Veranstaltungen 2017


Ringvorlesung: Literary Concepts Post 2000

Donnerstagstermine / 18h im Schloss
Rvl1-1Rvl1-1
© Fritsch

Im Wintersemester 2017/2018 bietet die GS PoL eine von Promovierenden organisierte Veranstaltungsreihe mit internationaler Beteiligung an, zu der alle Interessierten an und jenseits der Uni herzlich eingeladen sind! Die Beiträge der geladenen Gastvortragenden befassen sich mit aktuellen Entwicklungen und Konzepten der Literatur(wissenschaft) im neuen Jahrtausend.

Das Drama der Autorin - Elfriede Jelineks Essays zum Theater

Öffentlicher Vortrag mit Prof. Dr. Anne Fleig | 04.05.2017 | 18:30 | Festsaal WWU (Schlossplatz 5)
Fleig11Fleig21
© Fotostudio menarc

Die GSPoL freut sich, Prof. Dr. Anne Fleig (FU Berlin) für einen öffentlichen Abendvortrag zum Thema "Das Drama der Autorin - Elfriede Jelineks Essays zum Theater" und Masterclass am 4./5. Mai 2017 begrüßen zu dürfen. Der Vortrag verfolgt anhand ausgewählter theatertheoretischer Essays eine doppelte Fragestellung: Wie hängt Jelineks Inszenierung der eigenen Autorschaft mit ihren Positionierungen zum Theater zusammen? Und inwiefern vollziehen die Essays diese Reflexion auch in ihrer Form?

Der Cine Club lädt ein: "Inside Llewyn Davis"

Montag 20.02.2017 | 20.00 Uhr | VSH 116
Logo Cine ClubCineclub21
© BirteFritsch
© GS PoL

Die Projektgruppe Cine Club der GSPoL lädt interessierte Gäste sehr herzlich zu der gemeinsamen Filmsichtung am Montagabend, 20. Februar 2017 ab 20 Uhr in die Germanistik, VSH 116 ein. Nachdem in den ersten Treffen zum gemeinsamen Anschauen und Durchanalysieren berühmter Filme "In the Mood for Love" von Wong-Kar Wai, "Birdmann" von Alejandro G. Iñárritus, die britische Filmsatire "Four Lions" von Chris Morris, "Mulholland Drive – Straße der Finsternis" von David Lynch und "La Grande Bellezza - Die große Schönheit" von Paolo Sorrentino gezeigt wurden, folgt nun "Inside Llewyn Davis".

Öffentlicher Vortrag: "Mediterranismus. Das innere und äußere Selbst und Andere Europas"

Dr. Tomislav Zelic | 08.02.2017 | 18:00 Uhr c.t. | Festsaal | Schlossplatz 5
Mediterranismus11Mediterranismus21
© GS PoL

Die GSPoL freut sich, Dr. Tomislav Zelic von der Universität Zadar aus Kroatien im Rahmen einer ERASMUS-Dozentur zu einem Vortrag und anschließender Masterclass begrüßen zu dürfen. Zelic sucht im Hinblick auf diskursanalytische Beschreibung Südosteuropas eine Ergänzung zu “Orientalismus” (Said 1977) und “Balkanismus” (Todorova 1997) vorzunehmen: den "Mediterranismus". Das Mittelmeer als Katalyst der europäischen Identitätsbildung, die zugleich Selbstautorisation und Selbstauthentifikation verbindet, treibt die Selbstunterscheidung des europäischen Selbst als Anderem, des europäischen Eigenen als Fremdem fort. Zelic untersucht diesen imaginativ-literarischen Prozess an der deutschen Literaturgeschichte beginnend beim Barock bis in die Gegenwartsliteratur hinein.

Öffentlicher Vortrag: "Realitätswütig - über gegenwärtige Spielarten ästhetischer Intervention"

Prof. Dr. Lars Koch | 18.01.2017 | 18:00 Uhr | Festsaal, Schlossplatz 5
Streetart11Streetart21
© Birte Fritsch

Die GSPoL freut sich, Prof. Dr. Lars Koch aus Dresden zu einem Vortrag und anschließender Masterclass begrüßen zu dürfen.
Im öffentlichen Abendvortrag werden anhand Kochs Überlegungen, dass insbesondere in vermeintlichen Krisenzeiten ein erhöhter Politisierungs- und Selbstpolitisierungsanspruch an die Kunst gestellt und vice versa Politik zu einer Legitimations- und Bewertungsressource von Kunst wird, drei wesentliche Akteure (Friedrich von Borries, Milo Rau und das Zentrum für politische Schönheit ) diskutiert, die mit unterschiedlichen Ansätzen ästhetischer Intervention die Realitätskonventionen und die vermeintlich normalistisch stillgestellte kulturelle Apperzeption unterbrechen bzw. neu justieren zu suchen.