Internship abroad

  • Planning

    Career Service

    A comprehensive guidebook for those interested in an internship is available from the Career Service at: Career Service Münster

    Career Service
    Schlossplatz 3
    D-48149 Münster

    Opportunities for internships in Germany and abroad can be found in the database. Useful information on financing opportunities, such as the German Academic Exchange Service (DAAD) or scholarships from the ERASMUS Internship Programme can be found on the provided webpage. These programmes are more closely examined in a one-on-one counselling session.
    The Career Service offers open office hours for advisory on internship questions.

    ZfL

    The Centre for Teacher Education also offers valuable information on internship opportunities at schools abroad.

    GERMAN SCHOOLS ABROAD

    Information on German schools abroad is available at auslandsschulwesen.

  • Financing

    The Career Service at the University of Münster provides students with useful information and links questions of financing their internship abroad.

  • Applying

    Assistant teacher programmes

    Another possibility for a stay abroad is a Teacher Assistant Programme offered by the Educational Exchange Service (PAD). This programme is offered to German students who wish to work as assistant teachers for German language programmes at schools and universities abroad.

    The application deadlines are usually as follows:

    • USA: 1 November
    • All other countries: 1 December
    • Deadlines from corresponding offices should be observed.

    More information on the selection process, dates, job locations and application forms is available from the International Office and on the Fulbright Commission’s webpage.

    Language Fellow at Vassar College (Poughkeepsie)

    The English Department currently has a contact in the German Studies Department at Vassar College in Poughkeepsie, NY. Since 2000, their department has received one of our students every year as a Language Fellow.

    "The language fellow position offers a unique opportunity for a student at the University of Münster to attend Vassar for one year. In exchange for working 12 hours per week, a language fellow receives free room and board, can enroll in two classes per semester, and receives a stipend of $500/month for 10 months.

    The fellowship usually runs from the end of August until the end of May.
     
    The Language Fellow supports the activities of the German Studies department in important ways. Duties include conducting oral drill sections for Beginning German students, supporting faculty in other courses, tutoring students on a one-to-one basis, and helping to organize speakers and other departmental events.
     
    Applicants should look out for posters announcing the current deadline (usually around the end of February or March) and send a letter of application, a tabular curriculum vitae, and two letters of recommendation (in either English or German) to:

    Elliott Schreiber, Chair
    Dept of German Studies
    Vassar College
    , Box 72
    Poughkeepsie, NY 12604
         or
    elschreiber@vassar.edu

    Language Assistantships in Harrogate (UK)

    Contact at the English Department: Johanna Marks and Dr. Britta Padberg-Schmitt

    Additional colleges

    Interships at UK Schools:

    In cooperation with English schools, the English Deparment offers placements at:
    Yeo Moor Primary School, Clevedon (UK)

    The ZfL has gained four placements for internships at schools in the UK. For questions, please turn to Katharina Schilling (katharina.schilling@wwu.de).
    Norwich School
    St Mary´s School Cambridge
    York Heworth Primary School
    Judith Kerr Primary School London
    Hatcham Temple Grove Primary School London

    Furthermore, the ZfL has also gained placements for internships at schools in Ireland, India, Kenya and Singapore:

    Greenlanes National School Dublin (Ireland)
    Galway Steiner National School (Ireland)
    Delhi Public School Greater Faridabad (India)
    Ilkeek Aare Primary School (Kenya)
    German European School Singapore (Singapore)

    Internships at Edmonton Schools

    Edmonton Public Schools has been pleased to arrange three-month internship placements for students from Münster university over the past few years. Please ensure that all requests for placements are sent to Staff Development (see email address below). Requests must not be forwarded to individual schools directly.
    Renee.Thomson@epsb.ca

    Language assistant at the Wellington School (Somerset)

    The English Department sends one language assistant to the Wellington School, a private school in Somerset, each year.

