Herzlich Willkommen

im Arbeitsbereich Bildung & Unterricht im Sport

Bildungspotenziale des Sports im Jugendstrafvollzug

191015 Malente Foto Andrea Bowinkelmann _lsb Nrw_191015 Malente Foto Andrea Bowinkelmann _lsb Nrw_
© Andrea Bowinkelmann (LSB NRW)

Auf Einladung der DFB-Stiftung Sepp Herberger und der Deutschen Sportjugend hielt Prof. Nils Neuber bei der bundesweiten Fachtagung "Sport im Jugendstrafvollzug" einen Hauptvortrag zum Thema "Fördern oder Begleiten? - Bildungspotenziale des Sports im Jugendstrafvollzug". Dabei ging er auch auf die besonderen Herausforderungen von Angeboten für Jungen und junge Männer ein. Die Tagung fand an historischer Stätte im Uwe Seeler Fußball Park in Malente (Schleswig-Holstein) statt.

3. Partnertreffen des Erasmus+ Projekts EuPEO in Ljubljana

EupeoEupeo
© EuPEO

 Vom 25. bis 28. Oktober 2019 fand das dritte Projekttreffen zum Erasmus+ geförderten Projekt "EuPEO – European Physical Education Observatory" in den Räumlichkeiten des Sportinstituts der Universität Ljubljana (Slowenien) statt. Das Meeting wurde hervorragend organisiert von Prof. Gregor Jurak.
Bei dem Meeting wurden die zwei Hauptprodukte des Projekts ‚MEA‘ (Monitoring Tool zur Fremdbeurteilung des Sportunterrichts) und ‚TIM‘ (Toolkit zur Selbstevaluation des Sportunterrichts) verabschiedet und die Pilotstudie zur Testung der beiden Produkte vorbereitet.
Das WGI wurde von Professor Roland Naul, die WWU Münster von Stefanie Dahl (AB BUS) vertreten.

Fachtag Sport und Wissenschaft 2019

191004 Fachtag Lub Foto Katharina Ludwig191004 Fachtag Lub Foto Katharina Ludwig
© Katharina Ludwig

Auf Einladung des Ministeriums für Schule und Bildung NRW (MSB) fand in der Qualitäts- und Unterstützungsagentur/Landesinstitut für Schule (QuaLIS) in Soest der zweite Fachtag "Sport und Wissenschaft" statt. Eingeladen waren Vertreter der acht sportlehrerbildenden Universitätsstandorte sowie der Schulverwaltung aus NRW. Inhaltlich befasste sich der Fachtag mit dem Thema "Lernen und Bewegung". Dazu hielten u.a. Prof. Nils Neuber, der auch den verhinderten Prof. Michael Pfitzner vertrat, sowie Dr. Karin Eckenbach und Katharina Ludwig Vorträge. In einer abschließenden Gesprächsrunde wurde die bildungspolitische Bedeutung des Unterrichtsfachs Sport diskutiert.

Fachtag Qualitätssicherung im Grundschulsport in Berlin

Logo Kmk Foto KmkLogo Kmk Foto Kmk
© KMK

Im September 2019 veranstaltete die Kultusministerkonferenz (KMK) Sport einen Fachtag zur Situation des Grundschulsports in Deutschland. Vor dem Hintergrund sinkender Ausbildungszahlen sowie einer Zunahme des Einsatzes von fachfremden Lehrkräften in der Grundschule und nicht zuletzt im Grundschulsport bot das Tagungsthema einige Brisanz. Für den Bundesfaktultätentag hielt Prof. Stefan König (PH Weingarten) einen pointierten Einführungsvortrag. In anschließenden Gesprächsrunden, etwa zu Qualifizierungsmaßnahmen für Lehrkräfte ohne Sportfakultas oder zur Fortbildung von Sportlehrkräften, wurde das Thema vertieft. Gemeinsame Handlungsempfehlungen wurden nicht verabschiedet. Für den Fakultätentag NRW nahm Prof. Nils Neuber (Universität Münster) an der Tagung teil.

