WWU News

|

Das Wohl der Uni Münster immer im Blick

Ninja Schmiedgen ist neue persönliche Referentin der Rektorin
<address>© WWU</address>
© WWU

Ninja Schmiedgen ist seit dem 1. November neue persönliche Referentin von Uni-Rektorin Prof. Dr. Ursula Nelles. Die 26-Jährige löst damit Sebastian Pähler ab, der nun kommissarisch die Stabsstelle "Universitätsförderung" der WWU leitet.

Hochschulpolitik ist für Ninja Schmiedgen kein Fremdwort. Von April 2008 bis Mai 2009 war sie AStA-Vorsitzende und ist aus dieser Perspektive mit dem Universitätsbetrieb bestens vertraut. Den Wechsel vom AStA-Haus "links vorm Schloss" in das Schloss selber vollzieht sie gerne: "Egal von wo aus - ich werde immer zum Wohl der Uni agieren." Sie möchte einen Beitrag dazu leisten, dass die WWU Münster eine gut funktionierende Einheit bleibt. "Ich will den Lebensraum WWU verbessern", sagt sie.

Ninja Schmiedgen hat zunächst in Bochum ein BWL-Studium absolviert. 2005 begann sie im Doppel-Diplomprogramm der Universitäten Münster und Lille das Studium der Politikwissenschaft in Lille. Ein Jahr später wechselte sie nach Münster. Ihr Studium will sie nun an der Fernuni Hagen abschließen.