LZV-Angleichungsstudien für den Master of Education (LABG 2009/2016)

Die nordrhein-westfälische Lehramtszugangsverordnung (LZV) aus dem Jahr 2009 legt u.a. fest, dass in jedem Fach (und darin der Fachdidaktik) und den Bildungswissenschaften eine gewisse Mindest-LP-Anzahl über Bachelor- und Masterstudium hinweg erreicht werden muss, um zum Vorbereitungsdienst (Referendariat) zugelassen zu werden. Für Studierende, die ihr Studium komplett an der WWU Münster absolvieren, wurde das bei der Konzipierung der Studiengänge mit berücksichtigt. Studierenden, die ihr Bachelorstudium an einer anderen Universität absolviert haben, bietet die WWU Münster die Möglichkeit, fehlende Leistungspunkte im Rahmen von Angleichungsstudien nachzuholen.

Diese Leistungspunktzahlen haben sich in der LZV 2016 sowie in der LZV 2021 nicht geändert.  Hinweise zu den inklusionsorientierten Fragestellungen nach LZV 2016 und LZV 2021 finden Sie hier.

Lehramt Mindest-LP-Zahl Fach (Bachelor+M.Ed.) darunter: Mindest-LP-Zahl Fachdidaktik (Bachelor+M.Ed.) Bildungs­wissen­schaften
Grundschule 55
(+ 12 LP in Vertieften Studien eines Faches/Lernbereichs)
15 64
Haupt-, Real-, Gesamtschule 80 20 81
Gymnasium/Gesamtschule 100 15 41
Berufskolleg 100 15 41

Hinzu kommen nach den Vorgaben der LZV 2009 bzw. der LZV 2016  noch jeweils 6 LP aus DaZ, 25 LP aus dem Praxissemester und 28 LP aus Bachelor- und Masterarbeit.

Wenn Sie Ihr Bachelorstudium nicht an der WWU Münster absolviert haben, werden Sie nach der Einschreibung vom Prüfungsamt darüber informiert, wie viele Leistungspunkte Sie in welchem Fach und den Bildungswissenschaften "nachholen" müssen. In den meisten Fällen ist bzgl. der Anzahl der Leistungpunkte für den Fachdidaktikanteil und den Inklusionsanteil eine Rücksprache mit den jeweiligen Fachstudienberater*innen notwendig.

In seltenen Fällen ist es auch möglich, sich "überschüssige" Leistungspunkte in einem Bereich aus dem Bachelorstudium bzw. aus Zusatzmodulen für das Masterstudium oder - falls nicht im Masterstudium anrechenbar - die Angleichungsstudien anrechnen zu lassen. Für das Masterstudium selbst können die Leistungen allerdings nur anerkannt werden, wenn Sie inhaltlich und vom Aufwand her in die an der WWU Münster angebotenen Module passen. (Es besteht also kein Anrecht, sich im Gegenzug zu den Angleichungsstudien in manchen Bereichen "überschüssige" Leistungspunkte im Master of Education anrechnen zu lassen.) Bei Fragen zu Anrechnungen wenden Sie sich am Fachbereich Mathematik und Informatik bitte direkt an die Prüfungsbeauftragten der einzelnen Studiengänge!

  • Kennzeichnung der Veranstaltungen im HISLSF/Vorlesungsverzeichnis

    Die Veranstaltungen, die von Studierenden im Rahmen der Angleichungsstudien zur Herstellung der LZV-Konformität für die Master-of-Education-Studiengänge nach dem LABG 2009/2016 gewählt werden können, finden Sie im HISLSF bei den entsprechenden Bachelorveranstaltungen des Studiengangs. Gewählt werden können die Veranstaltungen, die einen Eintrag "MEd ... LZV-Konto (E... LZV 14)" enthalten. (E1 steht hierbei für den M.Ed. Grundschule, E2 für den M.Ed. HRSGe, E3 für den M.Ed. Gym/Ges und E4 für den M.Ed. BK.)

    Zu Beginn der Vorlesungszeit werden die Veranstaltungen auch im QISPOS sichtbar gemacht. Sie können sich also direkt im QISPOS zu den LZV-Angleichungsstudien anmelden. Bitte achten Sie darauf, die Lehrenden zu informieren, dass die Leistungspunkte am besten gleich bei der Noteneingabe in dem entsprechenden Feld mit verbucht werden sollen! (Die Standardeinstellung ist wegen der verschiedenen Veranstaltungen "1 LP".) Sie ersparen sich damit die Arbeit, die Anzahl nachträglich im Prüfungsamt korrigieren zu lassen.