Demokratie im Sport - Talk im Erbdrostenhof

190109 Junge Lk In Sh Lsb Nrw Foto Andrea Bowinkelmann _4_190109 Junge Lk In Sh Lsb Nrw Foto Andrea Bowinkelmann _4_
© Andrea Bowinkelmann

Die Demokratie scheint in die Jahre gekommen zu sein: Wutbürger und Populisten bekommen ungeahnten Zulauf, Autokraten und Despoten bauen ihre Führung weltweit aus. Was kann der Sport da tun? Als praktisches Fach ist er authentisch und beliebt - und bietet damit ein großes Potenzial fürs Demokratielernen. Das Institut für Sportwissenschaft veranstaltet darum zusammen mit dem Stadtsportbund Münster einen Polittalk zum Thema "Demokratie im Sport". Die Veranstaltung findet am 30. Oktober ab 18 Uhr im Erbdrostenhof in Münster statt. Prominente Gäste diskutieren mit dem Publikum und mit WDR-Moderator Ralph Erdenberger über das Demokratiepotenzial des Sports. Der Eintritt ist frei.

Erasmus+ Austausch in Schweden von Axel Binnenbruck

190924 Friluftsliv Foto Axel Binnenbruck190924 Friluftsliv Foto Axel Binnenbruck
© Axel Binnenbruck

Erneut besuchte Axel Binnenbruck vom 30.8. bis 8.9.2019 im Rahmen des Erasmus+ Programms die schwedische Universität in Örebro. Während der dritten Reise lag der Schwerpunkt in diesem Jahr auf dem Inhalt „Friluftsliv“. Das Bewegen und Leben in und mit der Natur hat in der Sportlehrerausbildung und im schulischen Kontext in Schweden einen deutlich größeren Stellenwert als in Deutschland. Die Inhalte und Methoden aus Skandinavien können bei Modul- und Lehrentwicklungsprozessen als Ansatzpunkte dienen, auch in der hiesigen Sportlehrerausbildung die Sensibilität für die Potenziale von physischer Aktivität in der Natur zu verbessern.

Erfolgreiche Spiele-Exkursion nach Baltrum

190826 Baltrum Foto S _nke G _tschenberg190826 Baltrum Foto S _nke G _tschenberg
© Sönke Götschenberg (Medienlabor IfS)

 30 Sportstudentinnen und -studenten verbrachten eine erlebnis- und lehrreiche Woche in der reformpädagogischen Jugendbildungsstätte des Niedersächsichen Turnerbundes auf Baltrum. Themen wie "Spiel und Leistung", "Spiel und Struktur" oder "Spiel und Kultur" hatten sie theoretisch vorbereitet, sodass sich die Gruppe auf der Insel ganz auf die Praxis konzentrieren konnte. In den anschließenden Reflexionen wurde mancher Zusammenhang zwischen Sport und Bildung aufgedeckt. Die Exkursion wurde von Uta Kaundinya, Sönke Götschenberg und Prof. Nils Neuber begleitet.

WWU-Volleyballerinnen mit Kaufmann bei den EUSA-Championships

190730 Volleyball Foto Kaufmann190730 Volleyball Foto Kaufmann
© Nils Kaufmann

Für die WWU-Volleyballerinnen unter dem Trainer Nils Kaufmann (AB Bildung und Unterricht im Sport) läuft es bei den EUSA-Championships in Lodz/Polen sehr gut: In der Vorrunde haben sie nur einen Satz abgegeben und sind vor den Unis aus Bordeaux/FRA, Mykolayiv/UKR und Bergen/NOR Gruppensieger geworden. Am 31.07.19 (Mittwoch) spielen sie um 9 Uhr das Viertelfinale gegen die Uni Bayreuth und werden live auf youtube gestreamt. Auch für die deutschen Männer läuft es klasse: Bochum und Bremen sind ebenfalls in der Runde der besten acht dabei.

Kinder- und Jugendsportforschung in Münster

190729 Kinder Und Jugendsport Foto Markus Juergens Medienlabor Ifs190729 Kinder Und Jugendsport Foto Markus Juergens Medienlabor Ifs
© Markus Jürgens (Medienlabor IfS)

Die Forschung zum außerschulischen Kinder- und Jugendsport wird in Münster von jeher groß geschrieben. Im November 2018 fand zu diesem Thema ein Fachgespräch am IfS statt, das vom Fakultätentag NRW und der Staatskanzlei NRW durchgeführt wurde. Dazu ist jetzt eine Dokumentation erschienen, die von Markus Jürgens vom IfS-Medienlabor gestaltet wurde. Außerdem startet im Herbst der Forschungsverbund Kinder- und Jugendsport NRW, an dem alle acht sportwissenschaftlichen Einrichtungen in NRW beteiligt sind. Die Geschäftsstelle des Verbundes wird am IfS sein. Aktuell ist dazu eine Stelle für die Geschäftsführung ausgeschrieben.