Newsarchiv 2017

„Können Menschen den Lauf der Geschichte steuern?“

PlakatPlakat
© upm/Grewer

Wissenschaftler am Exzellenzcluster erörtern bei einer Tagung die jahrhundertealte Frage, inwiefern Menschen die Zukunft gestalten können und die Geschichte nicht nur schicksalhaft erleiden. Philosophen, Juristen, Historiker und Germanisten diskutieren über Geschichtsvorstellungen von der Antike bis heute. Der Rechtswissenschaftler und Blumenberg-Gastprofessor Horst Dreier hält einen öffentlichen Vortrag „We the people“ über Verfassunggebung als Gestaltungsprozess.

„Maria Theresia war eine unerbittlich strenge Matriarchin“

CoverCover
© C. H. Beck

Die neue Biographie „Maria Theresia. Die Kaiserin in ihrer Zeit” der Frühneuzeit-Historikerin Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der WWU ist mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet worden. Das Buch über die Habsburger Regentin Maria Theresia (1717-1780) aus dem Verlag C.H. Beck war neben vier weiteren Büchern in der Kategorie „Sachbuch/Essayistik“ nominiert. Das Buch erschien zum 300. Geburtstag von Kaiserin Maria Theresia (1717-1780). Demnach sind viele Klischees über eine der mächtigsten Frauen der Geschichte über Bord zu werfen.

Gifford Lectures in Buchform erschienen

BuchcoverBuchcover
© Orbis Books

Die Gifford Lectures des Religionswissenschaftlers und anglikanischen Theologen Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Uni Münster sind in einer erweiterten Fassung in Buchform erschienen. Der Band aus dem Verlag Orbis Books in Maryknoll, New York, trägt den Titel „Religious Pluralism and Interreligious Theology“ (Religiöser Pluralismus und interreligiöse Theologie).

Menschenrechte in der katholischen Kirche

Prof. Dr. Marianne Heimbach-SteinsProf. Dr. Marianne Heimbach-Steins
© bhe

Unter Federführung der katholischen Theologin Prof. Dr. Marianne Heimbach-Steins vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“, Direktorin des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften (ICS) der Uni Münster, und des Deutschen Historischen Institut (DHI) in Rom findet vom 22.-24. März 2017 ein international besetztes Fachgespräch zum Thema „Menschenrechte in der katholischen Kirche. Historische, systematische und praktische Perspektiven“ statt.

Zivilreligion in den USA und Deutschland

Prof. Dr. Heike BungertProf. Dr. Heike Bungert
© Julia Holtkötter

Über Zivilreligion in den USA und Deutschland haben Wissenschaftlerinnen des Exzellenzclusters auf einem Podium des Deutschen Historikertags 2016 gesprochen, die der Sender ARD-alpha zeigt. Die Historikerinnen Prof. Dr. Heike Bungert, Ulrike Stockhausen und Dr. Jana Weiß sprachen über das besondere Verhältnis zwischen Religion und Politik in den USA, das sich etwa in Ritualen an nationalen Feiertagen und bei Amtseinführungen der Präsidenten zeigt.

Geschichte und Praxis des Fastens

Prof. Dr. Clemens LeonhardProf. Dr. Clemens Leonhard
© Julia Holtkötter

Mit dem Fasten in Christentum und Judentum hat sich ein internationaler Workshop in Jerusalem befasst, den die Liturgiewissenschaftler Prof. Dr. Clemens Leonhard vom Exzellenzcluster und Prof. Dr. Dalia Marx vom Hebrew Union College - Jewish Institute of Religion (HUC-JIR) in Jerusalem organisiert haben.

„Ritual and Historiography in the Middle Ages“

Dr. Sean GriffinDr. Sean Griffin
© Kate Griffin

Mit dem Einfluss liturgischer Rituale auf die mittelalterliche Geschichtsschreibung befasst sich eine Tagung am Exzellenzcluster „Religion und Politik“. Gastgeber ist der Historiker Dr. Sean Griffin aus Los Angeles, der als Gastwissenschaftler am Exzellenzcluster über die byzantinische Liturgie im Mittelalter forscht.

