Erfolgsmeldung

Lektüren des zeitgenössischen Zirkus. Ein Modell zur text-kontext-orientierten Aufführungsanalyse

Publikation | Dr. Franziska Trapp
Foto der Publikation
© de Gruyter

Die Dissertation unserer Alumna Franziska Trapp wurde im September 2020 bei de Gruyter veröffentlicht. Die Monografie Lektüren des zeitgenössischen Zirkus. Ein Modell zur text-kontext-orientierten Aufführungsanalyse entwickelt erstmals in Rückgriff auf die Lektüretheorien der Literatur-, Theater- und Tanzwissenschaft eine Methodik zur Analyse von zeitgenössischen Zirkusdarbietungen. Darüber hinaus dokumentiert und interpretiert der Band das Genre durch eine methodisch dichte, d.h. kontextualisierende Beschreibung des Gegenstandes – der Aufführung – dezidiert in seinem historisch-kulturellen Kontext und liefert damit im Sinne Lessings eine rezeptionsästhetische Dramaturgie des Zeitgenössischen Zirkus, die trotz der Diversität der Aufführungen generalisierbare Merkmale, das grundlegende Verfahren und die Bau- und Wirkungsweise der Stücke offenlegt. Dr. Trapp forscht mittlerweile in Brüssel an der Université Libre (ULB). Während ihres Promotionsstudiums an der GSPoL, das sie 2018 abschloss, initiierte sie das internationale Forschungsprojekt Zirkus | Wissenschaft.