Call for Articles - TEXTPRAXIS

TEXTPRAXIS. Digitales Journal für Philologie

Die Redaktion von TEXTPRAXIS sucht für die zwölfte Ausgabe neue Beiträge.
Artikel können bis zum 15. Januar 2016 eingereicht werden.

Publikationssprachen sind Deutsch und Englisch.

TEXTPRAXIS sucht Aufsätze zu einem weiten literatur- und kulturwissenschaftlichen Themenspektrum aus allen philologischen Fächern in den Bereichen Literatur und Gesellschaft sowie Theorien und Praxis der Literaturwissenschaft.

Publizieren in einem reviewed open access-journal!

Alle Artikel in TEXTPRAXIS sind im Sinne von Open Access frei zugänglich und entsprechen den gängigen wissenschaftlichen Standards an Zitierfähigkeit und Überprüfbarkeit. Zudem sind die Artikel dauerhaft auffindbar, unbeschränkt zugänglich und kostenfrei abrufbar. Durch die Open Access-Praxis erhöht TEXTPRAXIS die Sichtbarkeit und Verbreitung Ihrer Forschungsergebnisse.
Für die Sektion „Literaturwissenschaft und Praxis“ können Schriftsteller/innen, Publizist/inn/en sowie Verleger/innen und andere Kulturschaffende, die ein literaturbezogenes Berufsprofil haben, Artikel einreichen.
Besonders möchten wir darauf hinweisen, dass Sie jederzeit Repliken bei TEXTPRAXIS veröffentlichen können. Repliken sind kürzere Stellungnahmen, die sich mit der These oder dem Argumentationsgang bereits veröffentlichter Artikel auseinandersetzen, ein Thema vertiefen oder eine Diskussion fortsetzen. Hier können Sie aus aktuell laufenden Forschungen berichten und Anschluss an größere Forschungsdebatten finden.

Bis zum 15. Januar 2016 können Beiträge über  unsere Webseite eingereicht werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.textpraxis.net oder direkt bei der Redaktion.

Beiträge zur Veröffentlichung werden von der Redaktion bis Ende Januar 2016 ausgewählt. Im Austausch mit externen Gutachter/inne/n wird das Manuskript bis zum 1. April fertiggestellt. Der Begutachtungsprozess erfolgt nicht anonymisiert und zielt auf eine produktive Zusammenarbeit zwischen den Autor/inn/en und Gutachter/inne/n ab.

Veröffentlichungstermin ist der 1. Mai 2016.

TEXTPRAXIS ist die Online-Zeitschrift der Graduate School 'Practices of Literature' der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und wird herausgegeben von Matthias Agethen, Constanze Bartsch, Ina Batzke, Seth Berk, Nikolas Buck, Dominic Büker, Katharina Fürholzer, Nina Gawe, Lena Hoffmann, Irene Husser, Ana Ilic, Julia Langhof, Janneke Schoene, Martin Stobbe, Ismahan Wayah, Kerstin Wilhelms.


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktion unter textpraxis@uni-muenster.de.

Textpraxis. Digitales Journal für Philologie
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Graduate School ‘Practices of Literature’
Germanistisches Institut
Schlossplatz 34
48143 Münster
textpraxis@uni-muenster.de
www.textpraxis.net

Aktuelle TEXTPRAXIS Ausgabe