„Deutschtürken nicht weiter in Erdogans Arme treiben“

Prof. Dr. Detlef PollackProf. Dr. Detlef Pollack
© bhe

Im Konflikt zwischen Deutschland und der Türkei empfiehlt der Soziologe Prof. Dr. Detlef Pollack von der Uni Münster einen sensibleren Umgang mit den Türkeistämmigen im Land. Mehr als die Hälfte der Türkeistämmigen in Deutschland fühle sich als Bürger zweiter Klasse. „Das ist ein starkes Motiv, sich mit dem türkischen Präsidenten zu identifizieren, denn Erdogan stehe aus ihrer Sicht für wirtschaftlichen Aufschwung und militärische Stärke.“

„‚Inquisition‘ ist keine ironische Erfindung von Scorsese“

Ansichtssache Religionswissenschaftler Zu Ekd Papier Religioese Vielfalt 1 1Ansichtssache Religionswissenschaftler Zu Ekd Papier Religioese Vielfalt 2 1
© ska

Der neue Film „Silence“ von US-Regisseur Martin Scorsese über die Verfolgung von Christen durch japanische Buddhisten zeigt Forschern zufolge die historische Wirklichkeit „entgegen verbreiteter Vorstellungen vom immer friedlichen Buddhismus“. Das schreibt Religionswissenschaftler Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Uni Münster in einem Beitrag für www.religion-und-politik.de.

„Neu und ungewöhnlich erzählt“

News Nominierung Preis Leipziger Buchmesse Stollberg-rilinger 1 1News Nominierung Preis Leipziger Buchmesse Stollberg-rilinger 2 1
© Richard Rilinger

Die neue Biographie „Maria Theresia. Die Kaiserin in ihrer Zeit” der Frühneuzeit-Historikerin Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der WWU ist für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert worden. Das Buch über die Habsburger Regentin Maria Theresia (1717-1780) ist neben vier weiteren Büchern in der Kategorie „Sachbuch/Essayistik“ nominiert und erscheint im März 2017 im Verlag C.H. Beck.

“Buddhist and Christian Attitudes to Religious Diversity”

CoverCover
© Ling’s Family Publications

Die Einstellungen von Christen und Theravāda-Buddhisten zur religiösen Vielfalt steht im Mittelpunkt einer neuen Publikation, die der Religionswissenschaftler und Theologe Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel und der evangelische Theologe Prof. Dr. Hans-Peter Grosshans vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ gemeinsam mit Samuel Ngun Ling, dem Rektor des „Myanmar Institute of Theology“ in Yangon in Myanmar, herausgegeben haben.

Die Klage in den biblischen Psalmen

CoverCover
© Verlag Herder

Mit Klagen in den biblischen Psalmen befasst sich eine neue Publikation aus dem Exzellenzcluster „Religion und Politik“, die der katholische Theologe Prof. Dr. Johannes Schnocks herausgegeben hat. In dem Sammelband präsentieren Wissenschaftler aus Nordamerika, Deutschland, der Schweiz und Israel neue Forschungsansätze in der Psalmenexegese.

Zukunftsvisionen von der Antike bis heute

CoverCover
© Ergon-Verlag

Mit Zukunftsvisionen von der Antike bis heute befasst sich eine neue Publikation aus dem Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Uni Münster. Der Band „Zukunftsvisionen zwischen Apokalypse und Utopie“ geht auf die gleichnamige Ringvorlesung zurück, die das Habilitandenkolleg des Exzellenzclusters im Wintersemester 2014/15 veranstaltete.

Neues Video:„Reformdruck in der Religionspolitik?“

News Video Religionsvertreter Podium Rvl Religionspolitik Heute 1 1News Video Religionsvertreter Podium Rvl Religionspolitik Heute 2 1
© maz

Ein neues Video zeigt das Podium „Reformdruck in der Religionspolitik?“ des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ und des Centrums für Religion und Moderne (CRM) der WWU. Vertreterinnen und Vertreter aus Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften und Wissenschaft diskutierten über aktuelle Problemfelder und Perspektiven der Religionspolitik in Deutschland.

„Losing Heaven“

News Buch Thomas Grossboelting Losing Heaven _ _ 1 1News Buch Thomas Grossboelting Losing Heaven _ _ 2 1
© Berghahn Books

Die erste Gesamtschau über Glaube in Deutschland seit 1945 von Zeithistoriker Prof. Dr. Thomas Großbölting vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Uni Münster ist unter dem Titel „Losing Heaven“ in englischer Sprache im Verlag Berghahn erschienen.