  • Accreditation

    LABG Students wishing to study the module “Work Experience Abroad” should make sure to get approval of their plans from the module coordinator Ms Fehn or the student advisory office before taking up their internship abroad. Upon their return, these students should present their work experience certificate to Ms Kopeckova along with the Intercultural Dossier in order to receive the credits for the work experience module for academic credit transfer. This certificate issued by the internship institution should at least contain the following information:

    • total working hours
    • start and end date of the internship
    • areas of work
  • Intercultural Dossier

    Ab Dezember 2019 übernimmt Romana Kopeckova die Betreuung und Benotung des Interkulturellen Dossiers.

    Detailed Guidelines for the Dossier

    Guidelines "Intercultural Dossier"

    Guidelines "Intercultural Dossier" Bachelor G

    FAQs "Intercultural Dossier"

    Online Form "Intercultural Dossier"

    Example "Intercultural Dossier"

  • FAQ

    Auslandsaufenthalt generell

    Q: Ich studiere mit dem Ziel Lehramt, daher ist ein Auslandsaufenthalt für mich verpflichtend. Wie muss ich mir das vorstellen?

    A: Es ist vorgesehen, dass Sie einen mindestens dreimonatigen Auslandsaufenthalt absolvieren. Sie können während des Aufenthalts entweder ein Praktikum im englischsprachigen Ausland absolvieren, das Sie sich vorher organisiert haben, oder an einer ausländischen (Partner-)Universität für ein Semester studieren. Unterstützung erhalten Sie bei konkreten Fragen in der Auslandsberatung des Studienberatungsbüros und bei der Modulbeauftragten, Frau Fehn.
    Zu den grundsätzlichen Anforderungen und Möglichkeiten im Zusammenhang mit dem Fach Englisch finden Sie auf den Internetseiten des Englischen Seminars auch eine ausführliche Präsentation.
    Zu Praktika können Sie sich außerdem beim Career Service der WWU erkundigen. Dort gibt es u.a. eine Datenbank mit Praktika, die ggf. auch Praktika im Ausland enthält: http://www.uni-muenster.de/KAP.WWU/ sowie einen Blog von Studierenden, die ein Erasmus-Praktikum im Ausland absolviert haben: http://www.uni-muenster.de/CareerService/blog-erasmus/
    Darüber hinaus kann auch das Zentrum für Lehrerbildung eine Quelle für mögliche Praktikumsstellen sein: https://zfl-pdb.uni-muenster.de/

    Q: Ich möchte meinen Auslandsaufenthalt planen. Welches Semester bietet sich an?

    A: Da der Studienverlaufsplan für das Fach Anglistik/Englisch – wenn Sie mit dem Ziel Lehramt studieren – im fünften Semester eines der Module „Work Experience“ oder „Culture and Communication“ vorsieht, die beide einen Auslandsaufenthalt beinhalten, ist dieser Zeitpunkt sinnvoll. Ist das fünfte Fachsemester für Ihren individuellen Studienverlauf ein ungünstiger Zeitpunkt für einen Auslandsaufenthalt, können Sie auch einen anderen Zeitraum wählen. Für Studierende ohne das Ziel Lehramt handelt es sich bei den Modulen, die den Auslandsaufenthalt umfassen, gemeinsam mit den Modulen III.1, III.2 und III.3 um Wahlpflichtmodule, von denen insgesamt zwei Module erfolgreich absolviert werden müssen. Im Studienberatungsbüro erhalten Sie bei Bedarf eine individuelle Beratung. Da der Auslandsaufenthalt mit Zustimmung der Kustodin auch in zwei Blöcken à sechs Wochen absolviert werden kann, ist es natürlich auch möglich, den Auslandsaufenthalt während der Semesterferien zu absolvieren.


    Q: Ich möchte ein Auslandspraktikum absolvieren. Welche Möglichkeiten habe ich und worauf muss ich achten?

