Freie Lernmaterialien (OER) entwickeln und lizenzieren

Themenfeld "Lehren und Lernen" | Basis- /Erweiterungsmodul | 8 AE
© ZHL

Zielgruppe: Lehrende der Universität Münster

Inhalte im Überblick:

Die Produktion von eigenen digitalen Lern- und Lehrmaterialien kann viel Zeit kosten, so dass es lohnenswert ist, sich von anderen Lehrenden inspirieren zu lassen und bereits erstellte Materialien nachzunutzen. Frei zur Verfügung gestellte Mediendateien, u.a. Bilder, Videos, Audio, Präsentation, können wiederverwendet und die Ansätze für den eigenen Lehrkontext modifiziert werden.

Um die Sichtbarkeit von sogenannten OER-Materialien (Open Educational Resources) zu erhöhen und eine Zusammenarbeit unter Lehrpersonen zu ermöglichen, ist u. a. im NRW eine Plattform im Aufbau (ORCA.nrw).

Ziele:

In dieser Veranstaltung sollen Lehrende die Chancen und Herausforderungen von Open Educational Resources kennenlernen und einen OER-Baustein selbst erstellen.

Am Ende des Workshops können die Teilnehmenden:

  • OER-Materialien bestimmen
  • Lizenzmodelle verstehen und anwenden
  • OER-Fragment (weiter-)entwickeln

Methoden:

In einer vorangehenden Selbstlernphase werden sich die Teilnehmenden mit den theoretischen Grundlagen vertraut machen. Danach werden am Workshoptermin ein OER-Baustein (gemeinsam) entworfen und durch Peer Feedback weiterentwickelt. Nach der Umsetzung werden die Ergebnisse passend lizensiert und ein eigenes OER-Material geplant.

Referentin:

Sarah Schotemeier, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Zentrum für Hochschullehre (Arbeitsstelle: ZHLdigital).

Termine im Wintersemester 2023/2024

Selbstlernphase ab 02.11.2023

Workshoptreffen 16.11.2023, 10-16 Uhr

Individuelle Beratung ab 20.11.2023

Diese Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. // This course will be held in German.

Registration