Austausch zwischen Buddhisten, Christen und Muslimen

Teilnehmer der Konferenz in KyotoTeilnehmer der Konferenz in Kyoto
© Kazune Uchimoto

Zum theologischen Trialog zwischen Buddhisten, Christen und Muslimen sind Wissenschaftler aus aller Welt in Kyoto zusammengekommen. Sie tauschten sich bei dem Treffen über das Verständnis von Wahrheit und Wirklichkeit in Buddhismus, Christentum und Islam aus. Nach diesem Auftakt einer Reihe aus drei Konferenzen kommt die nächste Tagung vom 12.-14. Juli 2017 in Münster zusammen.

Neue Reihe „Musik und Religion“

News Ringvorlesung Musik Und Religion 1 1News Ringvorlesung Musik Und Religion 2 1
© Staatsbibliothek zu Berlin – PK, Abteilung Historische Drucke, Signatur: Libri impr. rari qu. 189 (a)

Der Exzellenzcluster „Religion und Politik“ lädt im Sommersemester 2017 zur öffentlichen Ringvorlesung „Musik und Religion“ mit Vorträgen und Konzerten ein. Das Spektrum der neuen Reihe reicht von der Musik in Judentum, Islam und Hinduismus über die christliche Kirchenmusik bis zum Klavierlied des 19. Jahrhunderts und der Popmusik der Gegenwart.

Autobiographie und Religion

News Fellowship Morphomata Kolleg Martina Wagner-egelhaaf 1 1News Fellowship Morphomata Kolleg Martina Wagner-egelhaaf 2 1
© Hilla Südfeld

Die Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Martina Wagner-Egelhaaf vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der WWU forscht im Wintersemester 2016/17 als Fellow am „Internationalen Kolleg Morphomata: Genese, Dynamik und Medialität kultureller Figurationen“ der Universität zu Köln.

„Staatlich betriebene Bekenntnisschule ist überholt“

News Interview Hinnerk Wissmann Bekenntnisschulen 1 1News Interview Hinnerk Wissmann Bekenntnisschulen 2 1
© WWU - Peter Grewer

In der Debatte um staatlich betriebene Bekenntnisschulen in Nordrhein-Westfalen hat sich der Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Hinnerk Wißmann vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Uni Münster gegen diese Schulform ausgesprochen.

Religiöse Vielfalt in Myanmar

News Tagung Myanmar Schmidt-leukel Grosshans 1 1News Tagung Myanmar Schmidt-leukel Grosshans 2 1
© Thawng Thang

Wissenschaftler des Exzellenzclusters haben in Myanmar ihre Forschungen über die religiöse und ethnische Vielfalt im Land fortgesetzt. Der Religionswissenschaftler und Theologe Prof. Dr. Perry Schmidt-Leukel und der evangelische Theologe Prof. Dr. Hans-Peter Großhans vom Forschungsverbund diskutierten mit christlichen und buddhistischen Kollegen über Missionierung und religiöse Bildungsarbeit.

Diagnose Besessenheit

Prof. Dr. Thomas CsordasProf. Dr. Thomas Csordas
© ill

Über den römisch-katholischen Ritus des Exorzismus hat der Ethnologe Prof. Dr. Thomas Csordas von der University of California in San Diego gesprochen. Der englischsprachige Vortrag bildete den Abschluss der öffentlichen Ringvorlesung „Religion und Entscheiden“ des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ und des Sonderforschungsbereichs (SFB) „Kulturen des Entscheidens“ im Wintersemester 2016/17.

„Inszenierung göttlichen Wirkens“

News Buch Konklave Hubert Wolf 1 1News Buch Konklave Hubert Wolf 2 1
© C.H. Beck

Mit der Geschichte und Zukunft der Papstwahl befasst sich Kirchenhistoriker Prof. Dr. Hubert Wolf vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der WWU in seinem neuen Buch „Konklave“.

Der Ritus des Exorzismus

Prof. Dr. Thomas CsordasProf. Dr. Thomas Csordas
© Erik Jepsen

Über den römisch-katholischen Ritus des Exorzismus spricht der US-amerikanische Ethnologe Prof. Dr. Thomas Csordas in der Ringvorlesung „Religion und Entscheiden“ des Exzellenzclusters und des Sonderforschungsbereichs (SFB) „Kulturen des Entscheidens“ der WWU. Der englischsprachige Vortrag bildet den Abschluss der öffentlichen Ringvorlesung im Wintersemester 2016/17.