    A: Das Praktikum müssen Sie sich selbst organisieren. Es sollte in einem Land stattfinden, in dem Englisch Amts- oder Verkehrssprache ist. Die Anforderungen in der Modulbeschreibung Ihres Englisch-Studiengangs müssen ebenfalls erfüllt werden. Die Modulbeschreibungen geben Ihnen aber auch Anregungen für mögliche Bereiche. Ziel des Praktikums soll sein, dass Sie im Ausland Erfahrungen sammeln über den dortigen Arbeitsmarkt, die dortigen Arbeitsbedingungen und –möglichkeiten. Sie sollen einen Einblick in alternative Berufsfelder gewinnen, die mit dem von Ihnen studierten Abschluss interessant sein könnten. Bitte sprechen Sie auf jeden Fall Ihr konkretes Praktikumsvorhaben im Vorfeld mit uns ab, damit Sie eine Bestätigung erhalten, dass Ihr Praktikum auch nach Ihrer Rückkehr für das Modul „Work Experience“ zählen kann.

    Q: In der Modulbeschreibung finde ich neben den 8 LP für das Studium/Praktikum noch Intercultural Studies. Was ist damit gemeint und wie erwerbe ich die Leistungspunkte?

    A: Die Intercultural Studies sind die Erfahrungen, die Sie während des Auslandsaufenthalts durch Ihre verschiedenen Aktivitäten erwerben und die im Interkulturellen Dossier festgehalten werden. So errechnen sich auch die LP für die Intercultural Studies mit Interkulturellem Dossier. Näheres finden Sie auch in den Guidelines zum Interkulturellen Dossier (s.u.).

    Q: Ich frage mich, wie ich meinen Auslandsaufenthalt nach meiner Rückkehr nachweise.

    A: Wenn Sie ein Studium absolviert haben, werden Sie von der Gastuni ein Transcript of Records erhalten. Dies wird Ihre Veranstaltungen auflisten, aber auch das Semester Ihres Aufenthaltes. In unklaren Fällen können Sie auch Reisedokumente zur Aufenthaltsdauer vorlegen.
    Haben Sie ein Praktikum absolviert, werden Sie eine entsprechende Bescheinigung erhalten von der Firma/Organisation, bei der Sie das Praktikum absolviert haben. Diese Bescheinigung sollte enthalten: Die Gesamtdauer Ihres Praktikums, die von Ihnen abgeleisteten Stunden und Ihre Arbeitsbereiche.

    Q: Wie melde ich meinen Auslandsaufenthalt in QISPOS an?

    A: Wenn Sie ein Studium im Ausland absolvieren, melden Sie im Modul „Culture and Communication“ die „Studies in British, American and Postcolonial Language and Literature“ für den Studiumsanteil sowie „Intercultural Studies mit Interkulturellem Dossier“ für die Prüfungsleistung an.
    Wenn Sie ein Praktikum im Ausland absolvieren, melden Sie im Modul „Work Experience“ das Praktikum unter „Work Experience“ an sowie „Intercultural Studies mit Interkulturellem Dossier“ für die Prüfungsleistung.
    Wenn Ihr Fall unter die Ausnahmeregelung fällt  und Sie die Variante „at Home“ studieren, erhalten Sie ein Ausnahmeregelungsformular vom Studienberatungsbüro. Dies müssen Sie für die Anmeldung der Studienteile innerhalb von sechs Wochen nach Erhalt im Prüfungsamt vorlegen. Die Anmeldung zu den „Intercultural Studies mit Interkulturellem Dossier at Home“ erfolgt von Ihnen selbst.

    Q: Ich plane meinen Auslandsaufenthalt und befürchte, dass ich durch den Auslandsaufenthalt Klausuren verpassen könnte. Wie kann ich das verhindern?

