Käte Hamburger Kolleg MÜNster
"Einheit und Vielfalt im Recht"

Das Käte Hamburger Kolleg „Einheit und Vielfalt im Recht“ (EViR) an der Universität Münster wird seit 2021 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Fellows aus aller Welt erforschen hier gemeinsam mit Münsteraner Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern das dynamische Spannungsverhältnis zwischen Einheit und Vielfalt im Recht von der Antike bis zur Gegenwart. Damit wird erstmals eine systematische Untersuchung des Phänomens in seiner gesamten historischen Tiefe und über Fächergrenzen hinweg angestrebt.

weiterlesen

News
|
© KHK EViR

Kolleg mit interaktivem Quiz auf dem Q.UNI Camp

Am 23. Juni startet das Q.UNI Camp im Schlossgarten Münster. Das mehrwöchige Open-Air-Wissenschaftsfestival bringt Kindern und Jugendlichen spielerisch wissenschaftliche Phänomene näher. Beim interaktiven Quiz des Käte Hamburger Kollegs können die jungen Besucherinnen und Besucher ihr Wissen zur Geschichte der Freiheit testen.

Interview
|
© Privat
© Wikimedia Commons

„Die Gesellschaft war zwischen modernen und konservativen Tendenzen hin- und hergerissen“

Die Rechtshistorikerin Hesi Siimets-Gross untersucht  die Privatrechtsentwicklung der 1920 erstmals unabhängig gewordenen Republik Estland, in der eine ständisch geprägte Kodifikation des 19. Jahrhunderts in Kraft gesetzt wurde. Im Interview berichtet sie über die Aufbrüche und Beharrungstendenzen der damaligen Zeit.

Publikationen
|
© khk

Neue Working Papers zu "Normenkonkurrenz" und "Fraktalität"

In der Reihe der EViR Working Papers sind zwei neue Bände erschienen. Sie bilden die Erträge zweier von Ulrike Ludwig veranstalteter „Konzeptforen“ aus dem letzten Jahr ab. Zu diesen Veranstaltungen lädt das Kolleg Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Disziplinen ein, um aktuelle methodische und theoretische Anregungen für historisch-rechtshistorisches Arbeiten zu diskutieren.

Veranstaltungen
|
© Délmagyarország/Schmidt Andrea (Wikimedia Commons), CC BY-SA 3.0 Deed .

Vielfältiges Workshop-Programm im Sommer

Im Sommersemester veranstaltet das Käte Hamburger Kolleg drei wissenschaftliche Workshops mit internationaler Beteiligung. Inhaltlich geht es um die Beziehung von Recht und Raum, um Menschenrechtsaktivismus in Südosteuropa sowie um vormoderne Verfahren.