„Wie sich rätselhafte religiöse Entscheidungen erklären lassen“

News Rvl Religion Und Entscheidung Aus Der Sicht Der Theorie Sozialer Spiele 1 1News Rvl Religion Und Entscheidung Aus Der Sicht Der Theorie Sozialer Spiele 2 1
© maz

Über Religion und Entscheiden aus der Sicht der Theorie sozialer Spiele hat der Religionssoziologe Prof. Dr. Jörg Stolz von der Schweizer Universität Lausanne in der Ringvorlesung „Religion und Entscheiden“ des Exzellenzclusters und des Sonderforschungsbereichs „Kulturen des Entscheidens“ gesprochen.

Entscheiden aus Sicht der Spieltheorie

News Rvl Joerg Stolz 1 1News Rvl Joerg Stolz 2 1
© Université de Lausanne

Über Religion und Entscheiden aus der Sicht der Theorie sozialer Spiele spricht der Religionssoziologe Prof. Dr. Jörg Stolz von der Schweizer Universität Lausanne am Dienstag, 31. Januar, in der Ringvorlesung „Religion und Entscheiden“ des Exzellenzclusters und des Sonderforschungsbereichs (SFB) „Kulturen des Entscheidens“ der WWU.

Neues Video: „Amerika, du hast es besser!"

News Video Vortrag Hermann Luebbe Amerika Du Hast Es Besser 1 1News Video Vortrag Hermann Luebbe Amerika Du Hast Es Besser 2 1
© maz

Ein neues Video zeigt den Vortrag „‚Amerika, Du hast es besser‘. Religionspolitische Aufklärung im Vergleich“ des Züricher Philosophen Prof. Dr. Hermann Lübbe am Exzellenzcluster „Religion und Politik“. Der Wissenschaftler hielt den Vortrag im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung „Religionspolitik heute“ des Exzellenzclusters und des Centrums für Religion und Moderne (CRM) der Uni Münster.

Wandel von Normen und normativen Diskursen

PlakatPlakat
© Stefan Klatt

Mit normativen Krisen und dem Wandel von Normen seit der Antike bis heute befasst sich eine interdisziplinäre Tagung des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ der Universität Münster vom 1. bis 3. Februar 2017. Zum Auftakt spricht die Philosophin Prof. Dr. Rahel Jaeggi von der Berliner Humboldt-Universität in einem öffentlichen Abendvortrag über die „Krise von Lebensformen“.

„Dialog mit der Gesellschaft suchen“

News Video Forschungstransfer Michael Quante 1 1News Video Forschungstransfer Michael Quante 2 1
© Julia Holtkötter

Der neue WWU-Prorektor für Internationales und Transfer, Philosoph Prof. Dr. Michael Quante vom Exzellenzcluster, hat sich für einen intensiven Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit ausgesprochen.

„Privatisierung religiösen Entscheidens“

News Rvl Martin Niemoellers Konversion 1 1News Rvl Martin Niemoellers Konversion 2 1
© maz

Über die Konversion des evangelischen Theologen Martin Niemöller (1892-1984) zur katholischen Kirche während der Zeit des Nationalsozialismus hat der Historiker Prof. Dr. Benjamin Ziemann von der Universität Sheffield am Exzellenzcluster gesprochen.

Entscheidung zur Konversion

News Rvl Benjamin Ziemann 1 1News Rvl Benjamin Ziemann 2 1
© Irina Heiß

Über die Konversion des evangelischen Theologen Martin Niemöller zur katholischen Kirche spricht der Historiker Prof. Dr. Bejamin Ziemann von der Universität Sheffield am Dienstag, 24. Januar, in der Ringvorlesung „Religion und Entscheiden“ des Exzellenzclusters und des Sonderforschungsbereichs (SFB) „Kulturen des Entscheidens“ der WWU.

„Herausragende Expertin der Sudan-Archäologie“

News Wwu-forschungspreis Angelika Lohwasser 1 1News Wwu-forschungspreis Angelika Lohwasser 2 1
© privat

Die Ägyptologin Prof. Dr. Angelika Lohwasser vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ hat den mit 30.000 Euro dotierten Forschungspreis der Universität Münster (WWU) erhalten. Sie wurde für ihre international anerkannten Forschungsarbeiten beim Neujahrsempfang der Hochschule ausgezeichnet.

