Wissenschaftsorientierung und Fachkultur in der Hochschullehre

Themenfeld "Lehren und Lernen" | Basis-/Erweiterungsmodul | 8 AE
© ZHL

Zielgruppe: Lehrende der WWU

Ein wissenschaftliches Studium sollte neben dem Erwerb von Fachwissen und berufsqualifizierenden Kompetenzen einen Beitrag zu einem vertieften Verständnis von Wissenschaft leisten.

Wie können Lehrende die Rolle von Wissenschaft im Allgemeinen und Besonderheiten ihrer jeweiligen Fachkultur mit Studierenden in den Diskurs bringen, um so eine wissenschaftliche Haltung bei den Studierenden anzuregen?

In diesem Kurs werden wir uns mit dem Beitrag universitärer Lehre zu einer wissenschaftsorientierten Denkhaltung auseinandersetzen. Der Kurs richtet sich an alle am Lehrkonzept des Forschenden Lernens Interessierten und an Lehrende, die sich mit Facetten des Bildungsauftrags von Universitäten auseinandersetzen möchten. Im Kurs werden verschiedene dieser Facetten vorstellt, diskutiert und reflektiert. Ziel ist es, eine eigene Haltung zur Frage zu entwickeln, inwiefern diese Facetten Gegenstand der eigenen Lehre sein können und sollen.

Die Reflexion wird durch inhaltliche Einschübe zu Konzepten wie akademische Integrität und Vertrauen in Wissenschaft und Wissenschaftler*innen sowie die Rolle der eigenen Fachkultur in der Gesellschaft gerahmt. Hierzu gehören beispielsweise die Vermittlung forschungsmethodischer Kompetenzen und eines Verständnisses der Prozesse zur Erkenntnisgewinnung aber auch die Natur und Grenzen von wissenschaftlicher Erkenntnis. Wir werden Herausforderungen, antizipierte Probleme sowie Lösungsansätze bei der Implantation der verschiedenen Aspekte in den Lehralltag erarbeiten.

Ziele:

  • Lehrende kennen verschiedene Aspekte einer wissenschaftsorientierten Denkhaltung
  • Sie können fachspezifische forschungsmethodische Kompetenzen benennen
  • Sie können Herausforderungen und Probleme in der Umsetzung einer wissenschaftsorientierten Denkhaltung sowie Lösungsmöglichkeiten reflektieren

Methoden: Im Workshop wechseln sich inhaltliche Impulse mit Erarbeitungs- und Diskussionsphasen in Einzel-, Partner- und Gruppenarbeiten ab.

Referentin: Dr. Dorothe Kienhues, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Zentrum für Hochschullehre (ZHL) der WWU Münster, operative Leitung des ZHL, Diplom-Psychologin.

Diese Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. // This course will be held in German.

Registration