Einstellungen für E-Mail-Programme

Falls Sie Ihre E-Mail mit einen Programm und nicht über unser Webportal perMail abrufen wollen, finden Sie hier die notwendigen Einstellungen. Anleitungen für die gängigen E-Mail-Programme finden Sie in der Rubrik Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

Empfang (Server für eingehende E-Mails)

Zum Abruf von E-Mail mit einen Programm stehen Ihnen zwei Zugriffsmethoden zur Verfügung. Das ZIV empfiehlt das Internet Mail Access Protocol (IMAP). Es erlaubt Ihnen E-Mails beliebig zwischen Ihrem Postfach, Ordnern auf dem zentralen Server und Ordnern auf dem eigenen PC hin- und her zubewegen. Das ältere Post Office Protocol (POP) erlaubt nur den Download eingegangener E-Mail auf den eigenen Rechner. Es ist daher nicht mehr zu empfehlen.

Empfohlene Methode  Alternative
 Servertyp
IMAP
POP
 Servername imap.uni-muenster.de pop.uni-muenster.de
 Anschluss/Portnummer* 993 995
 SSL-/TLS-Verschlüsselung* einschalten
 Loginname Ihre Nutzerkennung
Passwort
Ihr Standardpasswort
 Erweiterte Einstellung*: IMAP-Server-Verzeichnis/ Stammordnerpfad Mail -
 Erweiterte Einstellung* Nicht nur die abonnierten, sondern alle Ordner anzeigen E-Mails nach dem Abruf sofort löschen
 Erweiterte Einstellung* Ordner können entweder nur Unterordner oder nur Mails enthalten -

(Die mit * markierten Einstellungen lassen sich bei vielen E-Mail-Programmen nicht mit dem Assistenten zum Einrichten eines neuen Kontos vornehmen, sondern müssen nachträglich bei den Kontoeinstellungen vorgenommen werden.)

(Achtung: Bei Nutzung des POP-Dienstes benutzen Sie bitte auf keinen Fall die von vielen E-Mail-Programmen angebotene Einstellung, E-Mails zeitweise oder dauernd auf dem Server zu belassen! Sie belasten damit nicht nur Ihr Postfach, sondern bisweilen werden bei Verwendung dieser Einstellung auch E-Mails dupliziert oder gar ungelesen gelöscht. Das ist ein prinzipielles POP3-Problem.)

Versand (Server für ausgehende E-Mails)

Zum Versenden von E-Mail muss unserer  SMTP-Server secmail verwendet werden. Er ist sowohl aus dem Universitätsnetz als auch weltweit erreichbar. Falls ein Klient (bswp. von Messgeräten) nicht für die Nutzung von secmail konfiguriert werden kann, da er keine Authorisierung oder Verschlüsselung unterstützt, wenden Sie sich bitte an postmaster@uni-muenster.de.

 Zugriff
Weltweit möglich
 Servername secmail.uni-muenster.de
 Anschluss/Portnummer* 587
 TLS-Verschlüsselung*  einschalten/STARTTLS
 Erweiterte Einstellung* Server erfordert Authentifizierung
 Loginname* Ihre Nutzerkennung
 Passwort* Ihr Standardpasswort

Viele Internet Service Provider blockieren Verbindungen zur Standard-Portnummer 25; daher sollten Sie beim Server secmail die Portnummer 587 verwenden. Ausgenommen sind  Nutzer von Outlook 2003 oder älter: Sie können die TLS-Verschlüsselung nur dadurch aktivieren, dass Sie die SSL-Verschlüsselung ankreuzen und Anschluss/Port 25 verwenden.

(Achtung: T-Online-Kunden mit Speedport-Routern müssen secmail.uni-muenster.de im Router in die Liste der sicheren SMTP-Server eintragen!)

Unser sicherer SMTP-Server überprüft die Absenderadresse: Nur Nutzerkennung@uni-muenster.de und Aliasname@uni-muenster.de dürfen als Absender angegeben werden.

Beachten Sie bitte, dass die Gesamtgröße einer E-Mail 25 MB nicht überschreiten darf. Falls Sie größere Dateien versenden möchten,  benutzen Sie bitte unser Webmail-Programm perMail. Hiermit können Sie Anlagen bis ca. 500 MB versenden.

Wenn Sie große Dateien empfangen möchten, verweisen Sie den Absender auf unsere Bigmail-WWW-Seite.

Wichtig: Die Größe des Posteingangs ist aus technischen Gründen auf 1,5 GB begrenzt. Beim Überschreiten dieser Größe werden Mails als unzustellbar an den Absender zurückgesandt. Weitere Quotierungen existieren nicht.