„Traditioneller als erwartet“

News Interview Heike Bungert Amtseinfuehrung Us-praesident Trump 1 1News Interview Heike Bungert Amtseinfuehrung Us-praesident Trump 2 1
© Julia Holtkötter

Die Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump ist nach Einschätzung der Nordamerika-Historikerin Prof. Dr. Heike Bungert vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ in vielen Elementen traditioneller abgelaufen als erwartet.

Neue Buch-Reihe „Blumenberg-Vorlesungen“

News Neue Buchreihe Bumenberg Vorlesungen 1 1News Neue Buchreihe Bumenberg Vorlesungen 2 1
© Herder-Verlag

Der erste Band der neuen Buch-Reihe „Blumenberg-Vorlesungen“ des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ ist im Herder Verlag erschienen. Der Historiker und erste „Hans-Blumenberg-Gastprofessor“ Prof. Dr. Lucian Hölscher schreibt darin über „Protestantische Frömmigkeit in Deutschland – zwischen Reformation und säkularer Gesellschaft“.

Religiöses Entscheiden in der Literatur

News Rvl Religioeses Entscheiden In Der Literatur 1 1News Rvl Religioeses Entscheiden In Der Literatur 2 1
© maz

Über literarische Darstellungen des religiösen Entscheidens hat die Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Martina Wagner-Egelhaaf in der Ringvorlesung „Religion und Entscheiden“ des Exzellenzclusters und des Sonderforschungsbereichs „Kulturen des Entscheidens“ gesprochen.

Religiöses Entscheiden in literarischen Texten

Prof. Dr. Martina Wagner-EgelhaafProf. Dr. Martina Wagner-Egelhaaf
© Hilla Südfeld

Über literarische Figurationen religiösen Entscheidens spricht die Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Martina Wagner-Egelhaaf am Dienstag, 17. Januar in der Ringvorlesung „Religion und Entscheiden“ des Exzellenzclusters und des Sonderforschungsbereichs (SFB) „Kulturen des Entscheidens“ der WWU.

Wie Liturgie Geschichtsschreibung prägte

Dr. Sean GriffinDr. Sean Griffin
© Kate Griffin

Der Frühmittelalter-Historiker und Byzantinist Dr. Sean Griffin von der University of California in Los Angeles forscht am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ über die byzantinische Liturgie im Mittelalter. Er arbeitet während seines Aufenthaltes in Münster an einer Studie zur Rolle der Liturgie bei der Entstehung der ältesten erhaltenen ostslawischen Chronik, der Nestor-Chronik aus dem 12. Jahrhundert.

„Unfehlbare Entscheidungen“

News Rvl Birgit Emich 1 1News Rvl Birgit Emich 2 1
© privat

Über Modi des Entscheidens im frühneuzeitlichen Papsttum spricht die Frankfurter Historikerin Prof. Dr. Birgit Emich am Dienstag, 10. Januar, in der Ringvorlesung „Religion und Entscheiden“ des Exzellenzclusters und des Sonderforschungsbereichs (SFB) „Kulturen des Entscheidens“ der WWU.

Neue Sicht auf jüdischen Geschichtsschreiber Josephus

News Vortrag Boyarin A Divided Mind 1 1News Vortrag Boyarin A Divided Mind 2 1
© Vince Musi/The White House, wikipedia

Über den antiken jüdischen Geschichtsschreiber Flavius Josephus spricht der Religionswissenschaftler und Judaist Prof. Dr. Daniel Boyarin von der University of California in Berkeley am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Universität Münster.

Können Menschen die Geschichte gestalten?

News Tagung Gestaltbarkeit Der Geschichte Matthias Hoesch 1 1News Tagung Gestaltbarkeit Der Geschichte Matthias Hoesch 2 1
© Stefan Klatt

Mit der Gestaltbarkeit von Geschichte befasst sich im März eine interdisziplinäre Tagung des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ der Universität Münster. Philosophen, Historiker, Rechtswissenschaftler, Germanisten und Soziologen diskutieren vom 27. bis zum 29. März in Münster die Frage, ob Menschen den Verlauf der Geschichte gestalten, oder ob er ihnen schicksalhaft zustößt.