  • Bedingungen für die Leistungspunktvergabe

    Es sind am Fachbereich Mathematik und Informatik die gleichen Studien- und Prüfungsleistungen (Übungen, Klausuren, Vorträge, Ausarbeitungen, mündliche Prüfungen etc. - ggf. anteilig für die Veranstaltung) zu erbringen wie von den Studierenden im Bachelor G bzw. Bachelor HRSGe bzw. Zwei-Fach-Bachelor bzw. Bachelor BK nach dem LABG 2009/2016, die allerdings alle als Studienleistungen verbucht werden. Die Leistungen können also beliebig oft wiederholt werden und müssen nur bestanden werden. Dafür erhalten Sie für die LZV-Angleichungsstudien die Leistungspunktanzahl, wie sie auch im entsprechenden Bachelorstudiengang vorgesehen ist. (Ggf. müssen Sie also geringfügig mehr Leistungspunkte erbringen, wenn es zufällig keine Veranstaltungen in der für Sie benötigten genauen Größe gibt.)

    Es dürfen hierbei keine Veranstaltungen gewählt werden, die inhaltlich bereits im Bachelorstudium eingeflossen sind oder im regulären Teil des Masters of Education gewählt werden sollen.

    Für Studierende im Master of Education G bzw. HRSGe bzw. Gym/Ges bzw. BK im Lernbereich Mathematische Grundbildung bzw. im Fach Mathematik haben wir unten beispielhaft jeweils eine Veranstaltung aus den jeweiligen Bachelorstudiengängen mit der Anzahl der Leistungspunkte (mit Ausweisung des Fachdidaktik- und Inklusionsanteiles) und den (neben dem Besuch der Veranstaltungen) dafür zu erbringenden Leistungen im Rahmen der LZV-Angleichungsstudien aufgeführt.

    • Vorlesung Sachrechnen (3 LP, davon 3 LP Fachdidaktik) aus dem Bachelor G (aus dem Modul G-BA-M3 aus der PO 18)
      • erfolgreiches Bearbeiten von Übungsaufgaben und
      • anteilige Prüfung der üblichen Modulteilprüfung (über Sachrechnen und Kombinatorik und W-Theorie) zum Anteil Sachrechnen; üblicher Umfang mündl. Prüfung ca. 10 Minuten
    • Vorlesung und Übung zur Einführung in die Fachdidaktik (6 LP, davon 6 LP Fachdidaktik, davon 2 LP Inklusion) aus dem Bachelor HRSGe (aus dem Modul HR-BA-M3 aus der PO 18)
      • erfolgreiches Bearbeiten von Übungsaufgaben und
      • unbenotete Klausur und
      • anteilige Prüfung der üblichen Modulteilprüfung (über Einführung in die Fachdidaktik und Realitätsbezüge im Mathematikunterricht) zum Anteil Einführung in die Fachdidaktik; üblicher Umfang mündl. Prüfung ca. 10 Minuten
    • Vorlesung und Übung zur Einführung in die Fachdidaktik (6 LP, davon 6 LP Fachdidaktik, davon 2 LP Inklusion) aus dem Zwei-Fach-Bachelor/Bachelor BK (aus dem Modul ZFB-Math-M3 aus der PO 18)
      • erfolgreiches Bearbeiten von Übungsaufgaben und
      • Klausur
  • Geöffnete Veranstaltungen für die Angleichungsstudien im Bereich G und HRSGe

    Bitte beachten Sie, dass Veranstaltungen für die LZV-Angleichungsstudien nur noch nach den Prüfungsordnungen von 2018 angeboten werden.

    Für die Studierenden Lernbereich II: Mathematische Grundbildung (M.Ed. G) bzw. im Fach Mathematik (M.Ed. HRSGe) sind alle Veranstaltungen aus dem Bachelor G bzw. dem Bachelor HRSGe geöffnet - außer die Seminare "Spezielle Fragen der Mathematikdidaktik".

    Bitte melden Sie sich, falls Sie dann bereits an der WWU Münster eingeschrieben sind, für Seminare im Bereich G und HRSGe, die als LZV-Angleichungsstudien absolviert werden sollen, rechtzeitig im Semester vorher während der Bachelor(!)wahlphase zu den Seminaren an bzw. erkundigen Sie sich bei Dr. Nina Berlinger (für den Bereich Grundschule) bzw. bei Dr. Katharina Kirsten (für den Bereich HRSGe), ob in den von Ihnen gewünschten Seminaren noch Plätze frei sind!

