© WWU IT

Telefonkonferenzen, Videokonferenzen & Streaming

Service: Als Ersatz für Meetings, Seminare und Lehrveranstaltungen stehen Ihnen Telefonkonferenzen, Videokonferenzen und Streaming-Möglichkeiten zur Verfügung. Auf diesem Weg können bspw. Kolleg*innen im Homeoffice teilnehmen. Bitte entscheiden Sie sich für den Dienst, der am besten zu Ihrem Nutzungsszenario passt:

  • Telefonkonferenz: Besprechungen/Seminare mit überschaubarer Gruppengröße und hoher Interaktion aller Teilnehmenden
  • Videokonferenz: Besprechungen/Seminare mit überschaubarer Gruppengröße und hoher Interaktion aller Teilnehmenden; Austausch visueller Informationen über Video oder per geteiltem Bildschirm
  • Streaming: Vermittlung von Inhalten an ein größeres Publikum mit nur punktueller Rückkommunikation

Zielgruppe: Studierende, Beschäftigte

Nutzungskosten: kostenlos

Kontakt: in der aktuellen Situation ist Ihr Ansprechpartner corona.it@wwu.de bzw. 0251 83-30500

  • Telefonkonferenzen

    Nutzungsszenario: Besprechungen oder Seminare mit überschaubarer Gruppengröße und hoher Interaktion aller Teilnehmenden

    Hinweis: Auf https://nic.uni-muenster.de/NutzerTelefonanschluss können Sie herausfinden, ob Sie über ein Unify-Telefon verfügen und ob UC aktiviert ist.

    • Unify-Telefon:
      • Unified Communication (UC) ist nicht aktiviert: Bitte aktivieren Sie UC, indem Sie eine kurze Anfrage an km@uni-muenster.de schicken. Geben Sie dabei Ihren Namen, Ihre Uni-Rufnummer und Ihre WWU-Kennung an. Sobald UC aktiviert ist, folgen Sie den Schritten im nächsten Absatz.
      • Unified Communication (UC) ist aktiviert: Sie können Telefonkonferenzen über den UC-Webclient starten. Für den Login geben Sie Ihre-WWU-Kennung@wwu.de und Ihr WWU-Passwort ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder in unserer Kurzanleitung: UC Telko. (Hinweis: Um sich per Telefon direkt in eine Telefonkonferenz einzuwählen, wählen Sie die Einwahlnummer: 0251 83 20500. Geben Sie anschließend die PIN-Nummer ein, die Sie von dem*der Ersteller*in der Konferenz erhalten haben. Als Ersteller*in finden Sie die Nummer unter "Anrufdetails".)
    • Sopho/Philips-Telefon: Wenden sich bitte direkt an unsere Hotline -31111, um eine PIN für unser Telko-System zu erhalten.
  • Videokonferenzen

    Nutzungsszenario: Besprechungen oder Seminare mit überschaubarer Gruppengröße und hoher Interaktion aller Teilnehmenden; Austausch visueller Informationen über Video oder per geteiltem Bildschirm

    • DFNconf: Über das DFNconf-Portal können Beschäftigte der WWU ein Videokonferenzen (inkl. Präsentationskanal für PDF, Desktopsharing) anlegen, an der auch Telefonteilnehmer*innen und Videokonferenzanlagen teilnehmen können. Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder rufen Sie unsere Kurzanleitung: Videokonferenz mit DFNconf auf, um alle wichtigen Informationen zu den Basisfunktionen von DFNconf zu erhalten. Beachten Sie, dass der Dienst derzeit insbesondere in den Stoßzeiten zwischen 09:00-11:00 und 13:00-15:00 Uhr stark belastet ist und es daher zu Einschränkungen kommen kann.
    • Jitsi Meet: Als Alternative zu DFNconf können Sie Videokonferenzen mit Jitsi Meet (conf.wwu.de) durchführen. Bitte beachten Sie, dass sich das Tool derzeit noch in der Testphase befindet. Folgen Sie unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung oder rufen Sie unsere Kurzanleitung: Videokonferenz mit Jitsi auf, um alle wichtigen Informationen zu den Basisfunktionen von Jitsi Meet zu erhalten. (Hinweis: Sie haben die Möglichkeit das Video-Konferenztool Jitsi mit uns zu testen. Ein*e Mitarbeiter*in wird Ihnen dabei für Fragen bzgl. Video-Konferenzen mit Jitsi zur Verfügung stehen. Weitere Informationen)

  • Streaming (Lehre)

    Nutzungsszenario: Vermittlung von Inhalten an ein größeres Publikum mit nur punktueller Rückkommunikation

    • Angebote des ZHLdigital: Das ZHLdigital hat auf einer eigenen Webseite zum Distance Learning verschiedene Möglichkeiten zusammengestellt, wie sich Vorlesungen digitalisieren lassen. Das einfache und von zu Hause aus mögliche Vertonen einer PowerPoint-Präsentation, die von den Studierenden zeitversetzt rezipiert wird, ist in vielen Fällen eine gute Alternative zu einem Livestreaming.
    • Feedback-Kanal: Als Kanal für das Feedback von Studierenden können Sie unseren Chat-Service Mattermost nutzen.