Autor: Matthias Kayß

Packen wir die Black Box aus!

Der vierte DH-Tag der WWU machte die Methodenreflexion zum Schwerpunktthema „Seien Sie sich der Unterstützung des Rektorats gewiss!“, so lautete das Resümee von Prorektor Michael Quante in seinem Grußwort zum 4. DH-Tag der Digital Humanities (DH) an der Universität Münster am 05.12.2022. Die Community der DH-Forschenden nahm dies freudig zur Kenntnis und widmete sich unter diesen Vorzeichen ihrer jährlichen Zusammenkunft. Nach zwei Jahren konnte diese endlich wieder in Präsenz stattfinden und brachte gut 40 alte und neue Bekannte zum gegenseitigen Austausch und Vernetzen in den Räumlichkeiten des Exzellenzclusters Religion und Politik in der Johannisstraße zusammen.

DH@WWU2019 – Das Programm

Am Montag, den 27. Mai 2019, findet zum ersten Mal der „Tag der Digital Humanities an der WWU Münster“ (DH@WWU2019) statt. Ziel der Veranstaltung ist es, die digitalen Methoden und Techniken, auf welche die Geisteswissenschaftler in ihrer Arbeit zurückgreifen können, an der Universität Münster bekannter zu machen. Vor allem aber soll sie alle jenen eine Plattform bieten, die sich für die Digital Humanities interessieren und darüber miteinander ins Gespräch kommen möchten.