    A: Die Klausuren am Englischen Seminar werden in der Regel in der vorletzten und letzten Woche der Lehrveranstaltungszeit geschrieben.
    Wiederholungstermine liegen häufig in der ersten Woche der Vorlesungszeit. Genauere Informationen zu einzelnen Klausurterminen am Englischen Seminar finden Sie unter der Rubrik „Exam Office“ auf der Homepage des Seminars sowie direkt im Modulprüfungsbüro. In Ihren anderen Fächern sollten Sie sich rechtzeitig an die entsprechenden Ansprechpartner wenden. Wenn Sie ein Studium im Ausland anstreben, finden Sie die genauen Semesterzeiten der Gastuni meist unter dem Stichwort „Academic Calender“, so können Sie genauer planen und ggf. die Wahl Ihrer Gastuni konkretisieren. Natürlich können Sie sich mit konkreten Fragen zu Ihrer individuellen Studienplanung auch an das Studienberatungsbüro wenden.


    grundsätzliche Anforderungen

    Q: Ich habe mir die Modulbeschreibungen und die Studienordnung durchgelesen, ich verstehe aber meine Wahlmöglichkeiten noch nicht genau.

    A: Was genau gefordert ist, hängt auch von Ihrem Studiengang ab. Grundsätzlich für alle Studiengänge gilt:

    • der Auslandsaufenthalt hat eine Mindestdauer von 12 Wochen.
    • Sie können entweder ein studien- bzw. berufsrelevantes Praktikum mit einem Umfang von mind. 240 Stunden im englischsprachigen Ausland oder ein Englischstudium absolvieren.
    • Der Aufenthalt kann in Absprache mit der Kustodin in zwei Einheiten à sechs Wochen absolviert werden.
    • Im Falle eines Studiums im Ausland sind 8 LP aus dem Bereich „British, American and Postcolonial Language and Literature“ zu absolvieren.
    • Unter der Voraussetzung, dass Sie Anglistik, bzw. Englisch auf entsprechendem Niveau studieren, muss Ihr Auslandsstudium nicht im englischsprachigen Ausland absolviert werden.
    • Das Praktikum muss in einem Land absolviert werden, in dem Englisch Amts- oder Verkehrssprache ist. Ausnahmen können hier beispielsweise englische Schulen im Ausland sein. Bei Zweifeln wenden Sie sich bitte an das Studienberatungsbüro oder die Modulbeauftragte, Frau Fehn.
    • Die Arbeitszeit Ihres Praktikums muss sich nicht genau auf die 12 Wochen verteilen. Wichtig ist, dass Sie in den 12 Wochen auf insgesamt 240 Stunden geleistete Tätigkeit kommen. Wenn Sie während der 12 Wochen von Ihrer Praktikumsstätte z.B. eine Woche frei bekommen, aber trotzdem am Ende 240 Stunden Tätigkeit nachweisen können, ist das in Ordnung.

    Q: Ich studiere zwei moderne Fremdsprachen und habe gesehen, dass ein Auslandsaufenthalt für mich theoretisch in beiden Fächern vorgesehen ist. Muss ich jetzt wirklich zweimal ins Ausland oder gibt es Kombinations- oder Anrechnungsmöglichkeiten?

    A: Nein, Sie müssen nicht für insgesamt sechs Monate ins Ausland gehen. Es ist lediglich ein einmaliger Auslandaufenthalt verpflichtend. Wenn Sie ein Auslandsstudium über das andere Fach wählen und an der Gast-Universität auch die Möglichkeit haben, Englisch zu studieren, können Sie in diesem Fall ein weiteres Advanced Module im Umfang von 15LP für Englisch im Ausland studieren. Ist hierfür kein entsprechendes Angebot verfügbar, können Sie das Modul Culture and Communication in der Variante „abroad“ an der Gast-Universität absolvieren. Grundsätzlich gilt:  Sie müssen die passenden Veranstaltungen im Vorfeld mit dem Studienberatungsbüro bzw. der Modulbeauftragten absprechen. Werden auch für das Modul Culture and Communication keine Äquivalente angeboten, studieren Sie in Münster das Modul Culture and Communication in der Variante „at Home“. Den Antrag hierauf stellen Sie im Studienberatungsbüro oder bei der Modulbeauftragten.

