Welcome to the Wagner Lab

Mini-Symposium Handcycling in Groningen

20181113 Dcrm20181113 Dcrm
© Vicky Goosey-Tolfrey

As part of the international mini-symposium "Handcycling: the way to go from a physiological and biomechanical perspective" at the Dutch Congress of Rehabilitation Medicine in Groningen, Cassandra Kraaijenbrink has presented part of the work of her PhD-thesis. The aim of the mini-symposium was to give the state-of-the-art regarding optimizing handcycling from a physiological and biomechanical perspective. Speakers were (left to right) Dr. Ursina Arnet (Swiss Paraplegic Research, Nottwil), Dr. Vicky Goosey-Tolfrey (Peter Harrison Center for Disability Sport, Loughborough University), Dr. Sonja de Groot (Rehab Center Reade Amsterdam & University of Groningen), Dr. Linda Valent (Rehab Center Heliomare Wijk aan Zee), Cassandra Kraaijenbrink and (front) Ingrid Kouwijzer (PhD student HandbikeBattle, Rehab Centers Reade Amsterdam and Heliomare Wijk aan Zee & University of Groningen). The congress gave the great opportunity for an exchange within the field of handcycling.

Crashtest-Messungen finden Fortsetzung

20181112 Crash20181112 Crash
© Anna Weinhold

Der vom AB Bewegungswissenschaft gestellte Antrag im Rahmen des Programms „Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)“ wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) bewilligt. Damit kann nun die erfolgreiche Zusammenarbeit des crashtest-service.com GmbH (CTS), der Accidenta und der Bewegungswissenschaft in einem weiteren Projekt zum Minimalüberdeckungsunfall mit Fokus auf der Insassenbelastung fortgesetzt werden.

Klausurtag des AB Bewegungswissenschaft

20181022 Klausurtag20181022 Klausurtag
© Jens Natrup

Am 02.10. 2018 traf sich der Arbeitsbereich Bewegungswissenschaft im Landhaus Rotheberge, um die Lehre zu planen und zu strukturieren, Forschungsansätze und Projekte zu diskutieren und neue Perspektiven zu erörtern.

Gäste aus Schweden, Israel und Belgien im AB Bewegungswissenschaft

20181023 Egrepa20181023 Egrepa
© Michael Brach

Mit Mitteln des Internationalisierungsfonds der WWU wurde ein dreitägiger Workshop gefördert, der Prof. Yael Netz (Wingate College, Israel), Prof. Eling de Bruin (Karolinska Institutet, Stockholm, und ETH Zürich) und Dr. Oron Levin (KU Leuven, Belgien) an das IfS führte. U.a. trugen sie in der Vorlesung "Entwicklung und Gesundheit" vor. Der Workshop diente zur Vorbereitung eines europäischen Projektes und wurde durch die European Research Services GmbH unterstützt. Eingeladen hatten Michael Brach und Heiko Wagner (AB Bewegungswissenschaft) und die EGREPA (European Group for Research into Elderly and Physical Activity).