Fakultät

Bibliothek – Kommission

Bibliothekskommission Der Fachbereichsrat der Medizin-Fakultät hat auf seiner Sitzung am 31. Januar 2012 auf Vorschlag des Dekanats eine Bibliothekskommission eingesetzt. Ihre Aufgabe ist die Erarbeitung eines Lösungsvorschlags für die Problematik von immensen Kostensteigerungen bei den Zeitschriften angesichts eines limitierten Bibliotheksetat. Die Bibliothekskommission hat folgende Mitglieder: Herr Univ.-Prof. Dr. Dr. S.-M. Brand, Institut für Sportmedizin – Molekulare […]

Conference Proceedings Citation Index

Früher bekannt unter dem Namen ISI Proceedings erfasst der Conference Proceedings Citation Index die veröffentlichten Vortragsabstracts der wichtigsten Konferenzen, Symposia, Seminare, Kolloquia, Workshops und Conventions weltweit. Es gibt zwei Editionen für die Natur- und Geistes-Wissenschaften. Conference Proceedings Citation Index kann über das Web of Science innerhalb des Hochschulnetzes aufgerufen werden.

Dissertation – Veröffentlichen

Laut Promotionsordnung (PO) §4(5) ist bei einer Veröffentlichung der Arbeit (in einer Zeitschrift) den Promotionsakten ein Sonderdruck der Veröffentlichung beizufügen. In Zusammenhang mit §4(4) „An die Stelle der Dissertation kann auf Antrag eine bereits veröffentlichte Arbeit treten“ ergeben sich laut Ausführungsbestimmungen (AB) §VII zwei Fälle: a) Sie haben die Ergebnisse Ihrer Dissertation publiziert und wollen […]

Emeriti

Als ehemaliger Professor der Universität Münster sind Sie lebenslang Angehöriger der Universität und haben als solcher das Recht auf das Hochschulnetz zuzugreifen. Die genauen Zugangsmodalitäten sind in Onlinenutzung erklärt und gehen über die Rechte von Alumni deutlich hinaus.

EVALuna

EVALuna ist ein Online-System zur anonymen Evaluation von Lehrveranstaltungen der Medizin-Fakultät der Universität Münster. Die Dateneingabe kann von jedem Rechner erfolgen, der über einen Internetanschluss verfügt. Ebenso können sich die Lehrenden nahezu zeitgleich über das Evaluationsergebnis informieren. Nach Online-Anmeldung und Dokumentation der evaluierten Lehrveranstaltungen druckt sich der Studierende eine Evaluationsbescheinigung aus und lässt sich diese […]

EVALuna Biblio

EVALuna Biblio dient der landesweiten Erfassung der bibliometrischen Daten aller sieben Medizinstandorte in NRW. Es ist damit ein wichtiger Zwischenschritt für die zitierungsbasierte Evaluation der Publikationsleistungen der Münsteraner Institute und Kliniken im Rahmen der leistungsorientierten Mittelzuweisung (LOM). „Qualitäts-orientierter“ Faktor (80%): Nur Web of Science-Publikationen. Nur Originalpublikationen (Publikationstyp: „Artikel“) Keine Anrechnung von Case Reports, Konsensus-Artikeln und […]

Field Citation Score

Der Field Citation Score (FCS) ist die Zitierungsrate der Artikel aller Zeitschriften eines Fachgebietes. Im Gegensatz zum Impact Faktor (Zitierungsrate eines Jahres auf Artikel zweier Jahre) wird für den JCS meist ein längerer Zitierungszeitraum berücksichtigt. Bei EVALuna Biblio werden die Zitierungen der Artikels eines Jahres fünf Jahre lang gezählt. Gearbeitet wird meist mit dem mean […]

Forschungsdaten

Definition „Forschungsdatenmanagement […] umfasst alle Phasen von der Planung und Durchführung sowohl der Generierung als auch der Erfassung, über die Verarbeitung, bis hin zur Verwendung und Aufbewahrung der Forschungsdaten. Es schließt ebenfalls die Dokumentation des Kontextes der Datenerhebung, dabei benutzter Werkzeuge sowie Regelungen zur Nachnutzung, Reproduzierbarkeit und Qualitätssicherung ein.“ (Grundsätze zum Umgang mit Forschungsdaten an […]