    Die untenstehende Auflistung der LP-Zahlen und Fachdidaktikanteile der Veranstaltungen nach PO 2011 dient als Archiv.


    Hinweis: Die LP-Zahlen und der Fachdidaktikanteil auf dieser Seite beziehen sich auf die Prüfungsordnungs-Versionen 2011 der Bachelorstudiengänge. Die LP-Zahlen und Fachdidaktik- sowie Inklusionsanteil der Prüfungsordnungsversionen 2018 der Bachelorstudiengänge sind direkt in den Prüfungsordnungen zu finden. Im Zweifel erkundigen Sie sich bitte in der Fachstudienberatung, nach welcher Fassung die von Ihnen gewählten Veranstaltungen in dem Semester angeboten werden.


    Fachdidaktikanteile G

    • Module 1 und 2 (Bachelor G): Jede der vier Veranstaltungen enthält 2 LP Fachdidaktik- und 5 LP Nicht-Fachdidaktik-Anteil.
      (Bitte beachten Sie, dass in diesen Modulen im Sommersemester immer nur die "zweiten Teile" angeboten werden!)
    • Modul 3 (Bachelor G): Jede der beiden Veranstaltungen Sachrechnen und Mathematiklernen enthält 3 LP Fachdidaktik. (Kombinatorik und W-Theorie enthält keine Fachdidaktik.)

    Fachdidaktikanteile HRSGe

    • Modul 1 (Bachelor HRSGe): Jede der beiden Veranstaltungen Arithmetik (nur Wintersemester) und Geometrie (nur Sommersemester) enthält 2 LP Fachdidaktik- und 8 LP Nicht-Fachdidaktik-Anteil.
    • Modul 2 (Bachelor HRSGe): Didaktik der Zahlbereiche (nur Wintersemester) enthält 5 LP Fachdidaktik, Didaktik der Stochastik (nur Sommersemester) 3 LP Fachdidaktik. (Kombinatorik und W-Theorie (nur Wintersemester) sowie Algebraische Strukturen (nur Sommersemester) enthalten keine Fachdidaktik.)
    • Modul 3 (Bachelor HRSGe): Jede der beiden Veranstaltungen Sachrechnen und Mathematiklernen enthält 3 LP Fachdidaktik. Beide Veranstaltungen wurden letztmalig im WS 20/21 angeboten. (Zahlbereiche sowie Analysis (nur Sommersemester) enthalten keine Fachdidaktik.)
    • Weiterhin ist geöffnet: Einführung in die Fachdidaktik (V+Ü, nach PO 2018) – zählt komplett für den Bereich der Fachdidaktik, Realitätsbezüge im Mathematikunterricht (V+Ü, nach PO 2018) – zählt komplett für den Bereich der Fachdidaktik
  • Geöffnete Veranstaltungen für die Angleichungsstudien im Bereich Gym/Ges und BK Mathematik

    Bitte beachten Sie, dass Veranstaltungen für die LZV-Angleichungsstudien nur noch nach den Prüfungsordnungen von 2018 angeboten werden.

    Die untenstehende Auflistung der LP-Zahlen der Veranstaltungen und Fachdidaktikanteile nach PO 2011 dient als Archiv.

    Für die Studierenden im Fach Mathematik (M.Ed. Gym/Ges und M.Ed. BK) sind die folgenden Veranstaltungen geöffnet:

