|
Münster (upm/aw/fs)

Behördenbriefe und Co. verstehen

Öffentlicher Gastvortrag am 3. Februar
Michaela Blaha ist Germanistin und Anglistin mit den Schwerpunkten Experten-Laien-Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit.<address>© IDEMA</address>
Michaela Blaha ist Germanistin und Anglistin mit den Schwerpunkten Experten-Laien-Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit.
© IDEMA

Behördenbriefe, Versicherungsverträge oder Gebrauchsanweisungen werfen oft Fragen auf: Obwohl diese Texte informieren sollen, führen sie häufig zu Missverständnissen oder werden vom Leser nicht verstanden. Am Mittwoch, 3. Februar, führt Michaela Blaha von der Forschungsstelle "Verständliche Sprache" der Ruhr-Universität Bochum im Rahmen eines Gastvortrags der Graduiertenschule "Empirical and Applied Linguistics" des Fachbereichs Philologie der Universität Münster in die Grundzüge der Experten-Laien-Kommunikation ein.

An praktischen Beispielen veranschaulicht sie, wie man fachsprachliche Texte für eine nichtfachliche Leserschaft optimal aufbereiten kann. Ihr Vortrag "Verständliche Sprache in fachsprachlichen Texten - Möglichkeiten und Grenzen" beginnt um 18:15 Uhr in Raum VSH 05, Schlossplatz 34. Interessierte sind herzlich willkommen.

Links zu dieser Meldung