Habilitationskriterien

Die Originale sind unter https://www.medizin.uni-muenster.de/fakultaet/forschung/foerderung-karriere/habilitation/ zu finden. Die Habilitationskriterien sollen jedem helfen, der die Habilitation an der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität anstrebt. Sie stellen Mindestanforderungen dar. Publikationen Der Habilitand/die Habilitandin ordnet sich einer Kategorie des Category Listing der neuesten verfügbaren Journal Citation Reports des Science Citation Index zu. Alle Publikationen, die nicht in Zeitschriften […]

IfAS

Das Institut für Ausbildung und Studienangelegenheiten (IfAS) ist eine Betriebseinheit der Medizinischen Fakultät der Universität Münster. Die Aufgaben der Betriebseinheit „IfAS“ liegen in der Unterstützung der Organe und der Mitglieder der Fakultät bei der Erfüllung ihrer Aufgaben in der Lehre. (s. § 2 der Satzung) Adresse: Albert – Schweitzer – Straße 21 48149 Münster Tel.: […]

Medizinische Fakultät

Die Medizinische Fakultät ist der fünfte von 15 Fachbereichen der Universität Münster (WWU). Sie ist verantwortlich für Forschung und Lehre im Fachbereich Medizin. Der Medizinischen Fakultät gehören Wissenschaftler, Ärzte und Medizinstudierende an, sie wird von einem Dekanat geleitet. Die Medizinische Fakultät kooperiert mit dem Universitätsklinikum Münster und mit ca. 20 Lehrkrankenhäusern. Insgesamt sind rund 2.900 […]

Qualitätsverbesserungsmittel

Qualitätsverbesserungsmittel (QVM) dienen der Verbesserung der Lehre und werden aus Mitteln bezahlt, die das Land NRW über das Studiumqualitätsgesetz den Hochschulen als Ausgleich für den Wegfall der Studienbeiträge zur Verfügung stellt. Diese Mittel entsprechen meist derselben Größenordnung der Studienbeiträge (sind allerdings an der Universität Münster höher, da diese nur 275 Euro verlangt hatte). Über Anträge […]

Studienbeiträge

Von WS 2006/07 – WS 2011/12 waren an nordrhein-westfälischen Hochschulen Studienbeiträge verpflichtend. Diese waren meist 500 Euro pro Semester, in Münster 275 Euro. Grundlage war das Hochschulfinanzierungsgerechtigkeitsgesetz. Mit der Abschaffung der Studienbeiträge 2011 hat die Landesregierung die Zahlung von sogenannten Qualitätsverbesserungsmitteln (QVM) als Kompensation für zunächst drei Jahre gesetzlich festgeschrieben. Die Kompensation wurde bisher jährlich […]

Subito

Subito ist eine länderübergreifende, kooperative Dienstleistung von deutschen, österreichischen und schweizerischen Bibliotheken und garantiert eine schnelle und einfach funktionierende Dokumentenlieferung innerhalb von 24 bzw. 72 Stunden (Normaldienst / Eildienst). Meist kommen die Artikel jedoch wesentlich schneller. Subito liefert Zeitschriftenartikel, Aufsätze aus Büchern oder Bücher im Wesentlichen per E-Mail, Post- und Fax. Subito-Lieferungen kosten ab 4,00 […]

Universität Münster

Die Westfälische-Wilhelms-Universität Münster (WWU) ist mit über 43.000 Studierenden und ca. 15.500 Beschäftigten (inkl. Universitätsklinikum) eine der größten Universitäten in Deutschland. Die Universität Münster gliedert sich in 15 Fachbereiche, die die organisatorischen Grundeinheiten der Hochschule bilden. Zusätzlich gibt es etliche zentrale Dienstleister – u.a. die Universitätsbibliothek mit ihren Zweigbibliotheken. Über den siebenstelligen Etat von Universitätsbibliothek […]