    • (lange) Vertiefung Analysis (4+2 SWS, 9 LP – LP-Zahl nach PO 2018; nach PO 2011 waren es 8 LP) – konkrete Veranstaltungen finden Sie im jeweiligen HISLSF/Vorlesungsverzeichnis; enthält keine Fachdidaktik
    • (lange) Vertiefung Algebra (4+2 SWS, 9 LP) – konkrete Veranstaltungen finden Sie im jeweiligen HISLSF/Vorlesungsverzeichnis; enthält keine Fachdidaktik
    • kurze Vertiefung Analysis (2+2 SWS, 5 LP; aus PO 2018) – konkrete Veranstaltungen finden Sie im jeweiligen HISLSF/Vorlesungsverzeichnis; enthält keine Fachdidaktik
    • kurze Vertiefung Algebra (2+2 SWS, 5 LP; aus PO 2018) – konkrete Veranstaltungen finden Sie im jeweiligen HISLSF/Vorlesungsverzeichnis; enthält keine Fachdidaktik
    • Betreuungs- und Beurteilungskompetenz beim Propädeutikum (5 LP) – 1 Punkt davon zählt für den Bereich Fachdidaktik
      (Diese Veranstaltung wird nur im Wintersemester angeboten.)
    • Blockkurs Computeralgebra (2 LP) – dies ist der Kurs "Blockkurs Lineare Algebra und Analysis mit Maple"; enthält keine Fachdidaktik
      (Diese Veranstaltung wird nur in der vorlesungsfreien Zeit zwischen Winter- und Sommersemester angeboten.)
    • Sachrechnen (3 LP) – zählt komplett für den Bereich der Fachdidaktik (wurde letztmalig im WS 2020/21 angeboten)
    • Weiterhin ist geöffnet: Einführung in die Fachdidaktik (V+Ü, 2+2 SWS, nach PO 2018) – zählt komplett für den Bereich der Fachdidaktik
      (Diese Veranstaltung wird nur im Wintersemester angeboten.)

    Die Anfängerveranstaltungen (Analysis I, Analysis II, LA I, LA II, Geometrische LA), die Stochastik und die fachwissenschaftlichen Seminare sind nicht für die LZV-Angleichungsstudien geöffnet.


    Hinweis: Die LP-Zahlen und der Fachdidaktikanteil auf dieser Seite beziehen sich, sofern nicht explizit anders angegeben, auf die Prüfungsordnungs-Versionen 2011 der Bachelorstudiengänge. Die LP-Zahlen und Fachdidaktik- sowie Inklusionsanteil der Prüfungsordnungsversionen 2018 der Bachelorstudiengänge sind direkt in den Prüfungsordnungen zu finden. Im Zweifel erkundigen Sie sich bitte in der Fachstudienberatung, nach welcher Fassung die von Ihnen gewählten Veranstaltungen in dem Semester (noch oder schon) angeboten werden.


    Bitte beachten Sie, dass Sie die Stochastik nach der Prüfungsordnung im regulären Studium des M.Ed. (Modul „Angewandte Mathematik“/„Numerische Mathematik“  oder Modul „Vertiefung“) absolvieren müssen, wenn Sie sie nicht in der Bachelorphase absolviert haben!

  • Geöffnete Veranstaltungen für die Angleichungsstudien im Bereich Gym/Ges Informatik

    Da bislang noch keine Studierenden in den Master of Education Gym/Ges Informatik nach LABG 2009/2016 eingeschrieben wurden, die ihr Bachelorstudium nicht an der WWU Münster absolviert haben, wurden hier noch keine Veranstaltungen festgelegt. Sollten Sie zu den ersten Studierenden gehören, auf die das zutrifft, melden Sie sich bitte bei Prof. Dr. Jan Vahrenhold!

  • Ansprechpartner/innen

    Bei grundsätzlichen Fragen zur LZV-Konformität können Sie sich an das LZV-Büro im Prüfungsamt, bei konkreten Fragen an die jeweiligen Fachstudienberater/innen  wenden. Insbesondere können Sie sich an die Fachstudienberater/innen wenden, wenn Fragen zum nötigen Fachdidaktikanteil und dem nötigen Inklusionsanteil geklärt werden müssen.

    Zur Klärung und Dokumentation des Fachdidaktik- und des Inklusionsanteils benötigen wir: a) Ihr endgültiges Transcript of Records aus der Bachelorphase, b) die Prüfungsordnung und die Modulbeschreibungen aus der Bachelorphase derjenigen Universität, wo Sie Ihr Bachelorstudium absolviert haben, c) die E-Mail aus dem LZV-Büro, aus der hervorgeht, wieviele Leistungspunkte Sie insgesamt mindestens noch in Mathematik/Informatik als LZV-Angleichungsstudien absolvieren müssen, d) Ihre Matrikelnummer an der WWU Münster.

    Bei Fragen zu Anerkennungen (ggf. an anderen Universitäten existierende Zusatzmodule bzw. andere Leistungen, die nachweislich nicht in den Bachelorabschluss eingegangen sind) wenden Sie sich (sowohl für den M.Ed. als auch für die LZV-Angleichungsstudien) bitte an die jeweiligen Prüfungsbeauftragten.