© Markus Jürgens (Medienlabor IfS)

Verleihung des DSLV – Förderpreises für die besten Studienprojekte im Praxissemester Sport am 28.09.2022

Am 28.09.2022 (Mi.) wird von 18-20 Uhr im HO 101 der Förderpreisdes Deutschen Sportlehrerverbandes (DSLV) für Studienprojekte im Praxissemester Sport vergeben. Fünf Sportstudierende treten in einem „Speed-Science-Contest“ gegeneinander an. Eine Jury aus Vertreter:innen des Instituts für Sportwissenschaft, der Sportlehrkräfte, des Zentrums für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL), der Sportstudierenden und der Bezirksregierung entscheidet über die Preisträger. Im Anschluss an den Festvortrag von Prof. Dr. Nils Neuber findet die Ehrung der Gewinner statt und die Preise des DSLV werden verliehen. Um Anmeldung wird gebeten.

© LSB (Andrea Bowinkelmann)

Podiumsdiskussion „Raus aus den Startlöchern“ am 29.September 2022

Gemeinsam mit dem Stadtsportbund Münster und dem Forschungsverbund Kinder- und Jugendsport NRW veranstaltet das Institut für Sportwissenschaft eine Podiumsdiskussion zu Potenzialen und Möglichkeiten des Kinder- und Jugendsports in Schule und Verein für die Zeit „nach“ Corona. Die Talkveranstaltung findet statt am Donnerstag, 29. September 2022, von 18 bis 20 Uhr in der Aula des Schlosses.
Weitere Informationen und den Link zur Anmeldung finden Sie hier.
 

© Andrea Bowinkelmann

Nils Neuber erhält Landespreis Sportwissenschaft NRW

Aus der Hand des Landtagspräsidenten, André Kuper, und der Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz, hat Professor Nils Neuber den Landespreis "Sportwissenschaft Nordrhein-Westalen 2022" in der Kategorie "Sozial-, Bildungs- und Kulturwissenschaften" erhalten. Der Preis wird alle vier Jahre für herausragende Leistungen in der Sportwissenschaft von einer Jury vergeben. Die Preisverleihung fand im Landtag in Düsseldorf statt. Die Laudatio hat Professorin Maike Tietjens gehalten. 

© Deutsche Schulsportstiftung

Perspektiven der Schulsportentwicklung

Im Rahmen eines zweitägigen Expertenworkshops der Deutschen Schulsportstiftung in Berlin wurden Entwicklungschancen für den Schulsport diskutiert. Neben Digitalisierung und Inklusion gehörten dazu u.a. die Ganztagsschulentwicklung, die Förderung sozialer Talente sowie Fragen der Bildungsgerechtigkeit und Teilhabe. Professor Nils Neuber vertrat dabei das Institut für Sportwissenschaft der WWU und den Forschungsverbund Kinder- und Jugendsport NRW.

© Markus Jürgens (Medienlabor IfS)

Verleihung des DSLV – Förderpreises für die besten Studienprojekte im Praxissemester Sport

Im Rahmen des „DSLV NRW – Förderpreises für Studienprojekte im Praxissemester Sport“ werden erstmals die besten Studienprojekte im Fach Sport am IfS geehrt. Fünf Master-Studierende treten in einem „Speed-Science-Contest“ gegeneinander an. Eine Jury aus Vertretern des Instituts für Sportwissenschaft, der Sportlehrkräfte, des Zentrums für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL), der Sportstudierenden und der Bezirksregierung entscheiden über die Preisträger. Im Anschluss an den Festvortrag von Prof. Dr. Nils Neuber werden die Gewinner gekürt und die Preise verliehen. Die Ehrung findet am Mittwoch, dem 28.09.2022 von 18-20 Uhr im HO101 statt.

Eingeladen sind alle Sportstudierenden, die sich vor, im oder nach dem Praxissemester befinden! Das Lehrteam „Praxissemester“ des Arbeitsbereichs Bildung und Unterricht im Sport, das IfS, das ZfL und der DSLV freuen sich über ein großes Publikum, welches die fünf Kandidaten bei ihrem Einsatz auf der Bühne unterstützen.

