• Vita

    seit 2021 Westfälische Wilhelms-Universität Münster
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Käte Hamburger Kolleg „Einheit und Vielfalt im Recht“
    2021 Technische Universität Dresden
    Abschlussstipendium der Graduiertenakademie
    2019 – 2020 University of Warwick
    Visiting Researcher
    2018 – 2021 Technische Universität Dresden
    Promotionsstipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes
    2017 – 2018 Technische Universität Dresden
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im SFB 1285 „Invektivität. Konstellationen und Dynamiken der Herabsetzung“
    2016 – 2017 Technische Universität Dresden
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit
    DFG-Projekt „Zivilisierung der Gewalt? Eine kritische Sekundäranalyse vormoderner Quellengrundlagen“
    2016 Technische Universität Dresden
    Master of Arts in Geschichte

     

  • Forschungsprojekt

    Rechtspluralität und gesellschaftliche Diversität. Die Oberlausitz und Irland im Vergleich, 1650-1750

    Anhand eines Vergleichs der Oberlausitz und Irlands wird in dem Projekt der Frage nachgegangen, welche Folgen rechtliche Pluralität bzw. Vereinheitlichungsbestrebungen für die Rechtspflege und Rechtspraxis in der Frühen Neuzeit hatten. Die Untersuchungsräume wiesen diesbezüglich große Unterschiede auf: Während sich die Oberlausitz als Erblehen Kursachsens weitreichende Unabhängigkeit auch auf Rechtsebene bewahren konnte, wurde in Irland mit der Einführung des English Common Law versucht, Rechtspluralität einzudämmen und Einheitlichkeit zu erzwingen. Von besonderem Interesse sind dabei die Wechselwirkungen zwischen den konkreten Formen der Vereinheitlichungs- bzw. Pluralisierungsprozesse und den Strukturen gesellschaftlicher Diversität, die in beiden Gebieten etwa auf sozialer, kultureller und religiöser Ebene zu beobachten waren.

  • Forschungsschwerpunkte

    Geschichte der Gewalt

    Strafrechts- und Kriminalitätsgeschichte

    Stadtgeschichte, bes. Stadtchronistik

    Digital History

  • Veröffentlichungen

    Seebröker, Benjamin, Lethal Violence in Decline? A Critical Review of Historical Homicide Rates in England, in: Crime, Histoire & Sociétés. [erscheint 2022]

    Schwerhoff, Gerd/Seebröker, Benjamin/Kästner, Alexander/Voigt, Wiebke, Hard Numbers? The Long-Term Decline in Violence Reassessed. Empirical Objections and Fresh Perspectives, in: Continuity and Change 36 (2021), 1-32.
    DOI: https://doi.org/10.1017/S0268416021000096

    Seebröker, Benjamin, „Alles kommt vom Bergwerk her“? Städtische Identität und Bergbau in Chroniken erzgebirgischer Städte in der Frühen Neuzeit, in: Neues Archiv für Sächsische Geschichte 90 (2019), 109-128.

    Kästner, Alexander/Seebröker, Benjamin, Beschaffen, verwalten, begraben. Die Dresdner Anatomie und ihre Leichen, 1748–1817, in: Bleker, Johanna/Lennig, Petra/Schnalke, Thomas (Hg.), Tiefe Einblicke. Das anatomische Theater im Zeitalter der Aufklärung (Kaleidogramme 167), Berlin 2018, 205-221.