WWU News

|
(Münster(upm/sk))

Personalien im Monat August 2017

Namen und Nachrichten von der Universität Münster
<address>© colourbox.de</address>
© colourbox.de

Ernennungen

Professor Dr. Stefan Arnold von der Universität Graz wurde zum 1. August zum Universitätsprofessor für das Fach "Bürgerliches Recht" am Institut für Arbeits-, Sozial- und Wirtschaftsrecht ernannt.

Professor Dr. Oliver Lepsius von der Universität Bayreuth wurde zum 1. August zum Universitätsprofessor für das Fach "Öffentliches Recht" an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät ernannt.

Eintritt in den Ruhestand

Professor Dr. Helmut Zacharias vom Physikalischen Institut wurde zum Ende des Monats August in den Ruhestand versetzt.

Preisverleihungen/Auszeichnungen

Benjamin Barann vom ERCIS – European Research Center for Information Systems - erhielt den "TDWI Award" für seine Masterarbeit mit dem Thema "Quantifying the Potential of Taxi-Ridesharing Services: A Data-Driven Analysis in Metropolitan Areas".

Professor Dr. Harald Fuchs vom Physikalischen Institut wurde in die Arbeitsgruppe "Internationalisierung von Hochsschulen" des Wissenschaftsrates berufen.

Professor Dr. Frank Glorius vom Organisch-Chemischen Institut wurde von der  American Chemical Society (ACS) mit einem "Arthur C. Cope Scholar Award" ausgezeichnet. Der Preis wird für hervorragende Leistungen in der Organischen Chemie  vergeben und ist mit insgesamt 45.000 US-Dollar dotiert, von denen 40.000 US-Dollar als frei verwendbare Forschungsmittel vorgesehen sind. Die Preisverleihung findet im August 2018 in Boston statt.

Professor Dr. Stefan Schlatt vom Centrum für Reproduktionsmedizin wurde als wissenschaftliches Mitglied in die "Ständige Senatskommission für tierexperimentelle Forschung" der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) berufen. Aufgabe des Gremiums ist es, die DFG sowie alle öffentlichen und politischen Organe in Fragen des Tierschutzes in der Forschung zu beraten.

Professor Dr. Ingo Saenger vom Institut für Internationales Wirtschaftsrecht erhielt den mit rund 7500 Euro dotierten Wissenschaftspreis 2017 des "Amakasu Charitable Trust". Der Verband der japanischen Treuhandunternehmen ehrt mit dem Amakasu-Preis jährlich hervorragende ausländische Wissenschaftler, die sich um Forschungen auf dem Gebiet Trust/Stiftungswesen verdient gemacht haben.

Professor Dr. Heinz Wiendl von der Klinik für Allgemeine Neurologie wurde von der Sydney Medical School zum Ehrenprofessor ernannt. Heinz Wiendl erforscht in Zusammenarbeit mit den australischen Wissenschaftlern die Wirkweise von neuen Medikamenten zur Behandlung von Multiple Sklerose und zu Langzeitfolgen neuer MS-Therapien.

Alexander-von-Humboldt-Forschungsstipendium

Dr. Xianzhi Meng, Alexander-von-Humboldt-Stipendiat von der Peking Universität, China, ist zu Gast am Physikalischen Institut bei Professor Dr. Harald Fuchs.

Die WWU trauert um

Professor Dr. Franz Hundsnurscher, geboren am 22. September 1935. Franz Hundsnurscher war früher im Germanistischen Institut tätig. Er verstarb am 30. Juli 2017.

Professor Dr. Adolf Köhnken, geboren am 29. Januar 1938. Adolf Köhnken war früher im Institut für Klassische Philologie tätig. Er verstarb am 5. August 2017.

Professor Dr. Heinz Günther Tillmann, geboren am 30. September 1924. Günther Tillmann war früher im Mathematischen Institut tätig. Er verstarb am 26. August 2017.