|
Münster (upm/kk)

Gründungszentrum: NRW-Minister überreicht Förderbescheid

Start für das das "Exzellenz Start-up Center" / 20 Millionen Euro bis 2026
NRW-Minister Prof. Dr. Andreas Pinkwart (M.) überreicht den Zuwendungsbescheid an WWU-Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels (r.) und Prof. Dr. Thorsten Wiesel.<address>© WWU - MünsterView</address>
NRW-Minister Prof. Dr. Andreas Pinkwart (M.) überreicht den Zuwendungsbescheid an WWU-Rektor Prof. Dr. Johannes Wessels (r.) und Prof. Dr. Thorsten Wiesel.
© WWU - MünsterView

Im Januar dieses Jahres verbuchte die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) einen großen Erfolg: Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt die WWU-Pläne für das erste münstersche Gründungszentrum. Am heutigen Mittwoch (18. September) überreichte Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, der Universität offiziell den Zuwendungsbescheid in Höhe von rund 20 Millionen Euro.

Andreas Pinkwart sieht großes Potenzial in dem Vorhaben, das Anfang September gestartet ist und bis August 2026 läuft. „Das Gründungszentrum an der WWU und die Unternehmen in Münster und den angrenzenden Regionen profitieren zukünftig von der jeweiligen Expertise der Partner, um gemeinsam Innovationen zu entwickeln und weiter auszubauen“, betonte er. Projektleiter Prof. Dr. Thorsten Wiesel vom WWU-Marketing-Center der WWU freut sich gemeinsam mit seinen Kolleginnen und Kollegen, dass der offizielle Startschuss für das Vorhaben nun gefallen ist. „Zunächst müssen wir die Strukturen schaffen und die neuen Stellen besetzen. Inhaltliche Überlegungen laufen natürlich auch schon an,“ erläuterte er. „Wir sind gespannt auf die kommenden Jahre und freuen uns, gemeinsam mit unseren Partnern die ‚Gründungskultur‘ in Münster weiterzuentwickeln.“

Informationen zum Gründungszentrum an der WWU

Mit dem Konzept „ESC@WWU“ (Exzellenz Start-up Center) zur Stärkung der Gründungsexzellenz ist die WWU als eine von sechs Gewinnern aus der Initiative „Exzellenz Start-up Center.NRW“ des nordrhein-westfälischen Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie hervorgegangen. Das Gründungszentrum soll bestehende Gründungsinitiativen professionalisieren und alle Gründungsaktivitäten der WWU bündeln. Um dieses Ziel zu erreichen, baut das Zentrum eine zentrale Plattform für Gründungen von exzellenten wissens- und technologiebasierten Unternehmen in Münster, im Münsterland und in der EUREGIO, dem deutsch-niederländischen Zweckverband, auf.

Links zu dieser Meldung