    Q: Was passiert, wenn ich meine Veranstaltungen für Englisch, die ich während des Auslandsaufenthaltes absolviere, nicht bestehe? Muss ich dann noch einmal für drei Monate ins Ausland?

    A: Nein, sollte der – relativ unwahrscheinliche – Fall tatsächlich eintreten, dass Sie nach Ihrer Rückkehr aufgrund von nicht bestandenen Leistungen die erforderlichen acht LP im Bereich „British, American and Postcolonial Language and Literature“ nicht nachweisen können, müssen Sie nicht noch einmal ins Ausland. Wir müssen zwar Ihre Leistung als „nicht bestanden“ verbuchen, aber Sie können dann in Münster die „at Home“-Variante des Moduls studieren. Auch hier erfolgt der Antrag im Studienberatungsbüro oder bei der Modulbeauftragten.
    Bitte beachten Sie aber, dass eine Kombination der Varianten „abroad“ und „at Home“ nicht möglich ist.



    Interkulturelles Dossier

    Q: Was soll das Interkulturelle Dossier beinhalten, dass ich über meinen Auslandsaufenthalt verfassen muss, wie muss ich mir das alles vorstellen und worauf muss ich achten?

    A: Die entsprechenden Guidelines und FAQs – auch für die „at Home“-Variante – finden Sie unter dem folgenden Link:
        http://www.uni-muenster.de/Anglistik/Study/Stay_abroad/index.html

    Q: Wo gebe ich mein Interkulturelles Dossier ab?

    A: Das Dossier geben Sie bei Frau Sander ab, die auch die Bewertung vornimmt.

    Q: Gibt es Deadlines für die Abgabe des Interkulturellen Dossiers?

    A: Bitte beachten Sie für diesen Punkt die separaten FAQs zum Interkulturellen Dossier.

    Ausnahmeregelung

    Q: Ich habe gesehen, dass es im Modul „Culture and Communication“ auch die Variante „at Home“ gibt. Wie kann ich herausfinden, ob ich diese Variante wählen darf?

    A: Die Variante „Studies at Home“ ist ausschließlich für Studierende vorgesehen, die aus triftigen Gründen keinen Auslandsaufenthalt absolvieren können. Diese Fälle sind in der Ausnahmeregelung definiert, die Sie hier herunterladen können: Download Ausnahmeregelung.

    Q: Welche und wie viele Veranstaltungen kann ich für die Variante „Culture and Communication at Home“ wählen?   

    A: Die Veranstaltungen, die für diese Modulvariante geöffnet sind, sind in HIS unter den entsprechenden Pfaden verknüpft. Für die Veranstaltungswahlen gelten die üblichen Anmeldezeiträume. Sie sollten eine Vorlesung und ein Seminar wählen. In der Vorlesung erbringen Sie zwei LP, im Seminar sechs LP. Die Anmeldefristen für diese Veranstaltungen entsprechen den Anmeldefristen für alle Veranstaltungen für höhere Fachsemester im BA am Englischen Seminar. Über die entsprechenden Anforderungen in den einzelnen Veranstaltungen werden Sie von den jeweiligen Dozenten informiert.

    Bachelorarbeit

    Q: Ich möchte meine Bachelorarbeit während meines Aufenthalts an einer Universität im Ausland schreiben. Ist das möglich?

    A: Grundsätzlich ist das möglich, aber an bestimmte Bedingungen geknüpft. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld im Studienberatungsbüro über die entsprechenden Möglichkeiten und Bedingungen.


    Bitte beachten Sie, dass letztlich nur die entsprechenden Prüfungs- und Studienordnungen verbindlich sind.