Prüfung

© Sönke Götschenberg

Alle Prüfungen orientieren sich am dimensionalen Kompetenzmodell für die Sportlehrerbildung, das auch für die Lehre in unseren Modulen maßgeblich ist. Das bedeutet, dass neben fachdidaktischen Kenntnissen (Wiedergabe von Wissen) immer auch pädagogische Haltungen (Einordnung und Beurteilung von Wissen) sowie fachdidaktische Handlungsfähigkeiten (Transfer von Wissen in die Sportpraxis) geprüft werden. Dieses kompetenzorientierte Prüfungskonzept wird an die spezifischen Erfordernisse der jeweiligen Module angepasst.