Umsetzung von Maßnahmen

Der Einsatz von Qualitätsverbesserungsmitteln an der WWU Münster erweist sich im Hinblick auf eine Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung von Studien- und Lehrbedingungen insgesamt als sehr erfolgreich und ist damit unverzichtbar. Vor allem in den Bereichen "Betreuung und Beratung", "Lernbedingunen", "Praxisbezug" und "Förderung der Lehre" können stetig qualitätsförderende Verbesserungen erzielt werden.

Verbesserungen in Betreuung und Beratung
In den Bereichen Betreuung und Beratung von Studierenden werden durch den Einsatz zusätzlicher wissenschaftlicher Mitarbeiter eindeutige Verbesserungen festgemacht. Darüber hinaus führt die Einführung weiterer Tutoren- und Mentorenprogramme zur Individualisierung von Lehre und Unterstützung in der Studieneingangsphase. Ebenso die Servicequalität in den Bereichen der Studien- und Prüfungsberatung kann mittels QVM erhalten werden.

Verbesserungen der Lernbedingungen
Um bessere Lernbedingungen zu schaffen, werden die Öffnungszeiten der Bibliotheken bis in die Abendstunden und auf Wochenenden ausgedehnt. Außerdem wird die Zahl von Lern- und Arbeitsplätzen in Lernlaboren, Medienräumen und Bibliotheken erhöht. Auch Buch- und Zeitschriftenbestände in den Bibliotheken werden ausgeweitet und durch die kontinuierliche Anschaffung zusätzlicher Fachliteratur ergänzt. Der Erwerb weiterer Lizenzen und Datenbanken und der Einsatz von Sach- und Investitionsmitteln zur besseren technischen und sonstigen Ausstattung tragen ebenso zu einer Verbesserung der Lernbedingungen bei. In Laboren, Medien-, Kurs und Seminarräumen werden die Lernbedingungen durch eine verbesserte Ausstattung optimiert.

Verstärkung des Praxisbezugs
Die Einführung zusätzlicher praxisbezogener Veranstaltungsformen ermöglicht den Studierenden einzelner Fachbereiche einen besseren Bezug zur Praxis. In diesem Zusammenhang werden außerdem zusätzliche Praktikumsplätze geschaffen und Exkursionen bezuschusst.

Förderung der Lehre
Die Lehrbedingungen der WWU Münster werden durch geringere Teilnehmerzahlen in Seminaren optimiert und durch zusätzlich geschaffene Angebote, wie Tutoren- und Mentorenprogramme, begleitend zu Vorlesungen und Seminaren, ausgebessert.

Aufgrund der zufriedenstellenden Erreichung des Ziels, die Lehr- und Studienbedingungen durch Qualitätsverbesserungsmittel zu optimieren, sind vorerst keine Veränderungen bezüglich der Verteilung dieser geplant.