|
(Münster(upm/sk))

Personalien im Monat September 2019

Namen und Nachrichten von der Universität Münster
<address>© colourbox.de</address>
© colourbox.de

Ernennungen

Professor Dr. Arnulf Jentzen vom Department of Mathematics, ETH Zürich, wurde zum 1. September zum Universitätsprofessor für das Fach "Angewandte Mathematik" im Institut für Analysis und Numerik ernannt.

Professorin Dr. Julia Metag von der Universität Fribourg, Schweiz, wurde zum 1. September zur Universitätsprofessorin für das Fach "Kommunikationswissenschaft" im Fachbereich Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften ernannt.

Preisverleihungen/Auszeichnungen

Professor Dr. Harald Fuchs vom Physikalischen Institut ist Mitinitiator und Organisator der "Beijing Declaration on Basic Science" (Pekinger Erklärung zur Grundlagenforschung). Diese wurde am 9. September im Rahmen einer gemeinsamen Konferenz der Nationalen Akademie Leopoldina und der Chinesischen Akademie der Wissenschaften von den jeweiligen Präsidenten Professor Jörg Hacker und Professor Chunli Bai in Peking unterzeichnet.

Dr. Meret Huber vom Institut für Biologie und Biotechnologie der Pflanzen wurde mit dem "Walter-Enggist-Forschungspreis" des Kantons Thurgau für ihre Forschungsarbeit mit dem Thema: "Low genetic variation is associated with low mutation rate in the giant duckweed" ausgezeichnet. Der mit 15.000 Franken dotierte Preis wurde 2019 zum ersten Mal vergeben.

Dr. Ortwin Lämke vom Centrum für Rhetorik wurde auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprechwissenschaft und Sprecherziehung (DGSS) in Regensburg als 1.Vorsitzender bestätigt. Die DGSS hat sich zum Ziel gesetzt, die Lehre und Pflege der mündlichen Kommunikation zu fördern und unterstützt entsprechende universitäre Studiengänge.

Professor Dr. Bernd Strauss vom Institut für Sportwissenschaft wurde für seine herausragenden Verdienste für die Entwicklung der Sportwissenschaft in Deutschland zum Ehrenmitglied der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (DVS) ernannt.

Professor Dr. Martin Winter vom MEET-Batterieforschungszentrum erhielt den "Arfvedson-Schlenk-Preis" der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh). Der von der Firma Albemarle gestiftete Preis ist mit 7.500 Euro und einer Silbermedaille dotiert und wird alle zwei Jahre für besondere wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Lithiumchemie verliehen. Benannt wurde er nach dem Entdecker des Elements Lithium, Johann August Arfvedson, und dem Pionier der lithiumorganischen Chemie, Wilhelm Schlenk.

Eintritt in den Ruhestand

Professor Dr. Harald Fuchs vom Physikalischen Institut wurde zum Ende des Monats September in den Ruhestand versetzt.

Professor Dr. Ulrich van Suntum vom Institut für Siedlungs- und Wohnungswesen wurde zum Ende des Monats September in den Ruhestand versetzt.

Professor Hartwig Maag von der Musikhochschule wurde zum Ende des Monats September in den Ruhestand versetzt.

Professor Dr. Jörg Martin Merz vom Institut für Kunstgeschichte wurde zum Ende des Monats September in den Ruhestand versetzt.

Alexander-von-Humboldt-Forschungsstipendium

Dr. Qiu Sun, Humboldt-Forschungsstipendiat von der Yangzhou University, China, ist zu Gast bei Professor Dr. Gerhard Erker am Organisch-Chemischen Institut.

Professor Dr. Christophe Royon, Humboldt-Forschungspreisträger von der University of Kansas, Lawrence, USA, ist zu Gast bei Professor Dr. Michael Klasen am Institut für Theoretische Physik.