Universitätsbibliothek

Die Universitäts -und Landesbibliothek Münster (ULB) oder kurz Universitätsbibliothek (UB) ist die Zentralbibliothek der Universität Münster und gleichzeitig Landesbibliothek für den Landesteil Westfalen. Die ULB sowie ihre Zweig-/Institutsbibliotheken (u.a. die Zweigbibliothek Medizin) stehen Studierenden und Angehörigen der WWU und anderer Hochschulen Münsters sowie den Einwohnern der Stadt und der Region zur Verfügung. Adresse: Krummer Timpen […]

Universitätsklinikum

Das Universitätsklinikum Münster (UKM) gehört mit rund 1.500 Betten zu den großen deutschen Krankenhäusern der Maximalversorgung. Über 40 Kliniken und Polikliniken arbeiten mit 37 Instituten der Medizinischen Fakultät der Universität Münster Hand in Hand. Mit rund 9000 Mitarbeitern ist die UKM-Gruppe außerdem einer der größten Arbeitgeber und Ausbildungsbetriebe in der Region. Adressen: Kontaktdaten/Anfahrt Lageplan als […]

VG Wort

Die Verwertungsgesellschaft WORT (VG Wort) regelt die Vergütung, auf die jeder Autor Anrecht hat, wenn Artikel oder Buchbeiträge in Bibliotheken oder Computern kopiert werden. Diese (Vergütungs)Rechte sind von der Abtretung des Urheberrechts an den Verlag unberührt. Wenn Sie den Meldeschluss für Ihre letztjährigen Titel verpasst haben, kann Ihre Meldung erst im nächsten Jahr berücksichtigt werden. […]

Virtueller Bibliotheksetat

Aufgrund der explodierenden Zeitschriftenpreise wurde 1999 von der Bibliothekskommission der Medizinischen Fakultät beschlossen, den Zeitschriftenetat der Zweigbibliothek Medizin in 65 „virtuelle“ Etatposten (Virtueller Bibliotheksetat) aufzuteilen – einen für jede Klinik und jedes Institut der Medizinischen Fakultät. Die geschäftsführenden Direktorinnen und Direktoren können innerhalb dieses (virtuellen) Etatpostens entscheiden, welche Zeitschriften die Bibliothek für sie abonnieren soll. […]

Vorlesungsverzeichnis

Alle Vorlesungsverzeichnisse der Universität Münster liegen mittlerweile in digitalisierter Form vor: Die Universitätsbibliothek hat alle verfügbaren früheren Personal- und Vorlesungsverzeichnisse der Universität Münster digitalisiert – komplett von 1807 bis zum WS 2009/2010. Seit dem Sommersemester 2010 gibt es sie ausschließlich in elektronischer Form. Personal- und Vorlesungsverzeichnisse der WWU: seit SS 2010 im ULB-Portal ‚Westfalica electronica‘ […]

Zeitschriften an Instituten

Frage: Zu Jahresende wird bei uns im Institut der Etat knapp. Kann ich zur Einsparung die Institutszeitschriften abbestellen, der Online-Zugang ist ja sowieso vorhanden? Antwort: Für den Online-Zugang zu Zeitschriften verlangen manche Verlage, dass man das Print-Abo behält. Die Verlage kontrollieren das über ihre Subskriptionslisten, in der auch Abos von Institutsbibliotheken verzeichnet sind. Wird nun […]

Zeitschriftendesiderat

Angesichts explodierender Zeitschriftenpreise wurde 1999 von der Bibliothekskomission der Fachbereichs Medizin ein Prozess namens virtueller Bibliotheksetat ins Leben gerufen, um die Zeitschriftenwünsche der MedizinFakultät gerecht zu bedienen. Prozess 1. Alle Zeitschriftendesiderate müssen über den jeweiligen geschäftsführenden Direktor an die Zweigbibliothek Medizin weitergeleitet werden. 2. Es gilt dabei das Prinzip der Kostenneutralität: Zeitschriften können nur neu […]

Zeitschriftenpreise

Die Preise von medizinischen Fachzeitschriften sind seit 1998 um 314% gestiegen, d.h. heute kostet ein Journal das Dreifache wie vor 15 Jahren. Im selben Zeitraum ist der Etat der Zweigbibliothek Medizin um 17% gestiegen und damit real stark geschrumpft (selbst ein Ausgleich der Inflationsrate von 27% wurde verfehlt). Die Folge dieser Unterfinanzierung: Zeitschriftendesiderate konnten nicht […]