© WWU IT

Massenmail

Service: Falls Sie Beschäftigte*r der Verwaltung sind und eine E-Mail an einen größeren Empfängerkreis an der WWU (z.B. Studierende oder Beschäftigte) senden möchten, übernimmt die WWU IT den Versand. Beachten Sie, dass wir für eine solche Massenmail einen Vorlauf von mindestens einer Woche benötigen.

Zielgruppe: Beschäftigte der Verwaltung

Nutzungskosten: kostenlos

Kontakt: Hotline (Verwaltungs-IT)

  • Anleitung

    Wenn Sie eine Massenmail versenden wollen, benötigen wir von Ihnen folgende Informationen:

    • Versendende Adresse: Die E-Mailadresse, die für die Empfänger angezeigt werden soll.
    • Versender*in: Die Person/Institution, die als Versender angezeigt werden soll.
    • Betreff: Max. 80 Zeichen inkl. Leerzeichen
    • Text: Im Idealfall als Worddokument inkl. Formatierungen
    • Anhänge: Datei-Formate, die nicht per E-Mail versandt werden können, umfassen .docm, .pptm, .xlsm, .exe, .bat, .cmd, .msi, .scr, .js, .jar, .pif, .com, .ps1, .reg, .inf, .vb, .vbs, .msc
    • Versanddatum: Soll Ihre Massenmail an einem bestimmten Datum versendet werden, teilen Sie uns dieses mit.

    Falls Sie über eine Liste mit den E-Mailadressen aller Empfänger*innen verfügen, senden Sie uns diese als Excel-Datei. Ist dies nicht der Fall, benötigen Sie eine Genehmigung durch Dezernat 1 (Massenmail an Studierende) und/oder Dezernat 3 (Massenmail an Beschäftigte). Senden Sie dazu eine E-Mail mit den obigen Informationen sowie einer Beschreibung der Empfängergruppe an den*die entsprechende*n Ansprechpartner*in:

    Sobald die Genehmigung bei uns eingetroffen ist, stellen wir die Massenmail zusammen und senden Ihnen eine Testmail zu. Wenn Sie bestätigt haben, dass die E-Mail in der aktuellen Fassung in Ordnung ist, wird der Versand gestartet.