Archiv für den Monat: September 2014

Am Di, 9.9., ist die ZB Medizin geschlossen

GeschlossenAm Dienstag, den 9. September, bleiben die Zweigbibliotheken Medizin, Sozialwissenschaften, die ULB (Zentralbibliothek am Krummen Timpen) sowie das Zeitungs- und Pressearchiv geschlossen.
In den Gebäuden finden dringend notwendige Wartungsarbeiten und unerlässliche Tests der Sicherheitstechnik statt.
Die von außerhalb zu nutzenden IT-Services der ULB(Fernleihe, Kataloge) stehen zur Verfügung.

Wie schon in früheren Jahren verbinden die ULB-Mitarbeiter das Unvermeidbare mit dem Angenehmen und nutzen die ohnehin nötige Schließung der Gebäude für einen Betriebsausflug.

Alle zur ULB gehörigen Bibliotheken haben lange Öffnungszeiten. So bleibt insbesondere während der Werktage keine Zeit für ebenso notwendige wie aufwändige Arbeiten, die teilweise mit erheblichen Beeinträchtigungen für die Nutzerinnen und Nutzer verbunden wären. Wir bitten Sie daher um Verständnis für die erforderliche Schließung der Bibliotheken.

Podiumsdiskussion: Krankenhaus-Kommunikation in Deutschland und den Niederlanden


Am 4. September 2014 um 18:00 Uhr im Zunftsaal des Hauses der Niederlande, Alter Steinweg 6-7, 48143 Münster, findet eine Podiumsdiskussion zur Krankenhaus-Kommunikation in Deutschland und den Niederlanden statt. Wie kommunizieren niederländische und deutsche Krankenhäuser mit ihren Mitarbeitern und Patienten? Welche Rolle spielen die Internetpräsenz und Social Media für Kliniken in beiden Ländern? Was können Krankenhäuser diesseits und jenseits der Grenze in puncto Kommunikation und Management voneinander lernen?

Seit Januar 2014 untersuchen das Zentrum für Niederlande-Studien der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und die Agentur lege artis die Organisations­kommunikation von Krankenhäusern in Deutschland und den Niederlanden. Forschungsleitend sind vor allem Fragen nach Ähnlichkeiten und Unterschieden in der internen und externen Kommunikation der Krankenhäuser – auch im Hinblick auf die jeweilige Kultur des Landes.

Diese Podiumsdiskussion richtet sich ausdrücklich an die interessierte Öffentlichkeit, der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten. Die Möglichkeit zur Anmeldung sowie weitere Informationen finden Sie auf der zweisprachigen Tagungswebsite.