Unter folgendem Link könnt ihr euch bis zum 20.09.2022 für die Veranstaltung anmelden.
 

© Karin Eckenbach

Vorträge auf der Didacta

Katharina Ludwig von der WWU Münster und Dr. Karin Eckenbach von der Uni DuE haben auf der Didacta in Köln am Messestand der Unfallkasse NRW Vorträge zum Thema „Lernförderung durch Bewegung“ gehalten. Nach einer wissenschaftlichen Einordnung und der Vorstellung abgeschlossener und laufender von der UK NRW geförderten Forschungsprojekte zum Thema konnten sich die Besucher im Rahmen von Bewegungspausen aktiv beteiligen.
 

© Mattis Timnik (Medienlabor IfS)

Sportpädagogischer Wissenstransfer im Fokus

Die 35. Jahrestagung der dvs-Sektion Sportpädagogik vom 16.-18. Juni in Münster stand unter der Fragestellung "Wissenstransfer - ein zentrales Thema der Sportpädagogik". Das vielfältige Programm bot den rund 300 Tagungsteilnehmer*innen diverse Formate rund um das Tagungsthema.Dazu gehörten drei Hauptvorträge, vier Dialogforen, ein Bildungspolitischer Abend, ein Sportwissenschaftlichen Forum gemeinsam mit der asp-Tagung sowie insgesamt 76 Vorträge und 29 Poster. Der SportCampus Münster bot als Austragsort zahlreiche Möglichkeiten für den lange vermissten fachlichen und persönlichen Austausch.

© Axel Binnenbruck

Dr. Csaba Ökrös besucht vom 17.-24.6.2022 das IfS

Dr. Csaba Ökrös, Sportdozent und Handballforscher an der Hungarian University of Physical Education – Testnevelési Egyetem (HUPE), wird vom 17.-24.6.2022 im Rahmen einer ERASMUS-Reise das Institut für Sportwissenschaften der WWU besuchen. Sein Besuch ist der erste Gegenbesuch auf Grundlage eines von Axel Binnenbruck initiierten Erasmus-Kooperationsvertrages, der neben möglichen gemeinsamen Forschungsvorhaben v.a. den Studierenden gegenseitige Auslandssemester ermöglicht. Auf Grund dessen finden in der Woche neben den Besuchen von Lehrveranstaltungen und Laborbesichtigungen, Gespräche mit der Institutsleitung und den Studiengangsverantwortlichen v.a. der englischsprachigen Science-Studiengänge statt.
 

© Andrea Bowinkelmann

Zwei große Sport-Tagungen an der WWU

Gemeinsames „Forum Sportwissenschaft“ ist öffentlich

Zwei große sportwissenschaftliche Konferenzen, ein gemeinsames Anliegen: Vom 16. bis 18. Juni finden die Tagungen der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) in der Sektion Sportpädagogik sowie der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie (asp) statt. Beim "Forum Sportwissenschaft" am 17. Juni kreuzen sich die Wege: Ab 8.30 Uhr wird dann im Fürstenberghaus disziplinübergreifend über das Thema "Bildung braucht Bewegung – motorische Aktivität fördert Aufmerksamkeit und Lernen von Kindern und Jugendlichen" diskutiert. Internationale Expertinnen und Experten, Praktiker und Wissenschaftspolitiker tauschen Erfahrungen aus, debattieren über Forschungsinhalte und Ansätze für die Zukunft. Interessierte können die Diskussionen vor Ort oder per Stream verfolgen.
 

© Bindel

Vortrag von Prof. Dr. Tim Bindel an der WWU

Im Rahmen der Nachwuchstagungen der dvs-Sektion Sportpädagogik und der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie findet am Mittwoch, dem 15.06.2022 um 18:00 Uhr, ein gemeinsamer Vortrag von Prof. Dr. Tim Bindel (Johannes Gutenberg-Universität Mainz) im Hörsaal F1 (Fürstenberghaus, Domplatz 20-22) statt. Unter dem Titel "Erklär es mir, als wäre ich zwölf - Dissertationen gehen alle etwas an" wird Prof. Dr. Bindel zum Thema Moderne Wissenschaftskommunikation referieren. Wir laden alle Interessierten herzlich zum öffentlichen Vortrag ein!