich die drei Säulen der Graduate School, die die interdisziplinäre Verknüpfung von Theorie und Praxis im literaturwissenschaftlichen interphilologischen Kontext an der WWU und international nun schon seit zehn Jahren lebt.

FÄLLT AUS - Digital ist besser? Formen der Autorinszenierung im Internet

Abendvortrag | PD Dr. Christoph Jürgensen (Uni Wuppertal)| 05.06.2018 | 18:15 | VSH 17 (Schlossplatz 34)
Digit11Digit21
© GSPoL

***Die Veranstaltung fällt leider aus. Ein Ersatztermin ist in Planung.***
Zu einem Abendvortrag zum Thema "Digital ist besser? Formen der Autorinszenierung im Internet" und anschließender Master Class freut sich die GSPoL, Herrn PD Dr. Christoph Jürgensen am 05.06.2018 begrüßen zu dürfen. Interessierte sind herzlich eingeladen, am Vortrag teilzunehmen.

Wissenschaftskommunikation heute: immer mehr, immer bunter – immer wichtiger?

Vortrag mit Podiumsdiskussion | 7.5.2018 | 18:15 | Aula im Schloss
Graphicnovel11Graphicnovel21
© Franzi Kreis

Wie kann Wissenschaftskommunikation neben der traditionellen Pressemitteilung, der Ringvorlesung oder dem Tweet zur neuesten Publikation heute aussehen? Diese und weitere Fragen sollen im Rahmen der Veranstaltung Wissenschaftskommunikation heute: immer mehr, immer bunter – immer wichtiger? in Form eines Vortrags von Philipp Niemann mit anschließender Podiumsdiskussion erörtert werden. Aufhänger der Diskussionen ist die Eröffnung der Traveling Exhibition UpSideDown und der Launch des dazugehörigen akademischen Graphic Novels, die in Anschluss an die zweite Münsteraner Zirkustagung im Sommer 2017 entwickelt wurden.
Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Wissenschaftler*innen zu Beginn ihrer Karriere.

Impressionen: Münster Lectures 2018 | Theory and Practice in Feminism* Today?

12. Januar 2018 I 19:00 Uhr I JO1 (Johannisstr. 4)
Munster Lecture Final QuadratMissy Ms Lecture 18
© Privat
© B. Fritsch

Die GSPoL freut sich über gelungene und produktive Münster Lectures 2018, die ganz im Zeichen der Beziehung zwischen feministischer Theorie und Aktivismus standen. Die Kulturwissenschaftlerin und Autorin Laina Dawes vom Department of Music an der Columbia University (USA) sowie Sonja Eismann, Mitgründerin, Mitherausgeberin und Chefredakteurin des Berliner Missy Magazine: Magazin für Pop, Politik und Feminismus traten im Kontext der Studierendenkonferenz Pop Hero and Action Princess? Negotiating Gender in Popular Culture, die unter anderem von Promovierenden der GS PoL organisiert wurde, in Dialog. Finden Sie hier Impressionen des Events:

Student Conference "Pop Hero and Action Princess - Negotiating Gender in Popular Culture

12. - 13. Januar 2018 | Englisches Seminar der WWU Münster
Genderpopculture11Genderpopculture21
© L. Espinoza

Die Student Conference “Action Princess and Pop Hero - Negotiating Gender in Popular Culture” soll eine interdisziplinäre Perspektive auf die Verknüpfung der Konzepte Gender und Popkultur mit verschiedensten (besonders, aber nicht ausschließlich geisteswissenschaftlichen) Forschungsansätzen ermöglichen.

Why Literary Studies Matter Now: Academic Practices in an Anti-Intellectual Climate

Ringvorlesung 2018/19 | Montags | ab 15.Oktober 2018 | 18h | Hörsaal S 9 (Schloss)
2018rvl112018rvl21
© B. Fritsch

Das Programm der Ringvorlesung Why Literary Studies Matter Now: Academic Practices in an Anti-Intellectual Climate verspricht einen spannenden interphilologischen Dialog über „Wirklichkeiten in der Literatur(wissenschaft)“, „Fiktionen des Faktischen“, „Political Correctness in der Wissenschaftssprache“ und vieles mehr! Weitere Informationen sowie ein detailliertes Programm folgen bald!