Ringvorlesung 2018

Why Literary Studies Matter Now: Academic Practices in an Anti-Intellectual Climate

Montags | ab 15.Oktober 2018 | 18h | Hörsaal S 9 (Schloss)
© B. Fritsch

Das Programm der Ringvorlesung Why Literary Studies Matter Now: Academic Practices in an Anti-Intellectual Climate verspricht einen spannenden interphilologischen und internationalen Dialog über „Wirklichkeiten in der Literatur(wissenschaft)“, „Fiktionen des Faktischen“, „Political Correctness in der Wissenschaftssprache“ und vieles mehr! Der gemeinsame Bezugpunkt der Beiträge ist die Frage nach der kulturellen und politischen Funktion der Literatur(wissenschaft) in der heutigen Zeit.

Programm als PDF-Version

Programm

15.10. Prof. Dr. Matei Chihaia (Wuppertal) Marcel Proust im Gulag: Literatur als Medium und modellbildendes System
12.11. Dr. Daria Tunca (Liège) Chimamanda Ngozi Adichie: Portrait of the Artist as a Feminist Fashion Icon
19.11. Prof. Dr. Moritz Baßler (Münster) Literaturwissenschaft als Kulturpoetik der Literatur und Medien
03.12. Prof. Dr. Katja Sarkowsky (Augsburg) Fiction, Agency, and the Cultural Appropriation Debate
17.12. Prof. Dr. Barbara Winckler (Münster) ‚Neue Medien‘ und gesellschaftliche Umbrüche in der arabischen Welt: Ein transhistorischer Vergleich
07.01. Prof. Dr. Dirk De Geest (Leuven) Desiring Urgency once Again: Contemporary Dutch Literature as a Challenge
14.01. PD Dr. Markus Schmitz (Münster) Imagination und Flucht-Migration: Künstlerisch-literarische Kontrapunkte zur Fiktion des Faktischen
21.01. Prof. Dr. Martina Wagner-Egelhaaf (Münster) ‘The real is back’: Wirklichkeiten der Literatur(wissenschaft) heute