WWU News

|
(Münster(upm/sk))

Personalien im Monat Januar 2018

Namen und Nachrichten von der Universität Münster
<address>© colourbox.de</address>
© colourbox.de

Ernennungen

Professor Dr. Carsten Grashoff vom Max-Planck-Institut für Biochemie, Martinsried, wurde zum 15. Januar 2018 zum Universitätsprofessor für das Fach "Quantitative Zellbiologie" am Institut für Molekulare Zellbiologie berufen.

Professorin Dr. Nicola Meschede wurde zum 16. Januar zur Universitätsprofessorin für das Fach "Naturwissenschaftliche Elementar- und Primarerziehung" am Institut für Didaktik des Sachunterrichts ernannt.

Eintritt in den Ruhestand

Professorin Dr. Ulrike Grabski-Kieron vom Institut für Geographie wurde zum Ende des Monats Januar in den Ruhestand versetzt.

Preisverleihungen/Auszeichnungen

Das International Office erhielt für das Projekt "WiRe – Women in Research" den mit 20.000 Euro dotierten Gleichstellungspreis der WWU. Frauen sind in akademischen Führungspositionen, besonders in den Naturwissenschaften und in technischen Fächern, in der Minderheit. Über eine gezielte Förderung von Wissenschaftlerinnen in ihrer Post-Doc-Phase möchte  "WiRE" beispielsweise den Aufenthalt mit der Familie oder dem Partner in Münster fördern.

Das "Junge Sinfonieorchester an der WWU Münster e.V." erhielt den mit 7500 Euro dotierten Studienpreis für außergewöhnliches Engagement. Der Preis wird jedes Jahr an einzelne Studierende oder studentische Initiativen für ihr soziales oder kulturelles Engagement an der Universität verliehen.

Dr. Helmut Ahrens und sein Team vom Institut für Ausbildung und Studienangelegenheiten  erhielten den mit 30.000 Euro dotierten Lehrpreis der WWU für innovative Konzepte in der Hochschullehre. Das Team entwickelte das "Lernzentrum für individualisiertes medizinisches Tätigkeits-Training und Entwicklung", genannt "Limette". Hierbei handelt es sich um die kreisförmige Anordnung von zwölf Behandlungsräumen auf zwei Etagen, die es  den Lehrenden ermöglicht, gleichzeitig 24 Studierende live bei der Behandlung von sechs Patientenfällen aus einem bestimmten medizinischen Fachgebiet zu beobachten.

Professor Dr. Klaus Boers vom Institut für Kriminalwissenschaften wurde in die Commission of Strategic Research Review of the Faculty of Law & the Institute of Criminology der Universität Cambridge berufen.

Dr. Anne Caplan vom Seminar für Volkskunde/Europäische Ethnologie hat für ihr in Kooperation mit einem Masterstudiengang der Kulturanthropologie der Fachhochschule Münster entwickeltes Kalenderprojekt den "Gregor-Calender-Award" in Silber bekommen. Ausgezeichnet wurde der Kalender 2018 "Park + Roll", in dem die Themen Mobilität, Garage sowie Carport visualisiert und zusammen mit FH-Designstudierenden umgesetzt wurden.

Professor Dr. Eberhard Nieschlag, ehemals Direktor des Instituts für Reproduktionsmedizin, wurde für seine besonderen Verdienste die Ehrenmitgliedschaft der Deutschen Gesellschaft für Reproduktionsmedizin verliehen.

Professor Dr. Hans-Christian Pape vom Institut für Physiologie wurde beim Neujahrsempfang der Humboldt-Stiftung in sein neues Amt als Präsident der Stiftung eingeführt.

Lisanne Pund und Jessyca de Jesus Conzález haben sich im Rahmen einer Studie zweier Forschergruppen aus den Instituten für Infektiologie und Hygiene mit der Frage beschäftigt: "Kann eine realitätsnähere Kultivierung von Zellen dazu beitragen, dass Tierversuche erst in einem späteren Stadium von Forschungsprojekten notwendig werden?" Für ihre Arbeit wurden die beiden Studierenden mit dem Posterpreis der Alfred-Nissle-Gesellschaft ausgezeichnet.

Professorin Dr. Barbara Stollberg-Rilinger vom Historischen Seminar erhielt den "Reuchlinpreis 2018" der Heidelberger Akademie der Wissenschaften. Der mit 10.000 Euro dotierte Reuchlinpreis ist eine Ehrung für hervorragende deutschsprachige Arbeit auf dem Gebiet der Geisteswissenschaft und wurde von der Stadt Pforzheim gespendet.

Alexander-von-Humboldt-Forschungsstipendium

Dr. Xiangzhi Meng, Forschungsstipendiat von der Peking University, Beijing, China, ist zu Gast bei Professor Dr. Harald Fuchs am Physikalischen Institut.

Dr. Venkateswer Reddy Motakatla, Forschungsstipendiat vom Muroran Institute of Technology, Muroran, Japan, ist zu Gast bei Professor Dr. Alexander Steinbüchel am Institut für Molekulare Mikrobiologie und Biotechnologie.

Dr. Danqing Zheng, Forschungsstipendiat von der Fudan University, Shanghai, China, ist zu Gast bei Professor Dr. Armido Studer am Organisch-Chemischen Institut.

Die WWU trauert um

Professor Dr. Ernst Helmstädter, geboren am 22. April 1924. Ernst Helmstädter war früher in der Forschungsstelle für Allgemeine und Textile Marktwirtschaft tätig. Er verstarb am 19. Januar 2018.

Professor Dr. Ludwig Suter, geboren am 24. Mai 1938. Ludwig Suter war früher in der Medizinischen Fakultät tätig. Er verstarb am 3. Januar 2018.